Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Die Königin des Waldes

Gießen | Die üppigen Bäume des Waldes wollten einen Regenten haben, einer der Verantwortung übernimmt. Es sollte alles schön geregelt werden. In welche Richtung sollten die Äste wachsen, damit sie nicht die Anderen störten. Es sollte nur einmal im Jahr das Laub fallen, und warum behielten doch einige ihre Blätter. Da sie eine der Kräftigsten war, wählte die Waldgemeinschaft eine alte Kastanie zu ihrer Königin. So vergingen einige Jahre und die Bäume stellten fest, das sich eigentlich überhaupt nichts verändert hatte. Jeder Baum wuchs wie es ihm in den Sinn kam. Im Wald machte sich eine Unzufriedenheit breit.

All dies hatte schon lange eine alte Eule beobachtet, die jeden Abend Platz auf einer Eiche nahm. Die Lage spitzte sich zu als eine Tanne der alten Kastanie wieder einmal die größten Vorwürfe machte. Die Eule machte sich nun bemerkbar. „Lasst doch die Kastanie in Ruhe, sie kann doch überhaupt nichts für das was hier im Wald passiert“. Schlagart war Ruhe und alle sahen hinauf auf den Ast, wo sich die Eule postiert hatte. „Ihr seid zwar alle größer und kräftiger als ich, jedoch fehlt euch, entschuldigt meine Ehrlichkeit, eine gewisse Klugheit und Weisheit.
Mehr über...
Wald (214)Königin (5)Eule (8)
Habt ihr in all den Jahren nicht bemerkt, dass es eine Zeit gibt in der die Vögel auf euren Zweigen Platz nehmen und zwitschern ? Diese Zeit nennt man Frühling. Die Zeit, in der es sehr warm ist, nicht viel Regen fällt und ihr eine Durststrecke überwinden müsst, das ist dann der Sommer. Wenn sich bei einigen Bäumen die Blätter verfärben und gar auf die Erde fallen, dann ist der Herbst gekommen. Der Winter zeigt sich mit einer weißen Pracht, die dann auf euren Zeigen liegt. All diese Veränderungen nennt man Jahreszeiten.“
Als die Eule ihre Aufklärung beendet hatte, ging ein ein Flüstern durch den Wald. Die Bäume verständigten sich und waren sich schnell einig, dass die Eule doch sehr klug sein musste. Auch die Königin, die alte Kastanie musste zugeben dies alles nicht gewusst zu haben. Sie fragte die Anderen ob es nicht klüger wäre die Eule als Königin ihres Waldes zu krönen. Sie könne alles so wunderbar erklären und könnte auch einmal durch den Wald fliegen um nach dem Rechten zu schauen. Sollte dem Wald ein Unheil drohen, so könne die Eule alle rechtzeitig warnen.

So wurde es dann auch gemacht und deshalb kann man heute noch sehen, wie die Eule auf ihrem Ast sitzt und alles beobachtet.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Pilze überall
Meine Bekannte war unterwegs und brachte diese Aufnahmen mit, die ich...
29.05.2005 Das frühste Bild da ich habe.
Das Wäldchen - ein ehemaliger Bonsai
Das Wäldchen bestehend aus 5 Stämmen habe ich vor vielen Jahren...
Nordecker Wald im Spätnovember
Naturdenkmal II
2-3 Filme im Kino Traumstern KW4.20
Ich sah: Als Hitler das rosa Kaninchen stahl, weil mir entfallen war,...

Kommentare zum Beitrag

Nicole Freeman
10.448
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 07.02.2016 um 08:10 Uhr
schöne geschichte
Christine Stapf
7.746
Christine Stapf aus Gießen schrieb am 07.02.2016 um 12:00 Uhr
Danke Nicole :-)
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Christine Stapf

von:  Christine Stapf

offline
Interessensgebiet: Gießen
Christine Stapf
7.746
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Wunderbares Wetter heute
Des einen Freud, des anderen Leid
Die Ausbreitung des Coronavirus hat uns weltweit im Griff, und jedes...

Weitere Beiträge aus der Region

Supermärkte in Gießen hart an der Belastungsgrenze
Schon seit Wochen spürt die Branche die Auswirkungen der Corona-Krise...
Zur Osterhauser Schleuse
Vor einiger Zeit in der Zeitung gelesen. Die Osterhauser Schleuse,...
Buchtipp: Das Paket – Sebastian Fitzek
Inhalt : Seit die junge Psychiaterin Emma Stein in einem...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.