Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Helena Stockschlaeder schwimmt erstmals Hessische Norm

Gießen | Frankenberg. Am Wochenende lud der Frankenberger Schwimmverein zum 46. Mal zum Maischwimmen in das Ederberglandbad nach Frankenberg. 22 Vereine, darunter 17 hessische Mannschaften, absolvierten mit 304 Teilnehmern an beiden Wettkampftagen mehr als 1700 Einzel- und Staffelstarts. Sieben Aktive aus den Leistungsgruppen von Nathalie Richter nutzten die Chance, um noch die ein oder andere Norm für die bevorstehenden Hessischen Jahrgangsmeisterschaften zu erreichen. Mit vier persönlichen Rekorden und fünfmal Edelmetall (2 Gold-, 2 Silber- und 1 Bronzemedaille) im Gepäck, traten die MSVler die Heimreise an.

„Das war alles andere als optimal“, so das Fazit der 19-jährigen Sabrina Försterling nach ihren Rennen über 100 m (1:17,83/2.) und 50 m Rücken (34,97/1.). Obwohl sie in der Vergangenheit wesentlich schneller unterwegs war, rettete Sabrina über beide Strecken zwei Pflichtzeiten für die Hessischen ins Ziel, die mit Gold und Silber veredelt wurden. Helena Stockschlaeder (Jg. 2002) schwamm hingegen auf der perfekten Welle. Nach einer überaus guten Trainingswoche und mentalen Aufbau, sorgte sie im Freistilsprint mit persönlicher Bestzeit in 30,73 Sekunden (4.) für den Überraschungsclou und qualifizierte sich damit ebenfalls für die Hessischen in Dillenburg.

Lina Wagner (Jg. 2002) spielte an diesem Wochenende ihre Qualitäten über 50 m Brust aus. Mit einem Vorsprung von einer Sekunde führte sie das Teilnehmerfeld in 41,16 Sekunden ins Ziel und gewann Gold. Robin Wolf (Jg. 2001) wurde im Brustsprint in 38,67 Sekunden Dritter, Zoé Dörr (Jg. 1999) auf ihrer Paradestrecke über 50 m Schmetterling (38,13) mit neuer Bestmarke Zweite. Mit 27,57 Sekunden war Nils Becker (Jg. 2000) über 50 m Freistil ebenfalls auf Bestzeitkurs und verfehlte die hessische Norm um gerade 7-Hundertstel-Sekunden. Gesundheitlich angeschlagen ging Wladimir Petri (Jg. 2000) an den Start, blieb allerdings über 50 m Freistil (28,19/7.) und 50 m Schmetterling (31,82/6.) hinter seinen Möglichkeiten.

von Ines Peters-Försterling
(Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Marburger SV 1928)


Foto: Ines Peters-Försterling

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

offizielles Veranstaltungsplakat zum fünften Gießener 24-Stunden-Schwimmen am 29./30.09.2018
Dieses Wochenende im Westbad: Schwimmen für den guten Zweck
Hans-Peter Stock und Edith Nürnberger eröffnen fünftes Gießener...
Vorderseite des "Kinderflyers" zum 5. Gießener 24-Stunden-Schwimmen am 29./30.09.2018
Auch in 2018 wieder große Kinder- und Jugendwertung
Am 29./30.08.2018 fünftes Gießener 24-Stunen-Schwimmen DLRG Gießen...
Zuhause Sommerferien und schönes Wetter genießen
Warum nicht einmal im Hallenbad? Es gibt da einen Ort unterhalb des...
Veranstaltungsflyer zum fünfen Gießener 24-Stunden-Schwimmen 2018
Am 29./30.09.2018 ist es wieder soweit: Fünftes 24-Stunden-Schwimmen
DLRG Gießen lädt alle zum Mitschwimmen ein - Wieder Kinderwertung und...
Die Prüfungsteilnehmer des Rettungsschwimmkurses mit den Ausbildern und Ausbildungshelfern
Viele neue Rettungsschwimmer
Erfolgreicher Kompaktkurs der DLRG Kreisgruppe Gießen Unter der...
DLRG Laubach zog Bilanz des vergangenen Jahres
Am vergangenen Samstag fand die Mitgliederversammlung der DLRG OG...
Laubacher Rettungsschwimmer erfolgreich bei Hessenmeisterschaft
Kürzlich fanden in Kelkheim/Hofheim die 46. Hessischen...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ines Peters-Försterling

von:  Ines Peters-Försterling

offline
Interessensgebiet: Gießen
Ines Peters-Försterling
313
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Marburger Masters schwimmen mit der Staffel neuen deutschen Rekord
Marburg. Zum 50. Mal jährte sich das traditionelle...
v.l. Fabian Grün, Dr. Peter Böhm, Steffen Dommermuth, Christian Meißner
Einzel-und Staffel-Gold für MSVler Masters bei Deutschen Meisterschaften
Bremen. Zum dritten Mal war das Sportbad der Universität in Bremen...

Weitere Beiträge aus der Region

20.Welttag des Stotterns - 22.Oktober
Heute ist der 20.Welttag des Stotterns, ein Tag an dem stotternde...
Marburgs Kapitänin Katie Yohn war eifrigste Punktesammlerin der Partie.
Marburg siegt beim Meister
Drei, zwei, eins ... fünf null! Damen-Basketball-Bundesliga:...
Fußball Hessenliga
Völlig überraschend musste der FC Gießen bei Türk Gücu Friedberg ein...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.