Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Neue Tarife für Zeitkarten im RMV-Gebiet

Gießen | Ab dem 1. Januar gelten im Gebiet des Rhein-Main-Verkehrsverbundes die neuen Tarife. Dadurch ändern sich unter anderem die Preise für Wochen- und Monatskarten im Stadtbusverkehr.

Eine Tageskarte kaufen, bis zu drei Tage lang die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen – von diesem Angebot profitieren Fahrgäste im Gebiet des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV) an Weihnachten. Tageskarten für Erwachsene und Kinder sowie Gruppentageskarten, die am 24. oder 25. Dezember erworben werden, sind bis einschließlich 26. Dezember gültig.

Neue Tarife zum Jahreswechsel
Ab 1. Januar gelten im Gebiet des Rhein-Main-Verkehrsverbundes die neuen Tarife. Beim Kauf einer Einzelfahrt oder Tageskarte im öffentlichen Nahverkehr der Stadt Gießen und der Gemeinde Heuchelheim bleiben die Preise die gleichen wie 2015 – sowohl für Erwachsene als auch für Kinder. Eine Einzelfahrt für Erwachsene kostet weiterhin 2,15 Euro und für Kinder bis einschließlich 14 Jahren 1,30 Euro. Der Preis für Tageskarten liegt bei 4,20 Euro beziehungsweise 2,55 Euro. Auch bei der „CleverCard kreisweit“ bleiben die Preise stabil.
Leicht
Mehr über...
ÖPNV (79)SWG (745)Stadtwerke Gießen (813)RMV (61)Busse (83)
erhöhen werden sich die Preise der Zeitkarten im Busverkehr der Stadt Gießen und der Gemeinde Heuchelheim: Ab 2016 kostet eine Monatskarte für Erwachsene 44 statt bisher 43 Euro, eine Wochenkarte 12,90 statt 12,60 Euro. Schülerinnen und Schüler sowie Auszubildende müssen künftig 34,30 Euro für eine Monatskarte und 10,10 für eine Wochenkarte zahlen – ein Plus von 80 beziehungsweise 30 Cent. Freuen können sich die Inhaber eines Gießen-Passes. Für sie kostet die Monatskarte für Erwachsene 19,40 anstelle 21,50 Euro. Die Wochenkarte ist dann für 5,70 Euro erhältlich, bisher waren es 6,30 Euro.

RMV-Zeitkarten per eTicket
Zum Jahreswechsel sollten Nutzer des öffentlichen Nahverkehrs beachten, dass sie RMV-Wochen- und RMV-Monatskarten an Automaten der Deutschen Bahn nur noch als eTicket kaufen können. Hierzu benötigen sie zuvor eine Chipkarte, die sie kostenlos in allen RMV-Vertriebsstellen erhalten – unter anderem im Kundenzentrum der Stadtwerke Gießen (SWG). Auf die elektronische Karte lassen sich die jeweiligen eTickets buchen – am Automaten oder beispielsweise im SWG-Kundenzentrum.
Dazu Anne Müller-Kreutz, Leiterin Nahverkehrs-Services der SWG: „Wer seine Wochen- oder Monatskarte bisher regelmäßig bei uns in der Mobilitätszentrale kauft, erhält sie schon seit längerer Zeit ausschließlich als eTicket. Neu ist, dass die Papierform bei Zeitkarten nun auch am Automaten wegfällt und jeder die Chipkarte benötigt. Wo sich Fahrgäste dann ihr Wochen- oder Monatsticket auf die Chipkarte laden – am Automaten oder bei uns im Kundenzentrum – das bleibt ihnen selbst überlassen.“

Wer mehr über die neuen Tarife erfahren möchte, kann sich unter der SWG-Servicenummer 0641 708-1400, im Internet unter www.stadtwerke-giessen.de/verkehr oder www.rmv.de sowie in der Mobilitätszentrale im SWG-Kundenzentrum am Marktplatz informieren. Öffnungszeiten: montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr und samstags von 9 bis 14 Uhr. Das Kundenzentrum bleibt an Heiligabend und Silvester sowie am 2. Januar 2016 geschlossen.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

PRO BAHN Mittelhessen ist in Sorge wegen der massiv zunehmenden Graffiti auf den Zügen von DB Regio Mitte
Frankfurt am Main ist seit Jahrzehnten neben Berlin ein Hotspot der...
RegioTram für Gießen bietet erhebliche Vorteile für die Vogelsbergbahn, auch im Abschnitt des Vogelsbergkreises
Die jüngste Diskussion um die Zukunft des Öffentlichen...
PRO BAHN Hessen begrüßt Verschärfungen der Maskenpflicht durch Ordnungsgeld sowie die Einführung der RMV-Auslastungsprognose
In der Auswertung sieht sich der PRO BAHN Landesverband Hessen...
Elf neue Gesichter: Auch in diesem Jahr ermöglichen die Stadtwerke Gießen wieder jungen Menschen einen optimalen Start ins Berufsleben.
Elf künftige Fachkräfte
Bei den Stadtwerken Gießen haben elf junge Menschen eine Ausbildung...
Tag der Nachhaltigkeit am 10.09.: Hessen zeigt sich beim Verkehr nicht als vorrangiges nachhaltiges Bundesland
Tag der Nachhaltigkeit am 10.09.2020, ein Termin, mit dem...
Mathias Carl, Geschäftsführer der SWG-Tochter MIT.BUS (links) und Jörg Klein, Verkehrsplaner bei den SWG, beschäftigen sich intensiv mit dem Projekt NV-ProVi.
Nahverkehrsprojekt: Informationen in Echtzeit
Aktuell arbeiten die Stadtwerke Gießen und Brodtmann Consulting mit...
Teil Lockdown? Aber nicht überall Abstand halten!
Im Sommer fahre ich gerne mit dem Zweirad an die Arbeit. Jetzt wo es...

Kommentare zum Beitrag

H. Peter Herold
29.367
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 22.12.2015 um 17:56 Uhr
Ich komme gerne ins Kundencenter um mir meine 65+ Karte aufladen zu lassen. Man kann dort mit netten Menschen ein paar Worte wechseln. Sozialkontakte nennt sich das ja heute.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Stadtwerke Gießen AG

von:  Stadtwerke Gießen AG

offline
Interessensgebiet: Gießen
Stadtwerke Gießen AG
4.307
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Redispatch 2.0: In Eigenregie, aber nicht allein
Das Netzausbaubeschleunigungsgesetz und speziell der darin...
SWG-Unternehmenssprecherin Ina Weller brachte den Spendenscheck bei Christian Betz, dem hauptamtlichen Vorstand des DRK Kreisverbands (Mitte), und Alexander Mack, dem Kaufmännischen Leiter des DRK Kreisverbands, vorbei.
5.000 Euro fürs Rote Kreuz
Statt ihren Geschäftspartnern Weihnachtspräsente zu schicken, spenden...

Weitere Beiträge aus der Region

+++Spende für die Lebenshilfe Gießen (Werkstatt Lollar)+++
+++Spende für die Lebenshilfe Gießen (Werkstatt Lollar)+++ Der...
Frau Christine Krüger zeigt in schwierigen Zeiten ein starkes Engagement und unterstützt unter anderem den Lebenshilfe-Reiseveranstalter proMundio mit selbstgenähten Masken.
Nähen für die gute Sache - Christine Krüger ist „heimliche Masken-Heldin“ des Lebenshilfe-Reiseveranstalters proMundio
Pohlheim (-). Christine Krüger ist zur Stelle, wenn Hilfe benötigt...
Braucht etwas Zeit zum Kennenlernen - LORD
Lord ist fremden Menschen gegenüber zunächst eher etwas misstrauisch...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.