Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Försterling schwimmt Hessische Norm

Gießen | Wetzlar. Die Schwimmabteilung des TV Wetzlar feierte am Wochenende mit der Austragung des 10. Frühjahrsmeetings ein kleines Jubiläum. Die Beteiligung von 48 Vereinen aus neun Bundesländern, sowie der Start der Jugendnationalmannschaft aus Luxemburg, einer Auswahl von Schwimmern aus der Türkei und Tschechien unterstrich die Attraktivität des Europabades in Wetzlar auf nationaler und internationaler Ebene. An drei Wettkampftagen starteten 544 Aktive mit 3224 Einzelmeldungen.

In bestbesetzten Teilnehmerfeldern insbesondere auf den Sprintstrecken (Wertung 2005 älter), ging es für die Schwimmer aus den Leistungsgruppen von Nathalie Richter vorrangig darum, weitere Wettkampfluft zu schnuppern. Mit der Medaillenvergabe hatten die sieben MSVler nichts zu tun, punkteten allerdings mit zehn persönlichen Bestzeiten.

Routinier Sabrina Försterling (Jg. 1997) nimmt langsam Fahrt auf. Zwar ist sie noch einen Hauch von ihrer einstigen Bestmarke im Rückensprint entfernt, unterbot aber in einem technisch einwandfreien Rennen in 36,27 Sekunden die Normzeit für die Hessischen Jahrgangsmeisterschaften in Dillenburg im Mai.
Mehr über...
Deutliche Leistungssteigerungen zeigte Wladimir Petri (Jg. 2000), der über 100 m Freistil in 1:04,22 Minuten sechs Sekunden schneller im Wasser unterwegs war. Auch im Schmetterlingssprint machten beide eine gute Figur und landeten in starken Teilnehmerfeldern von über 100 Schwimmern im Mittelfeld. Wladimir Petri steckte in 33,16 Sekunden eine neue Bestmarke.

In ihrem zweiten Wettkampf auf der 50-Meter-Bahn zeigten sich Lina Wagner, Lea Marie Hame, Helena Stockschlaeder (alle Jg. 2002), Lara Hohn und Zoé Marie Dörr (beide Jg. 1999) konzentriert und aufgeräumt. Gleich vier Top10-Platzierungen erreichten Lina (7.), Helena (1:39,78/9.) und Lea Marie (1:47,78/10) und Lara (6.) über 100 m Brust. Lina Wagner unterbot abermals ihre erst „frische“ Bestzeit vom vergangenen Wettkampf in Pohlheim über 100 m Freistil um eine Sekunde in 1:15,98 Minuten. Damit schlug sie knapp hinter Vereinskameradin Helena Stockschlaeder im Ziel an, die in 1:13,06 Minuten in die Top 20 schwamm. Zoé Dörr steigerte sich im Rückensprint (0:41,85) und freute sich über ein neue persönliche Bestmarke.

von Ines Peters-Försterling,
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Marburger Schwimmverein 1928

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Kinderanfängerschwimmkurs in Rekordzeit ausgebucht
Am Dienstag den 17.10.2017 um 23:07 stand es fest. Die DLRG...
LEICA Erlebniswelt - ein voller Erfolg!
Freitagabend in Wetzlar: Ca. 30 Bürgerreporterinnen und...
Das Veranstaltungsplakat zum dritten Gießener 24-Stunden-Schwimmen, veranstaltet von der DLRG-Kreisgruppe Gießen
Dieses Wochenende 4. Gießener 24-Stunden-Schwimmen im Westbad
DLRG Kreisgruppe Gießen lädt wieder alle von jung bis alt zum...
: Italia in Piazza auf dem Kornmarkt.
DIG Mittelhessen e.V. bringt italienische Kultur auf die Piazza zum 30jährigen Jubiläum der Städtepartnerschaft Wetzlar-Siena
Am Samstag, 17. Juni 2017, um 10.00 Uhr ging es los auf der Piazza in...
Pop-Jazz-Chor Wetzlar des Solmser Sängerbundes
Chor-Open-Air „StadtKlangFluss“ am 9. Juni in Wetzlar
Zum zweiten Mal nach seinem Jubiläumsjahr 2015 lädt der Solmser...
Guten Appetit
Ein Doppelstock-Intercity, auch IC 2 genannt, in Hannover Hbf. auf der Fahrt von Leipzig nach Norddeich.
Verbände lehnen Intercity Frankfurt-Wetzlar-Siegen-Münster in der geplanten Form ab - Besser auf diese Fernzugverbindung verzichten und angepasstes Gesamtkonzept Mittelhessen-NRW entwickeln
Ab Ende 2019 soll er eigentlich fahren, der neue weiß-rote...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ines Peters-Försterling

von:  Ines Peters-Försterling

offline
Interessensgebiet: Gießen
Ines Peters-Försterling
303
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Lena Kaiser und Raik Zeppel toppen hessische Norm
Marburg. Am Wochenende veranstaltete der VfL Marburg 1860 sein 37....
Foto: Lucas Schremb
Höhenflug für Marburger Schwimmer beim Nachwuchsschwimmfest in Kichhain
Kirchhain. In der 20. Auflage lud der ausrichtende TSV Kirchhain zum...

Weitere Beiträge aus der Region

(v.l.) Torsten Petroschka von sander.hofrichter architekten GmbH und Schul- und Baudezernentin Dr. Christiane Schmahl übergaben den symbolischen Schlüssel an Schulleiter Jörg Keller. Bild: Landkreis Gießen
Neubau an der Theo-Koch-Schule feierlich eingeweiht
Musikalische und schauspielerische Darbietungen der Schülerinnen und...
Gallushalle 35305 Grünberg Giessener Str.45
NICHT VERGESSEN!! NOCH GIBT ES GENÜGEND KARTEN AN DER ABENDKASSE!!!!
“En Haufe Leit“ - neu aufgestellt mit Maike Heisel als Sängerin....
Litfaßsäulen wie hier im Rabenauer Burggarten werben für den Förderpreis und die Teilnehmer. Bild: Zaug
Kultur-Förderpreis geht in eine neue Runde
Bereits jetzt steht das Motto für die zweite Runde des Förderpreises...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.