Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Formationstanz: Gelungener Ligaauftakt für Standardformation des Rot-Weiß-Clubs in Ludwigsburg

Das erfolgreiche A-Team aus Gießen (Foto: Laura Nöh)
Das erfolgreiche A-Team aus Gießen (Foto: Laura Nöh)
Gießen | Die Formationssaison 2016 für die Standardformationen der 1. Bundesliga startet in Ludwigsburg mit den Ligaturnieren. In hervorragender Verfassung präsentierte sich das A-Team des Rot-Weiß-Club Gießen beim Auftaktturnier. Die Mittelhessen, die schon zwei Monate zuvor bei der Deutschen Meisterschaft einen guten Platz in der neuen Liga verbuchen konnten, setzten diesen Weg auch beim Ligawettkampf fort. Wie in Bremen bei der DM stand in Ludwigsburg am Ende der sechste Platz für das Gießener Team zu Buche.

Für die 1. Bundesliga beginnt der Ligabetrieb eigentlich bereits mit der Deutschen Meisterschaft, die vor acht Wochen in Bremen ausgetragen wurde. Von Anfang Januar bis Anfang März heißt es dann für die acht Standardformationsmannschaften, sich auf den fünf Wettkämpfen der Saison die besten Plätze zu erkämpfen. Der Auftakt dieser Ligawettbewerbe findet schon traditionell in Ludwigsburg statt, der dortige 1. TCL hatte am Samstag in die formationsbewährte Rundsporthalle geladen.

Mit Spannung hatte sich das A-Team des Rot-Weiß-Club Gießen, das seine erste Saison als Aufsteiger in der höchsten Liga tanzt, auf
Mehr über...
den Weg nach Baden Württemberg gemacht. Für die Mittelhessen verlief die Deutsche Meisterschaft am zweiten Novemberwochenende in Bremen als erste Standortbestimmung in der 1. Liga bestens, hatten sie sich doch hier mit dem sechsten Platz an die Spitze des Aufsteigertrios gesetzt und einen soliden Platz im Mittelfeld ertanzt. So war auch das Ziel für die Saisonturniere gesetzt: man wollte den sechsten Platz weiterhin für sich behaupten und somit einen sicheren Rang für den Klassenerhalt ergattern.

Mit ihrem Programm „Bohemian Rhapsodie“ hatten die acht Paare aus Gießen in Ludwigsburg ihr Ziel fest im Blickfeld, stammt diese Choreographie doch direkt aus dem Hause des 1. TC Ludwigsburg. Ohne Trainingspause nach der DM wurde gleich weiter an der Perfektionierung der Choreographieausführung des Programms zur Musik der Rockband Queen weitergearbeitet. Das Trainergespann Marc Bieler und Sandra Mösch, beide eigentlich in Oberhausen zu Hause, aber schon seit Jahren im Trainerstab des Lahnstadtteams wohlbekannt, wollte bis Januar aus seinem Team alles herauskitzeln. Viele Trainingseinheiten an den Wochenenden, aber auch unter der Woche und zuletzt ganze Trainingslager sorgten für eine optimale Vorbereitung der Mannschaft auf die anstehende Ligasaison. Einen direkten Konkurrenten aus dem eigenen Land hatte man mit Kassel, den Siegern der 2. Liga 2015, direkt vor der Nase. Die Gießener konnten Kassel zwar bei der DM hinter sich lassen, leistungsmäßig ist aber immer mit den Nordhessen zu rechnen.

Das Rot-Weiß-Club Team musste dann noch vor dem ersten Ligaturnier kurzfristige personelle berufs- und krankheitsbedingte Ausfälle verkraften. So sprang unter anderem kurzerhand Ersatztänzer Dr. Christian Küchenthal ein, erlernte drei Wochen vor dem Turnier die Choreographie und tanzte damit in Ludwigsburg nach längerer Pause sein insgesamt 25. Formationsturnier für Gießen.

In der obligatorischen Stellprobe vor dem Turnier wirkte das Team bedingt durch kurzfristigen mehrfachen personellen Umstellungen in der Mannschaft noch etwas unsicher.
Doch Marc Bieler und Sandra Mösch gelang es, das Team gut auf die Aufgaben in der Vorrunde einzuschwören und die Nervosität herunterzuschrauben. Als achte Mannschaft ging die Rot-Weiß-Formation in der Vorrunde auf die Fläche und lieferte einen souveränen Vortrag ab.

Dann blieb nicht viel Zeit zum Ausruhen, gemeinsam mit den Mannschaften aus Friedberg und Kassel, die beide ebenfalls Neulinge in der 1. Liga sind, mussten die Gießener das kleine Finale bestreiten und dieses als erste Mannschaft eröffnen.
Das Trainierduo Bieler/Mösch sollte mit seiner Einschätzung, dass die Gießener noch Steigerungspotential haben, Recht behalten. Zielsicher lieferten die Mittelhessen einen fantastischen Formationsdurchgang ab und schauten sich dann direkt die Leistungen ihrer hessischen Mitkonkurrenten an, die ebenfalls im Vergleich zur Vorrunde noch eine Schippe drauf gelegt hatten.
Jubel dann im Gießener Team und bei den mitgereisten Schlachtenbummlern inklusive den Vertretern des Hauptsponsors „Sannes Stickdesign“ (www.sannes-stickdesign.de), als die offene Wertung für das kleine Finale gezeigt wurde. Mit 6 – 6 – 7 – 6 – 6 – 7 – 6 hatte sich das A-Team des Rot-Weiß-Clubs Gießen sicher gegen die anderen Aufsteiger durchgesetzt und sein gestecktes Ziel, diese hinter sich zu lassen, bravourös erreicht.

Im großen Finale dominierte die Gastgebermannschaft des 1. TC Ludwigsburg überdeutlich das Startfeld. Die amtierenden Deutschen und Weltmeister holten klar mit allen Bestnoten den Auftaktsieg. Das Team des Braunschweiger TSC wurde wie auf der DM Zweiter vor der Mannschaft des TSC Schwarz Gold Göttingen.

Bereits am Wochenende heißt es für Gießen, eine weite Fahrt mit langem Wettkampftag zu bestreiten, am 23. Januar geht es nach Oldenburg zum zweiten Ligaturnier. Göttingen ist danach das Ziel für das dritte Turnier am 6. Februar, bevor es am 20. Februar noch weiter nordwärts nach Braunschweig geht. Das fünfte Ligaturnier und damit der Saisonabschluss findet am 5. März in Nürnberg statt.


Ergebnis des 1. Ligaturnieres in Ludwigsburg:

1. 1. TC Ludwigsburg A
2. Braunschweiger TSC A
3. TSC Schwarz-Gold im ASC von 1846 Göttingen A
4. TSC Rot-Gold-Casino Nürnberg A
5. T.C.H. Oldenburg A
—–
6. Rot-Weiß-Club Gießen A
7. Rot-Weiß-Klub Kassel A
8. TSG Terpsichore TSA Friedberg A

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Workshop für alle: West Coast Swing
Workshop West Coast Swing im TSC Wettenberg
Workshop West Coast Swing 8. August von 15 - 17 Uhr 9. August von...
Tanzen: Neue Gesellschaftstanz-Gruppe startet am 4. September beim Rot-Weiß-Club Gießen
Aktiv in den Herbst starten mit Langsamen Walzer, Tango, Quickstep,...
Tanzen: Schnupperwochen Gesellschaftstanz beim Rot-Weiß-Club Gießen
Aktiv in den Herbst starten mit Langsamen Walzer, Tango, Quickstep,...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Rot-Weiß-Club Gießen

von:  Rot-Weiß-Club Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Rot-Weiß-Club Gießen
982
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Tanzen: Schnupperwochen Gesellschaftstanz beim Rot-Weiß-Club Gießen
Aktiv in den Herbst starten mit Langsamen Walzer, Tango, Quickstep,...
Tanzen: Neue Gesellschaftstanz-Gruppe startet am 4. September beim Rot-Weiß-Club Gießen
Aktiv in den Herbst starten mit Langsamen Walzer, Tango, Quickstep,...

Veröffentlicht in der Gruppe

Sport

Sport
Mitglieder: 129
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Das sind meine Herausforderungen
Schinder-Trail Winterlauf-Cup in Mittelhessen
„Um gesund ins Jahr zu finden, lässt du dich vom Alex...
783 Läuferinnen und Läufer beim 48. Silvesterlauf des LAZ Giessen Stadt und Land sorgten für Rekordbeteiligung in der virtuellen-Form
(jth) Es war ein Silvesterlauf der besonderen Art am letzten Tag des...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Flyer für die Fahrraddemos in Gießen
Bürger*innenantrag zu Fahrradstraßen braucht noch Stimmen
Schon vor Wochen meldete die Online-Plattform der Stadt Gießen, dass...
Online-Veranstaltung am 18.01.2021: Studienabbruch? Neustart wagen?
Manche Studierende denken früher oder später darüber nach, ob es...
BC Marburg vor weitester Reise
Obacht! Offensivpower! Toyota 1....

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.