Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Faire Verliererin: Landrätin löst verlorene Wette ein

andrätin Anita Schneider gab sich als faire und gut gelaunte Verliererin. Mit den jungen Frauen und Männern der Landjugend im Kreisgebiet kam sie bei der Übergabe der Wettschulden ins Gespräch.
andrätin Anita Schneider gab sich als faire und gut gelaunte Verliererin. Mit den jungen Frauen und Männern der Landjugend im Kreisgebiet kam sie bei der Übergabe der Wettschulden ins Gespräch.
Gießen | Diese Wette hat die Landrätin haushoch verloren: Anita Schneider hatte Mitte Oktober gegen die Landjugend gewettet, dass diese es anlässlich des Erntedankfests nicht schaffen wird, mit mindestens 70 Jugendlichen, das entspricht der doppelten Anzahl der Mitglieder, eine Sternpolka zu tanzen. Tatsächlich standen dann aber über 40 Paare auf und vor der Bühne und ertanzten sich den Wetteinsatz von immerhin 200 Euro. „Eine Riesen-Gaudi, wir haben irgendwann aufgehört zu zählen“, resümieren sie den Massen-Tanz mit einem Grinsen auf dem Gesicht.

Landrätin Anita Schneider gibt sich nun als faire und ebenfalls gut gelaunte Verliererin. Sie habe ja damit gerechnet, dass sie den Wetteinsatz verspiele. Und gegen eine motivierte und schlagkräftige Jugend verliere sie auch gerne mal, sagte sie bei der Übergabe ihrer Wettschulden. Das Geld haben die Gewinner indes bereits ausgegeben: für einen Bus, mit dem sie nach Diemelsee-Rhenegge zum Hessischen Volkstanzturnier des Landesverbands gefahren sind, erklärte Christoph Weil, Erster Vorsitzender der Landjugend. Im November hat die aktuelle Generation dort zum ersten Mal überhaupt an einem Turnier teilgenommen und prompt den sechsten Platz belegt.

Mehr über...
Nächstes Jahr werden sie das Turnier dann selbst ausrichten und Volkstanzgruppen aus ganz Hessen im Landkreis Gießen willkommen heißen. „Das finde ich prima!“, sagte Anita Schneider und notierte sich gleich den 19. November im Kalender. Für das außergewöhnliche Engagement dankte sie und wünschte gutes Gelingen bei den Vorbereitungen.

Beim Gespräch mit den jungen Frauen und Männern der Landjugend erfuhr sie außerdem, dass fast alle 35 Mitglieder mit der Landwirtschaft verbunden sind – meist durch den elterlichen Hof, den manch einer übernehmen möchte. „Keine leichte Aufgabe in diesen Zeiten“, waren sich alle einig. Landrätin Anita Schneider, die sich für den Konsum von regionalen Produkten einsetzt, bekam vom Landwirtschaftsnachwuchs sogar noch ein Präsent, das ganz ihren Geschmack trifft: Obst, Gemüse und andere Leckereien, die auf den Höfen der Gäste produziert wurden.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Training im Waldschwimmbad und Verabschiedung des FSJler
26 Karatekas des Karate Dojo Lich e.V. nutzen am Donnerstag, den...
Freuen sich über eine gute Zusammenarbeit (v.l.n.r.): Heinz-Jürgen Schmoll, Thomas Michalke sowie (2.v.r.) Holger Brusius und Mitarbeiter*innen der Lebenshilfe Gießen.
„Froh, dass die Lebenshilfe mit im Boot ist“ - Mitarbeiter*innen der Reha-Werkstatt Mitte setzen Beschilderungen für HessenForst instand
Giessen/Pohlheim (-). HessenForst und die Lebenshilfe Gießen freuen...
Pool von ehrenamtlichen Peer BeraterInnen der EUTB Beratungsstelle Gießen hat sich gegründet!
Ende August fand das erste offizielle Treffen der ehrenamtlichen Peer...
Dieser Spendenbetrag allein aus dem Verkauf von selbstgestrickten Socken kann sich sehen lassen: Barbara Fandré (l.) freut sich über die Zuwendung von Liesel Puhl und den “Fingerfertigen”.
Warme Socken für den guten Zweck - "Fingerfertige aus Langgöns" spenden 1.320 Euro an PalliativPro e.V.
Wie viele Strümpfe es genau waren, die von den „Fingerfertigen“,...
Verein Lumdatalbahn e. V. wünscht entschlossenes Handeln
Der Verein Lumdatalbahn e. V. wünscht sich ein entschlossenes Handeln...
Mein Radverkehrskonzept für die Stadt Hungen
Bernt Nehmer 6.9.20 Limesstr.15 35410 Hungen An...
Die Verarsche geht weiter
Um ein Wort von Linke Politiker Bartsch weiter zu verwenden. Ich war...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Landkreis Gießen

von:  Landkreis Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Landkreis Gießen
9.144
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Apfelwein, -saft und -secco aus Äpfeln von hessischen Streuobstwiesen
Typisch hessisch ist nicht nur der bekannte Äbbelwoi, sondern auch...
Gallus-Schule weiht neuen Kletterfelsen ein
Mehr Bewegung und Spaß haben die Schülerinnen und Schüler der...

Weitere Beiträge aus der Region

Lisa Kiefer, in der BC-Jugend groß geworden, erzielte in Saarlouis ihre ersten Bundesliga-Puntke. Foto: Laackman/PSL
BC siegt in Saarlouis - Sonntag gegen Heidelberg
Das war klasse! Toyota 1. Damen-Basketball-Bundesliga:  Inexio...
Ein Hoch auf die Planwirtschaft
Mehr als 50.000 Menschen sind in Deutschland inzwischen an Covid 19...
Busfahren nur mit medizinischen Masken
Ab Samstag gilt in Hessen: Wer öffentliche Verkehrsmittel nutzen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.