Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Was tun, wenn der Hacker kommt?

Gießen | Wenn das Staunen blankem Entsetzen weicht, hat Mark Semmler sein Publikum da, wo er es haben will. Einst war Mark Semmler Hacker, heute ist er „auf der guten Seite“ und ein vielgefragter IT-Security-Berater.

Am 1. Oktober laden die IHK Gießen-Friedberg und das Beratungszentrum Elektronischer Geschäftsverkehr Mittelhessen (EC-M) Unternehmer und IT-Verantwortliche in die Gießener Geschäftsstelle der IHK ein. Dort können sie von 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr Mark Semmler beim Live-Hacking über die Schulter schauen und müssen vielleicht erleben, dass auch ihre eigenen Server zu knacken sind. Doch das ist nur der Anfang. Mark Semmler (Mark Semmler Security Services) und Andreas Gabriel (Mainfränkisches E-Commerce Beratungszentrum) werden anhand konkreter Beispiele zeigen, wie Unternehmer sich vor Hackerangriffen schützen können.

Der Workshop endet nicht bei der Frage: Welche potenziellen Sicherheitslücken weisen IT-Systeme und Netzwerke auf? Vielmehr werden die Menschen im Unternehmen im Mittelpunkt stehen. Werden alle Daten so gehandhabt, wie ihre Vertraulichkeit es erfordert? Kann ein Außenstehender von einem Arbeitsplatz Daten auf einen USB-Stick laden? Gibt es Anwendungen, die zeitweise die Firewall abschalten? Dies sind nur einige Fragestellungen, die sich auftun sollten, bevor der Hacker kommt. Denn wenn er einmal da ist, und das wird Mark Semmler eindrucksvoll demonstrieren, ist es für Schutzmaßnahmen zu spät.

Weitere Informationen sowie Anmeldung zur Veranstaltung erhalten Sie auf der Homepage der IHK Gießen-Friedberg (Veranstaltungsdatenbank) unter www.giessen-friedberg.ihk.de

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Ob die heutige Jugend eine Ahnung davon hat was das ist ?
Vorläufiger Testbericht Webseiten Herstellung bei Telekom
Die Telefon Gespräche die ich wegen der Webseiten Herstellung führte,...
Warnung vor betrügerischen Portalen im Internet
Selters-Haintchen (kmp). Kürzlich fiel ich auf die Internetseite...
Kinobesuch: So wie du mich willst
Claire (Juliette Binoche) 50jährige Literaturprofessorin, geschieden...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Bibiane Dünkel-Miersch

von:  Bibiane Dünkel-Miersch

offline
Interessensgebiet: Gießen
87
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Strategisches Marketing
"Marketing ist nicht alles, aber ohne Marketing ist alles nichts!"...
Taktisches Marketing - „Umsetzbare Lösungen“
Am 15. Juni 2009 findet in der Industrie- und Handelskammer (IHK) in...

Weitere Beiträge aus der Region

Irena Burk, Nordstadtbewohnerin und ehemalige Vorsitzende des Stadtteilbeirats der Nordstadt erläutert ihr neues Projekt.
22. Nordtalk beschäftigt sich mit gesellschaftlicher Teilhabe
Der durch den Nordstadtverein ausgerichtete Bürgertisch beschäftigte...
Mit Krimiautorin Jule Heck zum Eisigen Abgrund
Über 100 Hörer im GLOBUS Dutenhofen Fast jeder Hesse, der einmal auf...
Giessen hat deutschen Meister im Kickboxen
Giessener setzt sich im Kick-Light durch. Am Abend des 09.11. kurz...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.