Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Studienreise: 13 Schülerinnen und Schüler verfolgten Parlamentssitzung in Brüssel und kamen mit Politiker ins Gespräch

Gießen | Das Europaparlament in Brüssel besuchen und mit dem Europaabgeordneten Udo Bullmann persönlich sprechen. – Dies war nur einer von vielen Programmpunkten einer Studienreise nach Brüssel. Die Jugendförderung des Landkreises hatte Schülerinnen und Schüler, die sich in der Schülervertretung ihrer Schule engagieren, eingeladen, die EU zu erleben und zu hinterfragen. Landrätin Anita Schneider betont die Notwendigkeit von Angeboten im Bereich politischer Bildung auch außerhalb der Schule: „Es ist wichtig, jungen Menschen die Wichtigkeit und den Wert unserer Demokratie zu vermitteln, dafür zu werben, sich einzumischen und sich an der Gestaltung gesellschaftlicher Themen zu beteiligen und mitzureden. Dazu gehört auch, zu verstehen, wie und wo Entscheidungen zustande kommen. Es ist toll, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von sich aus an dem Thema interessiert sind und so begeistert dabei waren. Das fördern wir gerne!“

Für die Jugendlichen stand ein Besuch bei der Europäischen Kommission auf dem Programm, sowie bei der Vertretung des Landes Hessen bei der EU. Viele waren überrascht, wie locker es bei den Gesprächen hinter den Kulissen zuging. So boten beispielsweise Udo Bullmann und sein Assistent den Schülerinnen und Schülern sofort das „Du“ an.

Aber natürlich wurden auch ernste, aktuelle Themen angesprochen, schließlich sind die Schülervertreter politisch interessiert und hatten viele Fragen. Bei einem interaktiven Planspiel konnten die Jugendlichen erfahren, wie aufreibend und mühevoll Politik ist. Jungendbildungsreferent Christian Englisch erklärt: „Die Schülerinnen und Schüler haben durch eigenes Ausprobieren erlebt, wie schwierig es ist, sich zum Thema Flüchtlinge in der EU zu einigen. Am selben Tag hatten wir noch die Gelegenheit eine Parlamentssitzung zu besuchen, bei dem genau dies Thema ist. – Ein echter Glücksfall!“

Theoretisches Wissen und viele Informationen zur Geschichte der EU fanden sich im Parlamentarium, einem Interaktiven Museum in Brüssel. Zudem hatten die Studienreisenden die Gelegenheit, die Stadt Brüssel näher kennenzulernen. Sowohl die Schülerinnen und Schüler als auch die Betreuer wie Nick Ivanov (Kreisverbindungslehrer im Landkreis Gießen) waren von der Fahrt begeistert, Nina Püschel und Christian Englisch vom Landkreis Gießen stimmen zu. Die Studienfahrt für aktive Schülervertretungsmitglieder wurde durch eine Kooperation des Kreisschülerrats Landkreis Gießen und des Jugendbildungswerkes des Landkreises ermöglicht.

 
 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Blick von Osten
Langsdorfer Höhe - Logistik auf dem Areal einer zukunftsfähigen Industriefläche?
Ich habe im Artikel vom 31.08.2020 schon die Frage nach der...
aufgenommen am 30.08.2020
Langsdorfer Höhe - wirtschaftliche Zukunft für Lich?
Sieht so die gute Zukunft für eine deutsche Kleinstadt und ihre...
Einsatz für Klimaschutz verstärken. NETZ und VENRO fordern: Entwicklungszusammenarbeit stärker unterstützen
Der deutsche Verband für Entwicklungspolitik und humanitäre Hilfe...
Jehovas Zeugen starten internationale Kampagne
Über den gesamten Monat November 2020 hindurch verbreiten Jehovas...
Straßenbeiträge - Hessens ungelöstes Problem
Vor einem Jahr, am 26.9.2019, haben im Hessischen Landtag die...
Zwischenruf . . .
Wir werden es wohl nicht hinkriegen. Ich akzeptiere es. Es gab nie...
Eine kluge Entscheidung
Kaum ein Thema wurde in den Gremien der Gemeinde Lahnau häufiger...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Landkreis Gießen

von:  Landkreis Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Landkreis Gießen
9.144
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Apfelwein, -saft und -secco aus Äpfeln von hessischen Streuobstwiesen
Typisch hessisch ist nicht nur der bekannte Äbbelwoi, sondern auch...
Gallus-Schule weiht neuen Kletterfelsen ein
Mehr Bewegung und Spaß haben die Schülerinnen und Schüler der...

Weitere Beiträge aus der Region

Eine Kabinettsorder, der sog. Spitzbubenerlass, von 1726.
Friedrich der I. (der Soldatenkönig): „Wir ordnen und befehlen...
Redispatch 2.0: In Eigenregie, aber nicht allein
Das Netzausbaubeschleunigungsgesetz und speziell der darin...
Deutsche Herzstiftung
Blutungsrisiko bei Corona-Impfung: Entwarnung für Herzkranke mit Blutverdünner
Gerinnungshemmer kein Hindernis für Covid-19-Impfung: Schutzwirkung...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.