Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Zeppel und Försterling holen weitere Hessen-Quali

vorne v.l. Nathalie Richter, Sabrina Försterling, Wladimir Petri, Jan Prennig; hinten v.l. Alva Starostzik, Zoe Dörr, Raik Zeppel
vorne v.l. Nathalie Richter, Sabrina Försterling, Wladimir Petri, Jan Prennig; hinten v.l. Alva Starostzik, Zoe Dörr, Raik Zeppel
Gießen | Baunatal. In der 31. Auflage fand am Wochenende das Schwimmfest des GSV Eintracht Baunatal im Sportbad im Aqua-Park Baunatal statt. 263 Aktive aus Hessen, Niedersachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt folgten der Einladung ins Nordhessische und absolvierten 1124 Einzel- und Staffelstarts.

Für sieben MSVler ging es auf der Kurzbahn in die nächste Leistungstestphase. Zufrieden zeigte sich Trainerin Nathalie Richter mit dem Abschneiden ihrer Schützlinge, die mit achtzehn Top-3-Platzierungen (9-mal Erster; 5-mal Zweiter; 4-mal Dritter), sowie zehn persönlichen Bestzeiten und zwei Pflichtzeiten für die Hessischen überzeugten. Hierbei unterstrich Raik Zeppel (Jg. 2002) in einem einwandfreien Rennen über 100 m Brust seine Qualitäten und unterbot in 1:25,14 Minuten die geforderte Norm um mehr als vier Sekunden. Eine neue Bestmarke steckte er im Schmetterlingssprint in 36,82 Sekunden und landete verdient auf dem ersten Platz. Grund zur Freude hatte die 18-jährige Sabrina Försterling, die nach langer Durststrecke im Freistilsprint mit 29,92 Sekunden endlich wieder unter der 30er-Marke blieb und damit die hessische Norm knackte. Insgesamt wurde Sabrina Försterling dreimal Erste (50/100 m Freistil/100 m Rücken) und einmal Zweite (50 m Rücken).

Auf einem guten Weg ist Zoé Marie Dörr (Jg. 1999), die bei ihren fünf Starts in allen Lagen auf den vorderen Rängen glänzte. Im Freistilsprint (33,24/2.) und über 200 m Freistil (2:39,39/2.) steckte sie mit deutlichen Leistungssteigerungen neue Bestmarken. Erkältungsbedingt körperlich angeschlagen, stellte sich Alva Starostzik mit Kampfgeist der Herausforderung. Zwei dritte Plätze erreichte sie über 50 m und 100 m Freistil, wobei sie über die lange Distanz sogar eine neue persönliche Bestzeit in 1:13,19 Minuten schwamm. Im Rückensprint wurde sie Zweite. Wladimir Petri (Jg. 2000) landete dreimal ganz oben auf dem Siegertreppchen. Über 50 m Freistil und mit einem Vorsprung von drei Sekunden über 50 m Schmetterling war er das Maß aller Dinge. Im Brustsprint verbesserte er sich auf 38,47 Sekunden.

In der „Wertung 1998 und älter“ traten Jan Prennig (Jg. 1993) und Zishan Ahmed (Jg. 1997) an. Während Zishan sein Leistungspotential auf allen vier Sprintstrecken bestätigte, steckte Jan über 100/200 m Freistil sowie über 100 m Brust neue Bestmarken. Ebenso wie über 100 m Schmetterling, wo er Dritter wurde.

von Ines Peters-Försterling,
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Marburger Schwimmverein 1928


Foto: Ines Peters-Försterling

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Alexander Sack (hinten, Vorsitzender der DLRG Kreisgruppe Gießen) überreicht dem langjährigen Mitglied Adolf Deibel (links) zum 90. ein Geschenk
Mit 90 Jahren noch ein Schwimmer
DLRG Kreisgruppe Gießen überreicht langjährigem Mitglied Adolf Deibel...
v.l.n.r.: Lukas Korn, Tobias Müller, David Meisner, Sven Müller, Verena Schindler, Lars Krista, Björn Pryzbilla und Nils Heider
DLRG Lollar beim Wellenwettkampf
(kk) Zum 32. Wellenwettkampf im Usa-Wellenbad in Bad Nauheim am...
Platz 1 - Gewitter über dem Edersee (68 Stimmen)
Die 26 Wettbewerbsbilder zeigen die ganze Bandbreite der DLRG-Arbeit - Die Sieger im Fotwettbewerb des DLRG Bezirk Gießen-Wetterau-Vogelsberg 2017
Nidda | Nun stehen die Sieger fest! Und sie zeigen die ganze...
Spannende Wettkämpfe beim Laubacher DLRG, Carina Schultheis und Philipp Dortmann Punktbeste der Vereinsmeisterschaft
Am Samstag Vormittag gab Dieter Lind im Laubacher Hallenbad den Ton...
Sie schwimmen in belebtem Gewässer - Hallenbad Pohlheim
Nachdem ich nun fast 6 Jahre regelmäßiger Besucher des Hallenbades...
DLRG Lollar bei den Bezirksmeisterschaften – 1. Platz für AK 9/10
(kk) Am 17./18. März fanden die diesjährigen Bezirksmeisterschaften...
Marburger Masters schwimmen mit der Staffel neuen deutschen Rekord
Marburg. Zum 50. Mal jährte sich das traditionelle...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ines Peters-Försterling

von:  Ines Peters-Försterling

offline
Interessensgebiet: Gießen
Ines Peters-Försterling
313
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Marburger Masters schwimmen mit der Staffel neuen deutschen Rekord
Marburg. Zum 50. Mal jährte sich das traditionelle...
v.l. Fabian Grün, Dr. Peter Böhm, Steffen Dommermuth, Christian Meißner
Einzel-und Staffel-Gold für MSVler Masters bei Deutschen Meisterschaften
Bremen. Zum dritten Mal war das Sportbad der Universität in Bremen...

Weitere Beiträge aus der Region

Dr. Christine Fröhlich in ihrem Element
Erstmalig am Sonntag: Experimentalvorlesung im Liebig-Labor am 24. Juni 2018
Die beliebten öffentlichen Experimentalvorlesungen im Liebig-Museum...
„Nur aus lauter Liebe zu Dir“ mit Rike Raschke und dem Chaos-Chor Gießen in der Vitos-Kapelle
Die Liebe und andere Katastrophen sind im letzten Jahrhundert in...
Modern und auch ein wenig unangepasst: St. Thomas Morus Gemeinde feiert Kirchenpatron
St. Thomas Morus Gemeinde feiert Patrozinium am Sonntag, den 24. Juni
Er hätte dieses Jahr seinen 540. Geburtstag gefeiert, Sir Thomas...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.