Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Feierliche Eröffnung mit neuen und alten Büchern - Neue Mediothek an der Francke-Schule

G. Brée, L. Jost, Anne Deisting (von links) betrachten das älteste vorliegende Buch
G. Brée, L. Jost, Anne Deisting (von links) betrachten das älteste vorliegende Buch
Gießen | An der August-Hermann-Francke-Schule wurde nach dreijähriger Planungs- und Bauzeit mit einer Feierstunde die neue Mediothek eingeweiht. Schulleiter Lothar Jost freute sich, Mitarbeiter der ausführenden Firmen, die ehrenamtlich in der Aufsicht tätigen Eltern, den Architekten, Vertreter des Schulträgers, etliche Lehrkräfte und 40 besonders geladene Schüler begrüßen zu können. Sein Bericht von der Bauphase begann mit einer Aktion, die durchaus hätte spannend werden können: Entsprechend Luftaufnahmen aus dem 2. Weltkrieg musste das Gelände nach einer vermutlichen Bombe abgesucht werden. Nachdem die in den Osterferien 2012 durchgeführte Erkundung durch eine Fachfirma die Ungefährlichkeit des Bodens ergeben hatte, konnte dann tatsächlich die Baumaßnahme mit Gesamtkosten von ca. ½ Millionen Euro begonnen werden. Jost dankte für den engagierten Einsatz der verschiedenen Gewerke, worunter auch viele regionale Handwerker beteiligt waren, und gab seiner Freude Ausdruck, dass alles einladend und schön geworden sei. Man merke jetzt schon, dass die 10 000 Medien in den neuen Räumen mit vielen großen Fensterflächen und gemütlichen Sitzgruppen von den Schülerinnen und Schülern sehr gern angenommen würden. Nun stehe mit 385 qm und 10 PC-Plätzen ein Lernort zur Verfügung, der als wichtiger Beitrag in der modernen Mediengesellschaft zum selbstständigen Lernen animiere.
Veränderte Anforderungen an eine Schulbibliothek stellte auch Günther Brée in seinem Grußwort fest. Der Vorsitzende der Landesarbeitsgemeinschaft Schulbibliotheken in Hessen hatte die Francke-Schule während der Planungen beraten und wünschte der Schulgemeinschaft Erfolg und Freude beim Nutzen der Mediothek. Er erinnerte an Gutenberg, der vor 550 Jahren den Buchdruck revolutionierte und dadurch Bücher erst erschwinglich machte. Augenfällig wurden die Veränderungen in der Mediengesellschaft durch den während der Einweihungswoche aufgestellten Nachbau einer historischen Druckpresse und beim Schülerwettbewerb „Ältestes Druckerzeugnis“. 50 Bücher waren von den anwesenden Schülern während der vergangenen Wochen in Regalen und auf Dachböden aufgestöbert und in der Schule abgegeben worden. Zum 1. Platz gratulierte Schulleiter Jost der Fünftklässlerin Anne Deisting. Ihr „Ehe- und Familienratgeber für Fürsten“, ursprünglich verfasst von einem spanischen Bischof, datiert in der vorgelegten deutschen Fassung auf das Jahr 1599. Auch Christoph Gessner aus Klasse 7a und Solveig Schneider (5b) erhielten je einen Buchgutschein, sie hatten Bücher aus den Jahren 1646 und 1688 abgegeben.
Neben der Feierstunde wurde abends von den Deutschlehrern der Schule eine Vorleseveranstaltung angeboten. Unter dem Motto „Bücher-Slam“ gab es in der Mediothek und angrenzenden Räumen Lektüren zu hören, die nicht Bestandteil des Lehrplans sind, aber neben Waffeln und Gesprächen ein vergnügliches Angebot bedeuteten.
Weitere Informationen und den Link zu einem kurzen Film über die neue Mediothek finden Sie hier: www.ahfs-gi.de

G. Brée, L. Jost, Anne Deisting (von links) betrachten das älteste vorliegende Buch
G. Brée, L. Jost, Anne... 
Beim Besichtigen derr historischen Druckerpresse
Beim Besichtigen derr... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Theodor-Litt-Schule Gießen wird zur „Bike-School“
Nach dem Laufen ist das Fahrrad für die meisten Jugendlichen der...
Die Absolventen der Vitos Schule für Gesundheitsberufe Oberhessen mit ihrem Kursleiter Frank Dingeldein und dem Schulleiter Klaus-Dieter Jahn. (Foto: Vitos Gießen-Marburg)
16 Pflegekräfte feiern ihr Examen
Marburg, 23. September 2020. An der Vitos Schule für...
Theodor-Litt-Schule: Theo radelt wieder...
Im letzten Jahr haben wir die Aktion 'Theo radelt für Klima und...
Weihnachtsgrüße der Steuergruppe Europaschule
Ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start in das Jahr 2021.
Theo radelt wieder fürs Klima und die Gesundheit
Der Startschuss zur 4wöchigen Aktion ist gefallen. Wir wollen damit...
Run' Roll For Help: Auf die Plätze fertig los
Trotz aller diesjährigen Widrigkeiten stellte die Theodor Litt Schule...
22.Welttag des Stotterns
Guten Morgen liebe Leut', Heute ist der 22.Oktober der 22.Welttag...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) August-Hermann-Francke-Schule Gießen

von:  August-Hermann-Francke-Schule Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
August-Hermann-Francke-Schule Gießen
1.268
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Neue Griffe in Orange zum Jubiläum: Bald werden sie montiert sein!
Wo Francke-Schüler seit 20 Jahren klettern
Kinder haben Erfolgserlebnisse, die nicht durch intellektuelle...
Weihnachtsspaziergang an der Francke-Schule
Um Weihnachten und den Sinn dieses Festes nicht untergehen zu lassen,...

Weitere Beiträge aus der Region

Eine Kabinettsorder, der sog. Spitzbubenerlass, von 1726.
Friedrich der I. (der Soldatenkönig): „Wir ordnen und befehlen...
Redispatch 2.0: In Eigenregie, aber nicht allein
Das Netzausbaubeschleunigungsgesetz und speziell der darin...
Deutsche Herzstiftung
Blutungsrisiko bei Corona-Impfung: Entwarnung für Herzkranke mit Blutverdünner
Gerinnungshemmer kein Hindernis für Covid-19-Impfung: Schutzwirkung...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.