Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Vernissage zur Ausstellung ‚Schwarz-Rot-Gold‘ am Donnerstagnachmittag in Lich

Gießen | ‚Schwarz-Rot-Gold‘ heißt eine Ausstellung, die derzeit im vhs-Haus in Lich zu sehen ist. Künstlerin Steffi Barthel setzt sich in dem Zyklus mit Aspekten von Heimat und Freiheit auseinander. Zu sehen sind sowohl Malereien und Collagen als auch gegenständliche Kunst. Am Donnerstag, 4. Februar, ist die Künstlerin anlässlich der Vernissage zu Gast in Lich. Die Veranstaltung beginnt um 16 Uhr, Kreuzweg 33. Interessierte sind herzlich willkommen.

Steffi Barthel wird 1956 in der DDR geboren. Vater und Mutter wenden sich verbittert vom DDR-Regime ab, ihre Tochter wächst zunächst bei der Großmutter und der Familie des „systemkonformen“ Onkels auf. Es folgen die gewaltsame Trennung durch den unerwarteten Mauerbau, emotionale Erosionen und Konflikte durch die Eltern-Kind-Bindung mit dem „Klassenfeind“. Schließlich schließt sich die dramatische Zäsur einer angstbesetzten, illegalen Flucht in den Westen im Jahr 1972 an – mit der Zuschreibung, glücklich sein zu sollen.

In ‚Schwarz-Rot-Gold‘ hat Steffi Barthel unter anderem Kopien ihrer eigenen Stasi-Akten künstlerisch verarbeitet. Des Weiteren zeigt sie Werke, die durch die Arbeit mit Flüchtlingen entstanden sind und unter dem Einfluss aktueller Fluchterlebnisse stehen. Die Vernissage bietet Gelegenheit zu einer Annäherung an die künstlerischen Arbeiten und an die hochaktuellen politischen Fragen der Ausstellung. Steffi Barthel vermittelt gedankliche Impulse und bietet herausfordernde Kunst, die bleibende Eindrücke hinterlässt. Die Gäste können sich auf besondere Begegnungen und gute Gespräche freuen.

Mehr über

VHS (37)Vernissage (65)Kunst (504)Heimat (37)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Das Gemälde, was an die Vertreibung erinnert.
Zurück in Zsámbék. Rund 1000 Kilometer, zwei Länder, eine Heimat
„Jetzt bin ich in Ungarn. Jetzt bin ich zuhause“, freut sich die...
"Kulturelle Bildung leistet einen Grundstein für ein zivilisiertes Zusammenleben"- Vernissage im staatlichen Schulamt in Gießen
Am 30.08.2017 fand im staatlichen Schulamt Gießen eine Vernissage...
CD mit Klängen aus den Kirchen Weilmünsters anlässlich 800 Jahre Weilmünster erscheint pünktlich zum Bauernmarkt
Weilmünster (kmp / kr). Die Idee entstand im Mai dieses Jahres, als...
Butzbacher Künstler stellt Ihr Projekt "un-ARTIG" in Hanau aus
"Farbe als Spiegel von Gefühl und Seele" Bis zum Ende des Jahres...
Nein, es ist kein galaktisches Kassenhäuschen
Kunst in der Lahnaue
Über Kunst und das Verständnis für Objekte, die von ihren kreativen...
Die vor Schulklassen hinten von links: Rolf Ihle, Bastian Schmandt, Leni Weimar, Doris Ihle, Christa Magel, Hannelore Schmandt und Lisa Bender
Wo ist den hier Bad, Dusche und WC?
Wenn sechsjährige Vorschulkinder in die Wohn- und Lebensräume ihrer...
Tonsprünge singen Teile aus der Gospelmass von Robert Ray
Biebertal (kmp). Der Chor "Tonsprünge" der Pfarrei Sankt Anna...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Landkreis Gießen

von:  Landkreis Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Landkreis Gießen
8.688
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Drei Tage lang setzten sich 25 engagierte Jugendliche intensiv mit dem Thema Schülervertretung auseinander. Veranstaltet wurde der Workshop in der Wetzlarer Jugendherberge vom Jugendbildungswerk des Landkreises Gießen. Bild: Landkreis Gießen
Landkreis stärkt Schülervertretung in ihrem Engagement durch dreitägiges Seminar des Jugendbildungswerks
Jugendliche mit politischem Interesse brauchen Hintergrundwissen, um...
v.l.: Larissa Albohn (TIG GmbH), Bürgermeister Stefan Bechthold, Landrätin Anita Schneider, Torsten Roth und Martin Neumeier (ZAUG gGmbH). Bild: Initiative ProAbschluss
Landrätin Schneider und Bürgermeister Bechthold unterstützen Einsatz mobiler Bildungsberatung im Gewerbegebiet Fernwald-Annerod – am 29. und 30. November jeweils von 11-14 Uhr
Die mobile Bildungsberatungsstelle bietet Unternehmen und...

Weitere Beiträge aus der Region

Finja Schaake (am Ball, gegen Wasserburgs Rebecca Tobin) erzielte ihren 1500. Punkt in der Bundesliga-Hauptrunde. Foto: Melanie Weiershäuser
Heimniederlage gegen Wasserburg
Planet-Photo-DBBL: BC Pharmaserv Marburg – TSV 1880 Wasserburg...
Liebe Jazzfreunde, am Freitag dem 24.11.2017 gastiert das Kaffeehaus Jazz Trio im Jazzkeller Grünberg!
Liebe Jazzfreunde, am Freitag dem 24.11.2017 gastiert das Kaffeehaus...
.... es wabbert der Nebel durch unser Land
"Wohltätigkeit ist das Ersäufen des Rechtes in der Jauchegrube der Gnade!" *
In Giessen erschien von einer bestimmten Lebensmittelkette (Name tut...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.