Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Orgelvespern 2016 in St. Thomas Morus

Orgelmusik Thomas Morus
Orgelmusik Thomas Morus
Gießen | Auch 2016 bestimmen regelmäßige Orgelvespern im Verlauf des Kirchenjahres wieder das kirchenmusikalische Programm an der St.-Thomas-Morus-Kirche in der Grünberger Straße 80.
Den Auftakt bildet die mittlerweile 32. Orgelvesper am Sonntag, den 8. Mai um 16 Uhr. Zum Muttertag spielt C-Kirchenmusiker Jakob Ch. Handrack Werke des Lübecker Organisten Georg Wilhelm Saxer (+1740) und des Kölner Kirchenmusikers Hermann Schroeder (1904-1984). Zum Reger-Jahr anlässlich des 100. Todestages des Komponisten und Organisten Max Reger (1873-1916) erklingt auch dessen Werk. Reger - zu Lebzeiten durchaus umstritten - gilt als Wegbereiter der Moderne und war auch für Hermann Schroeder Inspiration seines künstlerischen Schaffens. Alte barocke Gattungen wie das Choralvorspiel, die Fantasie und Fuge sowie Passacaglia entdeckte er wieder und entwickelte sie weiter.
Die nächste Orgelvesper am 19. Juni steht unter dem Zeichen des Kirchenpatrons St. Thomas Morus. Dessen Patrozinium wird am 22. Juni gefeiert. Zum zweiten Mal zu Gast werden Christine Ullmann und Martin Sobotzik aus Rödermark/Ober-Roden sein. Gemeinsam präsentieren die praktizierende C-Kirchenmusikerin und der studierte Flötist und Oboist Werke für Orgel und Querflöte.
Mehr über...
St. Thomas Morus-Kirche (36)Orgelvesper (65)Orgel (168)Kulturelle Pastoral (1)Kultur (579)Kirchenmusik (25)Kirche (723)GS80 (44)Förderverein St. Thomas Morus (27)
In der zweiten Jahreshälfte gestaltet C-Kirchenmusikerin Anita Kolbus (St. Bonifatius und Ev. Kirche Klein-Linden) die Orgelvesper zum 11. September. Der 11. September ist ein historisches Datum neuerer Zeitrechnung und aufgrund der einschlägigen Ereignisse dieses Tages nicht mehr wegzudenken aus dem kollektiven Gedächtnis. Die Orgelvesper an diesem Tag birgt Spannungsgeladenes und Meditatives. Programmatisch legt Kolbus den Schwerpunkt auf das Wirken oft verkannter weiblicher Komponisten, u.a. Fanny Hensel, geb. Mendelssohn (1805-1847), Schwester ihres viel berühmteren Bruders Felix. Im Gegensatz zu ihm war es ihr von ihrem Vater untersagt worden, ihre musikalischen Ambitionen zum Beruf zu machen. Erst 1965 wurde ihr Gesamtwerk - mit wenigen Ausnahmen - aus Familienbesitz der Stiftung Preußischer Kulturbesitz anvertraut.
Den Abschluss bildet die mittlerweile traditionelle Orgelvesper zum Ersten Adventssonntag des neuen Kirchenjahres.
Der Eintritt zu allen kirchenmusikalischen Veranstaltungen ist frei. Weitere Informationen unter musik-in.gs80.de.

Termine 2016, kompakt:
32. Orgelvesper am 8. Mai • 16 Uhr, Orgel: Jakob Ch. Handrack (St. Thomas Morus) mit Werken von Saxer, Reger, Schroeder
33. Orgelvesper am 19. Juni • 16 Uhr mit Christine Ullmann (Orgel) und Martin Sobotzik (Querflöte)
34. Orgelvesper am 11. September • 16 Uhr, Orgel: Anita Kolbus (St. Bonifatius) mit Werken von Bach, Hensel und Rinck, u.a.
35. Orgelvesper am 27. November • 16 Uhr

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Einladung
Das Leben ist nicht Malen nach Zahlen – Workshop am 22.9.
„Leben ist das, was passiert, während du eifrig dabei bist, andere...
Hammondlive am 10.8.18 um 20 Uhr (Einlass: 19 Uhr) in St. Thomas Morus
Jazz-Arrangements für Orgel und Schlagzeug am 10.8.18 20 Uhr in St. Thomas Morus
Orgelkonzerte sind langweilig, verstaubt und trocken. Das Image...
Ausstellungsposter
Mit allen Sinnen Asien
Starke Frauen hängen im Juli im Schloss Homberg Ohm, gepaart mit...
Buchrezension: Philipp Möller "Gottlos Glücklich - Warum wir ohne Religion besser dran wären"
Phillipp Möller „Gottlos Glücklich – Warum wir ohne Religion besser...
Katrin Troendle & Bert Callenbach
„Nächstes Jahr wird alles besser!“ - Sachsendiva Katrin Troendle & Bert Callenbach kommen nach Reiskirchen
Der Reiskirchener Kulturverein KulturPUR veranstaltet erneut zum...
Hammond live am 10. August 20 Uhr in St. Thomas Morus
"Hammond live" - am 10. August in St. Thomas Morus Gießen
Der Förderverein St. Thomas Morus lädt ein am Freitag abend, den 10....
22. Afrikanisch-Karibisches Kulturfest
Wer afrikanische und/oder karibische Kultur liebt, für den ist das...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jakob Handrack

von:  Jakob Handrack

offline
Interessensgebiet: Gießen
Jakob Handrack
781
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Kulturkirche St. Thomas Morus - powered by förderverein | www.morusfreunde.de
KulturKirche St. Thomas Morus: Das Fliegende Klassenzimmer (D, 2002) und eine Orgelvesper zum Advent
+++Am Freitag, den 7. Dezember 2018, präsentiert der Förderverein St....
Purer Rhythmus und lateinamerikanische Lebensfreude am 25.11. um 12:30 Uhr in St. Thomas Morus
Kirche für ausgeschlafene Christen!
Zu einem einmaligen Gottesdienst kommt es am Sonntag, den 25....

Weitere Beiträge aus der Region

Alex Wilke erzielte im Pokalspiel in Hannover 13 Punkte für das Pharmaserv-Team.
Marburg erreicht Pokal-Viertelfinale
Wecker klingelt in der Halbzeit Deutscher Basketball-Pokal,...
Katie Yohn war im Liga-Spiel gegen Hannover am Samstag Topscorerin der Partie.
Sonntag: Pokalspiel in Hannover
„Wir müssen uns steigern“ Deutscher Basketball-Pokal,...
Lambertikirche
Freitag vor zweitem Advent ....
... auf dem Parkdeck 4. Etage in den Schlosshöfen in Oldenburg....

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.