Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

DKP unterstützt Forderungen der Hungerstreikenden der JVA Butzbach

Gießen | An die Häftlinge im Hungerstreik der JVA Butzbach
An die Gefangenen-Gewerkschaft/Bundesweite Organisation


Liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Häftlinge im Hungerstreik,

die DKP Gießen unterstützt Eure Forderung nach dem Mindestlohn für Eure Arbeit, nach freier gewerkschaftlicher Betätigung und Sozialversicherung.

Ein Tageslohn von 11 Euro ist - insbesondere auch in Hinblick auf die bestehende Arbeitspflicht - untragbar und bedeutet verschärfte Ausbeutung und enorme Extraprofite.

Wir verurteilen die abweisende Haltung der Hessischen Landesregierung, die selbst ein Gespräch mit Euch verweigert und fordern sie zum Dialog über Eure berechtigten Forderungen auf.

Wir möchten abschließend darauf hinweisen, dass in der DDR die Häftlinge für ihre Arbeit nach Tarif bezahlt wurden, wovon ihnen nach Abzug verschiedener Kosten 260 Mark verblieben, was für damalige Verhältnisse und Preise viel Geld war. Die Kommunen waren verpflichtet, nach Haftentlassung sowohl eine Wohnung als auch einen Arbeitsplatz bereitzustellen.

Wir wünschen Euch in Eurem Kampf Erfolg und verbleiben
mit solidarischen Grüßen
Kreisvorstand Gießen der DKP

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Michael Beltz
7.779
Michael Beltz aus Gießen schrieb am 12.12.2015 um 12:54 Uhr
Ein Mensch aus dem linken Spektrum hat geäußert, in Butzbach säßen ausschließlich Verbrecher. Unsere Solidaritätserklkärung sei falsch.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Michael Beltz

von:  Michael Beltz

offline
Interessensgebiet: Gießen
Michael Beltz
7.779
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Keine Ehrung oder Das Schweigen der Lämmer
Ohne Diskussion hat das Stadtparlament den Antrag zur Ehrung von Ria...
Antrag zur Ehrung von Ria Deeg
Der Magistrat wird gebeten, im Gedenken an die Antifaschistin und...

Weitere Beiträge aus der Region

+++Spende für die Lebenshilfe Gießen (Werkstatt Lollar)+++
+++Spende für die Lebenshilfe Gießen (Werkstatt Lollar)+++ Der...
Frau Christine Krüger zeigt in schwierigen Zeiten ein starkes Engagement und unterstützt unter anderem den Lebenshilfe-Reiseveranstalter proMundio mit selbstgenähten Masken.
Nähen für die gute Sache - Christine Krüger ist „heimliche Masken-Heldin“ des Lebenshilfe-Reiseveranstalters proMundio
Pohlheim (-). Christine Krüger ist zur Stelle, wenn Hilfe benötigt...
Braucht etwas Zeit zum Kennenlernen - LORD
Lord ist fremden Menschen gegenüber zunächst eher etwas misstrauisch...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.