Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Inklusive interaktiver Landkarte: Internetseite www.breitband-giessen.de bietet den aktuellen Stand zum digitalen Ausbau im Landkreis Gießen

Seit 2012 treibt der Landkreis Gießen als einer der ersten hessischen Kreise den Breitbandausbau in rund 105 Ortsteilen voran. In der ersten Ausbaustufe wurden 53 Ortsteile im Rahmen einzelner Vergabecluster beauftragt. Foto: Karl-Heinz Laube/pixelio.de
Seit 2012 treibt der Landkreis Gießen als einer der ersten hessischen Kreise den Breitbandausbau in rund 105 Ortsteilen voran. In der ersten Ausbaustufe wurden 53 Ortsteile im Rahmen einzelner Vergabecluster beauftragt. Foto: Karl-Heinz Laube/pixelio.de
Gießen | Der flächendeckende Ausbau für schnelle Internetanschlüsse läuft und soll bis Ende 2017 abgeschlossen sein. Welcher Ortsteil aber genau gerade an der Reihe ist, dafür gibt es die Internetseite
www.breitband-giessen.de. „Im Mittelpunkt der Seite steht eine interaktive Landkarte“, berichtet Landrätin Anita Schneider. Koordiniert worden ist die Seite von Stefan Becker, Geschäftsführer der Breitband Gießen GmbH.

Unter www.breitband-giessen.de ist nicht nur der jeweilige Status des Breitbandausbaus in der jeweiligen Stadt oder Gemeinde zu finden. „Es wird außerdem angezeigt, welcher Dienstanbieter das schnelle Internet freischaltet und an wen ich mich wenden kann“, berichtet Anita Schneider weiter. Ist ein Ortsteil noch nicht ausgebaut, ist sowohl der Zeitpunkt angegeben, ab wann voraussichtlich gebucht werden kann, als auch die erwartete Bandbreite.

Erst kürzlich hatte der Landkreis die Deutsche Telekom AG beauftragt, für 30 Ortsteile das Breitbandnetz auszubauen. „Damit steht jetzt fest, dass wir bis Anfang 2018 flächendeckend auf dem technisch modernsten Stand
Mehr über...
sind“, sagt Landrätin Anita Schneider. Vorausgegangenen war ein Markterkundungs- und Vergabeverfahren. Die Deutsche Telekom AG wird noch die Ortschaften ausbauen, die nicht vollständig durch den Eigenausbau von den privaten Telekommunikationsunternehmen unitymedia GmbH und OR Network GmbH versorgt sein werden.

Seit 2012 treibt der Landkreis Gießen als einer der ersten hessischen Kreise den Breitbandausbau in rund 105 Ortsteilen voran. In der ersten Ausbaustufe wurden 53 Ortsteile im Rahmen einzelner Vergabecluster beauftragt, davon 46 an die Breitband Gießen GmbH und sieben an das Unternehmen OR Network. Das Projekt verzögerte sich jedoch. 2014 wurden auf Druck des Marktes verschiedene Vergabeverfahren aufgehoben und das ursprüngliche Geschäftsmodell im Vorjahr geändert.

Im Sommer 2015 startete eine Markterkundung und Ausschreibung für die noch nicht ausgebauten Gebiete, inklusive vieler Kernorte und -städte. Dafür wird der Markt hinsichtlich vorhandener Eigenausabsichten von privaten Unternehmen abgefragt, um ein sogenanntes Marktversagen festzustellen. Nur wenn dieses gegeben ist, also kein Interesse seitens der Privatwirtschaft besteht, darf kommunal teilfinanziert ausgebaut werden. „Bei der anschließenden Ausschreibung hatte sich nur die Deutsche Telekom AG beworben“, berichtet Landrätin Schneider.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Zwischenbilanz
„Lum-da-tal-bahn“ erklang es fröhlich und mehrstimmig von der...
Die beiden Drittplatzierten: Henrike Herbst und Ferdinand Jeske
Zweimal Bronze auf der Karate DM
Das harte Training und die zahlreichen Vorbereitungsturniere haben...
Gruppenbild beim 9. Hessischen Breitbandgipfel 2018: Breitbandberater Dennis Pucher, Jens Ihle (Regionalmanagement Mittelhessen), Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir, Landrätin Anita Schneider (Kreis Gießen), Breitbandberater Klaus Bernhardt (v.l.n.r.)
Interview: Auf in die Gigabitgesellschaft – was macht der Breitbandausbau in Mittelhessen?
Interview mit den regionalen Breitbandberatern Klaus Bernhardt und...
Davary Phok
HM-Vorbereitung läuft auf Hochtouren
Sofort mit dem Start des neuen Jahres beginnt für die Wettkämpfer des...
Nikolaus Cup
Das erste Mal Wettkampuft schnuppern und gemeinsam den...
RTL vor Ort beim Verein Lumdatalbahn
Am Freitagmittag wunderten sich so manche Bürger, die in Allendorf...
HFV-Vereinsdialog: Spvgg. Blau-Weiß Giessen hofft auf Kunstrasenplatz
Ein Knackpunkt des Abends wurde direkt bei der Ankunft der...

Kommentare zum Beitrag

16
Ralf Jansen aus Pohlheim schrieb am 26.05.2017 um 02:30 Uhr
Die Verschiebung der Termine hat selbst auf den Seiten der BbGiGmbH (sorry, aber den Namen möchte ich nicht schreiben) begonnen, die Telekom hat einige Orte bisher nicht projektiert (was den Ausbau 2017 ausschließt) und die Landrätin lässt jetzt bis Sommer 2018 untersuchen, ob wirklich jeder Bedarf an schnellem Internet hat. Der Artikel hier strotzt von Werbung, ist aber Pseudo- offiziell vom Landkreis und stellt schlicht nicht die Wahrheit dar. Wer finanziert diese Bürgerveräppelung eigentlich und wer profitiert davon?
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Landkreis Gießen

von:  Landkreis Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Landkreis Gießen
9.144
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Apfelwein, -saft und -secco aus Äpfeln von hessischen Streuobstwiesen
Typisch hessisch ist nicht nur der bekannte Äbbelwoi, sondern auch...
Gallus-Schule weiht neuen Kletterfelsen ein
Mehr Bewegung und Spaß haben die Schülerinnen und Schüler der...

Weitere Beiträge aus der Region

Einladung zur Vormaifeier
der DKP Sie findet statt am 29. April 2019 ab 19 Uhr im...
Einige Tage unterwegs in Deutschland - 2. Spaziergang auf der Platte 7. April
Nach einem Essen im Gasthaus oben auf der Platte, gleich neben dem...
Der Bahnhof
Einige Tage unterwegs in Deutschland - 1. Wiesbaden 6.-8. April
Da ich einige Bilder eines Waldspaziergang auf der Platte hoch über...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.