Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

„ImmerWasLos im GießenerLand 2016“ ist da. Landrätin stellt Veranstaltungskalender vor

Birgit Nuppeney und Landrätin Anita Schneider stellen ihn vor: Den Veranstaltungskalender „ImmerWasLos im GießenerLand 2016“. Er ist ab sofort unter anderem in den Stadt-und Gemeindeverwaltungen im Kreisgebiet erhältlich.
Birgit Nuppeney und Landrätin Anita Schneider stellen ihn vor: Den Veranstaltungskalender „ImmerWasLos im GießenerLand 2016“. Er ist ab sofort unter anderem in den Stadt-und Gemeindeverwaltungen im Kreisgebiet erhältlich.
Gießen | Märkte, Ausstellungen, Konzerte, Volksfeste: Im GießenerLand ist „ImmerWasLos“. Deswegen heißt so auch der Veranstaltungskalender für den Landkreis Gießen, der dieser Tage für das Jahr 2016 erscheint. „ImmerWasLos im GießenerLand 2016“ bietet eine Übersicht über 350 chronologisch sortierte Veranstaltungen aus dem gesamten Kreisgebiet inklusive der Stadt Gießen. Landrätin Anita Schneider stellt die Broschüre vor: „In diesem Jahr wird der Veranstaltungskalender ‚ImmerWasLos‘ bereits zum 16. Mal aufgelegt. Das ist eine kleine Erfolgsgeschichte. Denn für viele Bürgerinnen und Bürger ist der Festkalender ein fester Begleiter bei ihrer Freizeitplanung geworden. Das freut uns natürlich sehr!“ Auch Interessierte aus den unmittelbaren Nachbargemeinden des Landkreises gehören zu den Interessenten, die bereits nachfragen, wann die neue Ausgabe erscheint.

Nun ist es also soweit: Die neue Broschüre ist da, sie wird noch vor Weihnachten bei allen Stadt-und Gemeindeverwaltungen des Landkreises Gießen ausliegen sowie bei der Tourist-Information Gießen, der Kreisvolkshochschule in Lich und bei der Zulassungsstelle. Weitere Vertriebsstellen werden folgen, erklärt Birgit Nuppeney als verantwortliche Sachbearbeiterin. Die Kreisverwaltung hat den Veranstaltungskalender in Zusammenarbeit mit der interkommunalen Arbeitsgemeinschaft Tourismusförderung herausgegeben. Die gedruckte Auflage beträgt 15.000 Stück.

Auch online ist der Veranstaltungskalender einzusehen. Nach Weihnachten steht „ImmerWasLos im GießenerLand 2016“ als pdf-Datei zum Downloaden bereit (www.giessener-land.de). Außerdem ist der Online-Veranstaltungskalender jeweils als Monatsansicht eingestellt und bietet noch mehr Möglichkeiten als das Heft. Denn online werden auch kurzfristig mitgeteilte Veranstaltungen über das gesamte Jahr hinweg eingepflegt, so dass sich für Veranstaltungssuchende ein Blick in diese Rubrik immer lohnt.

Der Veranstaltungskalender „ImmerWasLos im GießenerLand“ informiert seit jeher über Kultur, Kunst, Musik, Volksfeste und Unterhaltung aller Art. Es werden beispielsweise kulturelle, gesellschaftliche oder sportliche Veranstaltungen aufgelistet. In diesem Jahr sind zwei Veranstalter hinzugekommen, und zwar der Verein Musik und Sprache Hessenbrückenmühle e.V. mit der 14. Konzertsaison auf der Hessenbrückenmühle in Laubach sowie die Ausstellungen und Veranstaltungen vom Kunst- und Kulturkreis Wettenberg e.V.

„Dass immer wieder neue Veranstalter und Angebote hinzukommen, zeigt, wie lebhaft und vielfältig das gesellschaftliche Leben im GießenerLand ist“, sagt Anita Schneider voller Begeisterung für die Reichhaltigkeit und das Angebot von Vereinen, Institutionen, Kommunen und anderen Anbietern guter Unterhaltung.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Training im Waldschwimmbad und Verabschiedung des FSJler
26 Karatekas des Karate Dojo Lich e.V. nutzen am Donnerstag, den...
Freuen sich über eine gute Zusammenarbeit (v.l.n.r.): Heinz-Jürgen Schmoll, Thomas Michalke sowie (2.v.r.) Holger Brusius und Mitarbeiter*innen der Lebenshilfe Gießen.
„Froh, dass die Lebenshilfe mit im Boot ist“ - Mitarbeiter*innen der Reha-Werkstatt Mitte setzen Beschilderungen für HessenForst instand
Giessen/Pohlheim (-). HessenForst und die Lebenshilfe Gießen freuen...
Pool von ehrenamtlichen Peer BeraterInnen der EUTB Beratungsstelle Gießen hat sich gegründet!
Ende August fand das erste offizielle Treffen der ehrenamtlichen Peer...
Dieser Spendenbetrag allein aus dem Verkauf von selbstgestrickten Socken kann sich sehen lassen: Barbara Fandré (l.) freut sich über die Zuwendung von Liesel Puhl und den “Fingerfertigen”.
Warme Socken für den guten Zweck - "Fingerfertige aus Langgöns" spenden 1.320 Euro an PalliativPro e.V.
Wie viele Strümpfe es genau waren, die von den „Fingerfertigen“,...
Verein Lumdatalbahn e. V. wünscht entschlossenes Handeln
Der Verein Lumdatalbahn e. V. wünscht sich ein entschlossenes Handeln...
Mein Radverkehrskonzept für die Stadt Hungen
Bernt Nehmer 6.9.20 Limesstr.15 35410 Hungen An...
Die Verarsche geht weiter
Um ein Wort von Linke Politiker Bartsch weiter zu verwenden. Ich war...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Landkreis Gießen

von:  Landkreis Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Landkreis Gießen
9.144
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Apfelwein, -saft und -secco aus Äpfeln von hessischen Streuobstwiesen
Typisch hessisch ist nicht nur der bekannte Äbbelwoi, sondern auch...
Gallus-Schule weiht neuen Kletterfelsen ein
Mehr Bewegung und Spaß haben die Schülerinnen und Schüler der...

Weitere Beiträge aus der Region

Diese Aufnahme machte ich im Freilichtmuseum Molfsee
Schon immer beliebt, der Gugelhupf
Es gab Zeiten da fehlte er auch bei dem Bürgertum auf keiner...
Flyer für die Fahrraddemos in Gießen
Bürger*innenantrag zu Fahrradstraßen braucht noch Stimmen
Schon vor Wochen meldete die Online-Plattform der Stadt Gießen, dass...
Online-Veranstaltung am 18.01.2021: Studienabbruch? Neustart wagen?
Manche Studierende denken früher oder später darüber nach, ob es...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.