Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

MEDZENTRUM Ehringshausen eröffnet

Das MEDZENTRUM Ehringshausen hat bereits Anfang des Jahres den Betrieb aufgenommen. (Foto: bauart)
Das MEDZENTRUM Ehringshausen hat bereits Anfang des Jahres den Betrieb aufgenommen. (Foto: bauart)
Gießen | EHRINGSHAUSEN: Das neue Ärztehaus in Ehringshausen hat seit Jahresbeginn die Türen für Patienten, Kunden und Besucher geöffnet. Die Entwicklung der Parkplatzsituation rund um das Ärztehaus konnte am Montag gemeinsam mit dem Krankenhaus und der Gemeinde geklärt werden.
Ein guter Start in das neue Jahr: Das neue Ärztehaus an der Stegwiese bietet auf drei Stockwerken ein modernes, aufeinander abgestimmtes Versorgungskonzept. Die Apotheke, das Sanitätshaus und die medizinische Physiotherapiepraxis arbeiten im engen Austausch mit der fachinternistischen und hausärztlichen Praxis im MEDZENTRUM, den Praxen am Krankenhaus und dem Kaiserin-Auguste-Victoria Krankenhaus (KAVK) zusammen. Das nachhaltige Parkplatzkonzept ist verabschiedet und Stellplätze werden über das ordnungsrechtlich erforderliche Maß hinaus realisiert.

Das MEDZENTRUM freute sich bereits am ersten Wochenende des Jahres über zahlreiche Besucher, welche die Gelegenheit zur Besichtigung der modernen Räumlichkeiten der Apotheke, des Sanitätshauses und der medizinischen Physiotherapiepraxis nutzten und mit den jeweiligen Versorgungsteams und Inhabern persönlich ins Gespräch kamen. Die Region ist durch die neu eröffnete fachinternistische, allgemeinmedizinische Praxis mit einem Team von zehn Ärzten ebenfalls optimal versorgt. Durch das MEDZENTRUM wird nicht nur die wohnortnahe hausärztliche Versorgung über mindestens die nächsten zwei Dekaden gesichert, sondern zudem neue fachinternistische Versorgung in Ehringshausen etabliert. Patienten werden zukünftig auf zwei Etagen hausärztlich sowie fachinternistisch versorgt. Die Patientenorientierung steht im Mittelpunkt. Akute Erkrankungen und Beschwerden werden im 1. Stock schnell und ohne lange Wartezeiten und mit möglichst kurzem Aufenthalt behandelt – für Diagnostik und mehr Zeit beanspruchende Untersuchungen werden die Patienten mit vorheriger Terminabsprache im 2. Stock versorgt. Somit hat das Ärztehaus planmäßig seinen Betrieb auf allen Praxis- und Versorgungsflächen aufgenommen. Das MEDZENTRUM verbindet das Krankenhaus über einen Aufzug sowie eine Brücke barrierefrei mit den Praxis- und Versorgungsflächen und der Stegwiese. Der bislang beschwerliche Zuweg zum KAVK ist damit Vergangenheit.

Am Montag sind nun auch die Verhandlungen hinsichtlich der Parkplatzsituation für alle
Beteiligten erfolgreich zum Abschluss gebracht worden. Die gemeinsame Servicegesellschaft des
KAVK und des MEDZENTRUM pachten ab Februar 2016 gemeindeeigene Grundstücke oberhalb des Krankenhauses, direkt am Rathaus. Dort werden 108 neue Parkplätze geschaffen. 28 Parkplätze verbleiben im Besitz der Gemeindeverwaltung, 80 Parkplätze werden als Mitarbeiterparkplätze des MEDZENTRUM und des KAVK neu geschaffen und entlasten so die
Parkplatzsituation am MEDZENTRUM und am KAVK. Damit hat das MEDZENTRUM weit mehr Parkplätze geschaffen, als bauordnungsrechtlich verlangt.

Die Parkplätze werden über die nächsten Jahrzehnte von der KAV Servicegesellschaft mbH des MEDZENTRUM und des KAVK gepachtet. Der Pachtzins beträgt bereits zu Beginn 15 Euro je
geschaffenem Stellplatz. Darüber hinaus hat die Servicegesellschaft Investitionen in Höhe von
rund 450.000 Euro für die Schaffung der neuen Parkplätze investiert.

Für die Zukunft ist MEDZENTRUM daran interessiert, gemeinsam mit dem KAVK und den Eigentümern des REWE Marktes eine weitere Verbesserung der Parkplatzsituation voranzutreiben. MEDZENTRUM wäre am Bau eines Parkdecks am REWE Markt interessiert. „Wir hoffen auf die Mitwirkung von REWE bei diesem Plan. Ohne die Eigentümer des REWE Marktes sind die Pläne nämlich nicht realisierbar. Letztlich hat MEDZENTRUM bereits erhebliche Summen in die Verbesserung der Infrastruktur investiert und schafft mit dem KAVK eine deutliche
Optimierung der bisherigen Situation. Wir sehen REWE bzw. die Eigentümer des REWE Marktes nun in der Pflicht sich an der weiteren Parkplatzerweiterung zu beteiligen. Wir gehen davon aus, dass wir offene Ohren vorfinden.“, so, der für die Projektentwicklung von MEDZENTRUM verantwortliche Fachanwalt für Medizinrecht, Alexander Bechtler.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Für ein BAföG, von dem man wohnen, leben und lernen kann.
„Bildung darf nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängen. Jeder Mensch...
Frühstückstreffen für Senioren am 06.02.2019
„Xund – Heil und Heilung aus christlicher Sicht“ Wieder einmal...
"Ich bringe die Pizza mit, Ihr die Themen"
Pizza+Politik
„Es stimmt einfach nicht, dass Jugendliche und junge Erwachsene kein...
Praxistag bei Omniplast: Mit beiden Füßen im Spritzguss.
„Wer nicht weiß, wo der Schuh drückt, kann auch nichts ändern.“...
Auf dem Bilde sehen Sie die Mitglieder des Akteneinsichtsausschusses. V.l. Rainer Käs (FW), Sandra Henneberg (GRÜNE), Jürgen Schmidt(CDU), Lothar Hauk (FW) , Brunhilde Trenz (BFA-FDP), Karlheinz Erbach (SPD).
„Keine weiße Weste für die ehemalige Bürgermeisterin Bergen-Krause“ zu diesem Fazit kommt der Akteneinsichtausschuss der Stadt Allendorf (Lumda)
Sehr viele Allendorfer Bürgerinnen und Bürger haben mich persönlich...
Nur in Deutschland werden je nach Bundesland bzw. innerhalb eines Bundeslandes je nach PLZ (und in Dänemark) Straßenbeiträge von den Anliegern verlangt, alle anderen Länder Europas erheben KEINE Straßenbeiträge!
Straßenausbaubeiträge am 9. Mai 2019 schon um 9:00 Uhr erneut im Hessischen Landtag - Teilnahme als Besucher an der Anhörung erwünscht!
ACHTUNG: Beginn der Anhörung schon um 9:00 Uhr! Gemeinsame...
Theaterpremiere: Widerstand der Ästhetik am 8., 9., 12. Februar
In was für einer Welt leben wir eigentlich? Sie scheint immer...

Kommentare zum Beitrag

Birgit Hofmann-Scharf
10.314
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 13.01.2016 um 19:15 Uhr
Das Krankenhaus in Ehringshausen hat ja bereits einen sehr guten Ruf im LDK, auch Giessen.
Der dürfte sich ja nun mehren.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Nikola Bechtler

von:  Nikola Bechtler

offline
Interessensgebiet: Gießen
64
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
MEDZENTRUM Pohlheim: Oralchirurg zieht in neues Ärztehaus ein
Die Bauarbeiten im fünften Haus des MEDZENTRUM Pohlheim liegen in den...
V.l. D. Oßwald, Hauptamtl. Kreisabgeordneter, Dr. M. Leistner, EDZ Hessen Mitte, Brigitte Throm-Leistner, Architektin, A. Bechtler, RA und Vertreter der Investoren, U. Schöffmann, Bürgermeister Pohlheim, Steffen Becker, Sachgebietsleiter Bauamt Pohlheim
MEDZENTRUM POHLHEIM: Das fünfte Ärztehaus feiert Richtfest
Am 13.11.2015 fand unter der Schirmherrschaft des Pohlheimer...

Weitere Beiträge aus der Region

Ohne sie geht es nicht – die Ehrenamtlichen der DLRG
An unserem Urlaubsort sind die vielen Türme besetzt, die jungen...
Entspannt zu den Golden Oldies
Vom 26. bis 28. Juli erwarten die Veranstalter wieder Zehntausende...
FC Gießen
Fa . Roscher Sicherheits- und Gebäudedienst wird neuer Trikotsponsor...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.