Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

THM erhält Förderung für Radverkehrskonzept - Lob vom ADFC

Die THM baut ihr Angebot an Fahhradsbstellanlagen aus.
Die THM baut ihr Angebot an Fahhradsbstellanlagen aus.
Gießen | Immer mehr Studierende und Beschäftigte nutzen auf dem Weg zur Hochschule das Fahrrad. Die Technische Hochschule Mittelhessen (THM) will diesen veränderten Mobilitätsbedürfnissen Rechnung tragen und hat daher ein umfassendes Fahrradparkkonzept erstellt, welches sie bereits Schrittweise umsetzt.

Der Plan sieht vor, dass am Standort Gießen innerhalb der nächsten zwei Jahre auf allen fünf Campusbereichen (A, B, C, D, E) die Anzahl und Qualität der Fahrradabstellanlagen ausgebaut wird. Dabei werden nicht nur Bestandsanlagen erweitert und überdacht, sondern es entstehen auch an neuen Stellen Abstellanlagen mit und ohne Überdachung. Insgesamt werden 185 neue Plätze für Fahrräder entstehen, was einer Erhöhung um gut 40 Prozent entspricht.

Förderung durch Bundesumweltministerium

Besonders positiv wurde das Konzept vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit bewertet, welches die neuen Abstellanlagen finanziell fördert, um so den nationalen Klimaschutz voranzutreiben. Gemeinsames Ziel von THM und Bundesumweltministerium ist es, die Haltung, das Fahrrad als Alltagsverkehrsmittel zu nutzen,
Mehr über...
Umweltschutz (68)THM (129)Ringallee (73)Radverkehr (72)Radfahren (164)Parken (18)JLU (122)Fahrrad (199)ADFC (75)
weiter zu fördern. Ebenso soll durch hochwertige Abstellanlagen vermieden werden, dass Seh- und Gehbehinderte beim Zugang zu den Gebäuden durch wild parkende Fahrräder behindert werden. Die THM setzt auf einen Anlagentyp, der nicht nur ein rahmenfestes Anschließen ermöglicht, sondern auch durch spezielle Kunststoffelemente verhindert, dass Lackschäden am Fahrrad entstehen. Umgesetzt wird die Maßnahme vom Facility Management der THM.

Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub Gießen (ADFC) begrüßt das große Engagement der THM für den Radverkehr. Besonders positiv ist, dass die THM schon seit längerem der Überdachung von Fahrradstellplätze eine hohe Bedeutung beimisst. Sie ist damit auch ein Vorbild für andere Einrichtungen. Schon heute parkt an der THM jedes vierte Fahrrad im Trockenen. An der Justus-Liebig-Universität sind hingegen nur 10 Prozent aller Stellplätze überdacht. Wettergeschützte Plätze sind nicht nur deshalb sinnvoll, damit die Radfahrer auch bei Regenschauern ihr Rad weiterhin nutzen, sondern auch, weil immer mehr Beschäftigte und Studierende mit hochwertigen Fahrrädern, wie E-Bikes und Pedelecs, über größere Distanzen zur Arbeit fahren.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Klimatag in Linden am 29.8.2020
Wie man auch in Zeiten von Corona-Einschränkungen eine bunte und...
Kidical Mass Fahrraddemo am 19.09.2020 in Gießen
Die zweite Kidical Mass war eigentlich schon für März geplant, musste...
Der Kauf von Lastenrädern wird vom Land Hessen mit bis zu 1.000 Euro gefördert.
Land fördert Lastenräder und Fahrradanhänger
Das Land Hessen fördert den Kauf von Lastenfahrrädern und...
Theodor-Litt-Schule: Theo radelt wieder...
Im letzten Jahr haben wir die Aktion 'Theo radelt für Klima und...
Gedenken an die Widerständlerin Mildred Harnack
Auf dem Gelände des Philosophikum I in Gießen wurde eine Skulptur in...
Datenschutz O.K.-Für die Kamera zu schnell!
Das Grünpfeil-Schild erlaubt das Abbiegen bei Rot für Radfahrende
Radfahrer dürfen in Lich bei Rot abbiegen - Stadt Lich ist Vorreiterin im Gießener Land
Wer per Fahrrad aus der Kolnhäuser Straße in die Licher Altstadt...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) ADFC Gießen

von:  ADFC Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
ADFC Gießen
503
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Das Grünpfeil-Schild erlaubt das Abbiegen bei Rot für Radfahrende
Radfahrer dürfen in Lich bei Rot abbiegen - Stadt Lich ist Vorreiterin im Gießener Land
Wer per Fahrrad aus der Kolnhäuser Straße in die Licher Altstadt...
Auf der Straße Mühlrain in Trohe verläuft der hessische Radfernweg durch Buseck. Dort ist die erste Fahrradstraße im Gießener Umland geplant.
ADFC-Umfrage: Wie fahrradfreundlich ist Buseck?
Der Kreisverband Gießen des Allgemeine Deutsche Fahrradclub ruft...

Veröffentlicht in der Gruppe

Fahrradfreunde Mittelhessen

Fahrradfreunde Mittelhessen
Mitglieder: 19
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Das Grünpfeil-Schild erlaubt das Abbiegen bei Rot für Radfahrende
Radfahrer dürfen in Lich bei Rot abbiegen - Stadt Lich ist Vorreiterin im Gießener Land
Wer per Fahrrad aus der Kolnhäuser Straße in die Licher Altstadt...
Auf der Straße Mühlrain in Trohe verläuft der hessische Radfernweg durch Buseck. Dort ist die erste Fahrradstraße im Gießener Umland geplant.
ADFC-Umfrage: Wie fahrradfreundlich ist Buseck?
Der Kreisverband Gießen des Allgemeine Deutsche Fahrradclub ruft...
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Eine Kabinettsorder, der sog. Spitzbubenerlass, von 1726.
Friedrich der I. (der Soldatenkönig): „Wir ordnen und befehlen...
Redispatch 2.0: In Eigenregie, aber nicht allein
Das Netzausbaubeschleunigungsgesetz und speziell der darin...
Deutsche Herzstiftung
Blutungsrisiko bei Corona-Impfung: Entwarnung für Herzkranke mit Blutverdünner
Gerinnungshemmer kein Hindernis für Covid-19-Impfung: Schutzwirkung...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.