Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Die Kongresshalle Gießen wurde zum Hörsaal

Gießen | Am Freitagabend gab der Kriminologe und Spezialist für forensische Entomologie Dr. Mark Benecke Einblicke in seine Arbeit. Vor ausverkauftem Haus erklärte er mit welchem Wissen man die Liegezeit einer Leiche berechnen könne. Als Beispiel erzählte er von einem Fall, wo ein Mann in der Biotonne gefunden wurde, und seine Frau noch länger die Rente kassierte. Benecke verstand es mit seinem Fachwissen und einem guten Humor seine Zuhörer zu fesseln. Maden, Käfer, Fliegen - ist das Metier des Spezialisten und der Alltag des forensischen Entomologen.
In der Pause gab Dr. Mark Benecke Autogramme und stand auch für Fotos zur Verfügung. Auch konnten Fragen gestellt werden. Um keine zu vergessen, schrieb er sie sich auf die Handfläche und beantwortete sie nach der Pause.
An der Uni Köln Benecke studierte Zoologie, Biologie und Psychologie. In der Rechtsmedizin machte Benecke verschiedene Ausbildungen, unter anderem über genetische Fingerabdrücke. Sein Wissen erweiterte er auch in den USA, an der FBI Academy.
Als öffentlich bestellter, vereidigter Sachverständiger wird er bei Gewaltverbrechen herangezogen. Bei den Toten kann er in vielen Fällen biologische Spuren finden und zur wichtigen Klärung beitragen. Oft entscheiden solle Untersuchungen über Haft oder Freiheit.
Dr. Mark Benecke ist Ausbilder an deutschen Polizeischulen.
Gastdozent ist Benecke in Kolumbien, den USA, in Vietnam und auf den Philippinen
Dr. Mark Benecke verstand es wichtiges Fachwissen zu vermitteln, jedoch auch den Spaß nicht aus den Augen zu verlieren.
Es mag abgedroschen klingen, jedoch hätte ich wohl mehr Freude an den naturwissenschaftlichen Fächern gehabt, wäre der Stoff von Dr. Mark Benecke vermittelt worden.

Mehr über

Mark (2)Kongresshalle Gießen (14)Dr. Benecke (1)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Florian Schmidt
4.964
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 12.12.2015 um 12:32 Uhr
Interessanter Typ der Dr. Benecke. Wissenschaftler, Politiker, Skeptiker, Donaldist. Hoffe es verschlägt ihn wieder nach Gießen.
Christine Stapf
8.326
Christine Stapf aus Gießen schrieb am 12.12.2015 um 16:18 Uhr
Ja, ein interessanter und super Typ.
Man muss ihn erlebt haben !
Florian Schmidt
4.964
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 12.12.2015 um 17:18 Uhr
Die Bücher seiner Frau sind übrigens auch Klasse.
Gabriele Frank-Kucera
1.938
Gabriele Frank-Kucera aus Gießen schrieb am 12.12.2015 um 22:47 Uhr
Ich war auch dabei und es war super.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Christine Stapf

von:  Christine Stapf

offline
Interessensgebiet: Gießen
Christine Stapf
8.326
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
„Wenn ich immer ehrlich gearbeitet habe, wird mich mein Pferd bis ans Ende der Welt tragen.“ Ernst Friedrich Seidler 1798 - 1865
Diese Aufnahme machte ich im Freilichtmuseum Molfsee
Schon immer beliebt, der Gugelhupf
Es gab Zeiten da fehlte er auch bei dem Bürgertum auf keiner...

Weitere Beiträge aus der Region

+++Spende für die Lebenshilfe Gießen (Werkstatt Lollar)+++
+++Spende für die Lebenshilfe Gießen (Werkstatt Lollar)+++ Der...
Frau Christine Krüger zeigt in schwierigen Zeiten ein starkes Engagement und unterstützt unter anderem den Lebenshilfe-Reiseveranstalter proMundio mit selbstgenähten Masken.
Nähen für die gute Sache - Christine Krüger ist „heimliche Masken-Heldin“ des Lebenshilfe-Reiseveranstalters proMundio
Pohlheim (-). Christine Krüger ist zur Stelle, wenn Hilfe benötigt...
Braucht etwas Zeit zum Kennenlernen - LORD
Lord ist fremden Menschen gegenüber zunächst eher etwas misstrauisch...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.