Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Musikalischer Gottesdienst am 2. Advent in St. Thomas Morus mit dem Orchester des Musikfördervereins Gießen e.V.

Das Orchester des Musikförderverein Gießen zu Gast in St. Thomas Morus am Nikolaus-Tag
Das Orchester des Musikförderverein Gießen zu Gast in St. Thomas Morus am Nikolaus-Tag
Gießen | Am kommenden zweiten Adventssonntag, den 6. Dezember, gestaltet das Orchester des Musikfördervereins Gießen e.V. musikalisch unter Leitung von Burga Seidel-Ulrich den Gottesdienst um 10:30 Uhr in der St.-Thomas-Morus-Kirche, Grünberger Straße 80, in Gießen mit zwei Kompositionen des Barockmeisters Johann Sebastian Bach (1685-1750).
Zu Beginn erklingt das „Kleine Weihnachtskonzert“, Concerto für zwei Flöten, Streicher und Continuo aus der Kantate „Uns ist ein Kind geboren“ (BWV 142). Die Kantate entstand um 1720 in Weimar. Die Urheberschaft Bachs ist nicht zweifellos belegt. Andere Quellen nennen Johann Kuhnau als Autor, den unmittelbaren Vorgänger Bachs als Leipziger Thomaskantor. Darüberhinaus erklingt der erste Satz aus dem Brandenburgischen Konzert in F-Dur, BWV 1047 in einer Bearbeitung für drei Flöten.
Das Orchester des Musikfördervereins Gießen e.V. unter Leitung von Burga Seidel-Ulrich probt regelmäßig alle zwei Wochen freitags in den Räumen der St.-Thomas-Morus-Gemeinde. Das etwa zwanzigköpfige Ensemble aus Streichern und Flöten besteht aus Mitgliedern aller Altersrichtungen mit überwiegend älteren Teilnehmern, die längerer Pause wieder ihr Instrumentalspiel auffrischen wollen. Es richtet sich vor allem an musikalische Laien. Interessenten aller Instrumentenklassen sind jederzeit willkommen. Kontakt: Burga Seidel-Ulrich, E-Mail: burga.seidel-ulrich@gmx.de oder Tel. 0641 57155.

Mehr über

Weihnachten (478)Thomas Morus (42)Musikförderverein (2)Musik (904)Konzert (742)Kirchenmusik (23)Kantate (1)Gottesdienst (96)Brandenburgische Konzerte (1)Bach (66)Advent (235)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Musikalische Vielfalt bot Günther Lotz aus Cleeberg…
…den Bewohnern des AWO Sozialzentrums Degerfeld in Butzbach. Er hatte...
Fröhliche Weihnachten: Das Christkind brachte Kinderaugen zum Leuchten
Liebe Kinder, habt Ihr schon Euren Wunschzettel geschrieben und...
Konzert „It´s showtime – Chor meets Orchestra" am 29. Oktober in Krofdorf-Gleiberg
„20 Jahre beim selben Arbeitgeber…“ – das muss schon in...
O´zapft is hieß es…
…im AWO Sozialzentrum Degerfeld in Butzbach. Adolf Domes übernahm den...
Alle Jahre wieder…
…kommt der Posaunenchor der evangelischen Markusgemeinde am 1. Advent...
Moderne Klangästhetik und faszinierende Orgelklänge: Chor TeuTonia Nordeck und Jens Amend gestalteten außergewöhnliches Benefizkonzert
„Modern“ muss nicht zwangsläufig „Pop“ bedeuten: Das zeigte der...
Abwechslungsreiches Programm…
…bot der Folkloretanzkreis Gambach & Musikhof Trais den Senioren und...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jakob Handrack

von:  Jakob Handrack

offline
Interessensgebiet: Gießen
Jakob Handrack
637
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Volle Hütte zur Premiere: BLUESDOCTOR in den Katakomben
Katakomben gesprengt! BLUESDOCTOR begeistert zur Premiere der neuen Konzertreihe in St. Thomas Morus
Kirche kann auch anders. Bei schummrigen Licht und gemütlicher...
Gemeindezentrum in der Grünberger Straße: hier öffnet der angesagte Club am Freitag, den 2. Februar ab 19 Uhr
Premierenfieber - zwischen Hoffnung und Freude! - Neue Konzertreihe am 2.2.18 in St. Thomas Morus
### Förderverein St. Thomas Morus Gießen e.V. lädt ein zur neuen...

Weitere Beiträge aus der Region

Stephanie Wagner erzielte für das Pharmaserv-Team in beiden Spielen gegen Göttingen zusammen die meisten Punkte. Foto: Melanie Weiershäuser
Samstag Heimspiel gegen Göttingen
Das wird eklig Planet-Photo-DBBL: BC Pharmaserv Marburg – BG 74...
Weltgebetstag 2018 Surinam: Gottes Schöpfung ist sehr gut
Jedes Jahr finden sich am 1. Freitag im März Frauen aus vielen...
Die Amsel(Adam) und der Apfel ....
... fehlen nur die Schlange und die Eva.

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.