Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Erinnerungen an den ersten Arbeitstag vor 40 Jahren – Jubiläums- und Abschiedfeier in der Kreisverwaltung

Die Jubilare und Neu-Ruheständler. Neben der Landrätin gratulierte von der Verwaltungsspitze auch Erste Kreisbeigeordnete Dr. Christiane Schmahl und hauptamtlicher Kreisbeigeordneter Dirk Oßwald.
Die Jubilare und Neu-Ruheständler. Neben der Landrätin gratulierte von der Verwaltungsspitze auch Erste Kreisbeigeordnete Dr. Christiane Schmahl und hauptamtlicher Kreisbeigeordneter Dirk Oßwald.
Gießen | „Können Sie sich noch an Ihren ersten Arbeitstag erinnern?“, fragte Landrätin Anita Schneider bei einer Jubiläumsfeier in der Kreisverwaltung. Die meisten Jubilare nickten heftig – selbst dann, wenn die Erinnerungen an den ersten Arbeitstag 40 Jahre alt sind. Vielen sind die Anfänge ihrer eigenen Karriere noch gut gegenwärtig, erzählten sie später. „Mit dieser Feierstunde möchten wir uns bei Ihnen erkenntlich zeigen. Wir danken Ihnen dafür, dass sich die Kreisverwaltung stets auf Ihre Mitarbeit stützen konnte“, sagte die Landrätin anerkennend.

Zu einem „sehr außerordentlichen“ Arbeitsjubiläum, nämlich einem 40-jährigen, gratulierte sie Hans Happel, der seit 1979 beim Landkreis Gießen arbeitet, mittlerweile der stellvertretende Leiter des Jugendamts ist und sich in dieser langen Zeit „viel fachliche Kompetenz angeeignet hat“, wie Anita Schneider bescheinigte. Seine direkte Vorgesetzte, die Leiterin des Jugendamts, Claudia Warnat, feierte ebenfalls ein Dienstjubiläum: das 25. Ebenso Jugendamtsmitarbeiter Johannes Heerdt.

Für 25 Jahre Mitarbeit im öffentlichen Dienst dankte die Landrätin zudem unter anderem den Jobcenter-Mitarbeitern Eva Lauber und Michael Bach, außerdem Dr. Bengt Fromme aus dem Fachdienst Veterinärwesen und Verbraucherschutz. Sowie Heidrun Sprung, die nach ihrer Ausbildung beim Landkreis verschiedene Aufgaben übernommen hatte und aktuell beim Fachdienst Wasser- und Bodenschutz mitarbeitet.

In den Ruhestand konnte die Landrätin einige Mitarbeiter vom Servicebetrieb verabschieden, darunter den „besten Hausmeister aller Zeiten“ wie Schul- und Baudezernentin Dr. Christiane Schmahl sagte. Horst Kühn war viele Jahre Hausmeister an der Gesamtschule im Laubach, jetzt ist er im Ruhestand. Auch die Reinigungskräfte Karola Bernhardt, Anita Walter und Rita Heberling haben ihren Ruhestand erreicht.

Hannelore Reitmeier arbeitete seit 1970 beim Landkreis Gießen – in verschiedenen Positionen und mit Unterbrechung, wie sie erzählte. Zuletzt war sie für den Fachdienst Familien, Inklusion und Demografie tätig. Am Servicetelefon des Landkreises nahm Brigitte Schwarz bis zu ihrem letzten Arbeitstag Fragen der Bürgerinnen und Bürger entgegen. „Keine leichte Aufgabe“, wie Anita Schneider sagte. Auch Brigitte Schwarz hatte ihre Ausbildung beim Landkreis absolviert und war während ihrer langjährigen Dienstzeit an verschiedenen Stellen eingesetzt.

Neben der Landrätin gratulierte von der Verwaltungsspitze auch Erste Kreisbeigeordnete Dr. Christiane Schmahl und hauptamtlicher Kreisbeigeordneter Dirk Oßwald. Gute Wünsche seitens der Personalräte überbrachten Dagmar Könitzer und Heidrun Gans.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Training im Waldschwimmbad und Verabschiedung des FSJler
26 Karatekas des Karate Dojo Lich e.V. nutzen am Donnerstag, den...
Freuen sich über eine gute Zusammenarbeit (v.l.n.r.): Heinz-Jürgen Schmoll, Thomas Michalke sowie (2.v.r.) Holger Brusius und Mitarbeiter*innen der Lebenshilfe Gießen.
„Froh, dass die Lebenshilfe mit im Boot ist“ - Mitarbeiter*innen der Reha-Werkstatt Mitte setzen Beschilderungen für HessenForst instand
Giessen/Pohlheim (-). HessenForst und die Lebenshilfe Gießen freuen...
Pool von ehrenamtlichen Peer BeraterInnen der EUTB Beratungsstelle Gießen hat sich gegründet!
Ende August fand das erste offizielle Treffen der ehrenamtlichen Peer...
Dieser Spendenbetrag allein aus dem Verkauf von selbstgestrickten Socken kann sich sehen lassen: Barbara Fandré (l.) freut sich über die Zuwendung von Liesel Puhl und den “Fingerfertigen”.
Warme Socken für den guten Zweck - "Fingerfertige aus Langgöns" spenden 1.320 Euro an PalliativPro e.V.
Wie viele Strümpfe es genau waren, die von den „Fingerfertigen“,...
Verein Lumdatalbahn e. V. wünscht entschlossenes Handeln
Der Verein Lumdatalbahn e. V. wünscht sich ein entschlossenes Handeln...
Mein Radverkehrskonzept für die Stadt Hungen
Bernt Nehmer 6.9.20 Limesstr.15 35410 Hungen An...
Die Verarsche geht weiter
Um ein Wort von Linke Politiker Bartsch weiter zu verwenden. Ich war...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Landkreis Gießen

von:  Landkreis Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Landkreis Gießen
9.144
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Apfelwein, -saft und -secco aus Äpfeln von hessischen Streuobstwiesen
Typisch hessisch ist nicht nur der bekannte Äbbelwoi, sondern auch...
Gallus-Schule weiht neuen Kletterfelsen ein
Mehr Bewegung und Spaß haben die Schülerinnen und Schüler der...

Weitere Beiträge aus der Region

+++Spende für die Lebenshilfe Gießen (Werkstatt Lollar)+++
+++Spende für die Lebenshilfe Gießen (Werkstatt Lollar)+++ Der...
Frau Christine Krüger zeigt in schwierigen Zeiten ein starkes Engagement und unterstützt unter anderem den Lebenshilfe-Reiseveranstalter proMundio mit selbstgenähten Masken.
Nähen für die gute Sache - Christine Krüger ist „heimliche Masken-Heldin“ des Lebenshilfe-Reiseveranstalters proMundio
Pohlheim (-). Christine Krüger ist zur Stelle, wenn Hilfe benötigt...
Braucht etwas Zeit zum Kennenlernen - LORD
Lord ist fremden Menschen gegenüber zunächst eher etwas misstrauisch...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.