Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Spendenmarathon geht weiter: Solikonzert im Jokus am 4. Dezember

Gießen | Das Zentrum selbstbestimmt Leben Gießen e.V. sammelt weiterhin spenden für das Projekt Flucht und Asyl mit Behinderung. Aus diesem Grund gibt es ein Solikonzert am 4. Dezember 2015 ab 20 Uhr im Jokus in Gießen. Die Bands FATZKE(Punkrock/Powerpop, Weilburg), Zagreb Titan (Skapunkpolkapop, Gießen) und Jack's Comrades (Irish Folk, Westerwald) werden ab 21 Uhr auftreten. Der Eintritt in Höhe von 5 Euro sowie der Gewinn beim Getränkekauf wird an das ZsL Gießen e.V. zu Gunsten des Projekts gespendet. Die Veranstaltung wird von der Gruppe „In Hessen sagt man Gude“ organisiert.
Das ZsL Gießen e.V. hat mittlerweile rund 10.000 Euro an Spenden und Förderungen organisiert, davon 8000 Euro von der Heidehof-Stiftung aus Stuttgart. Neben einem Soli-Abend in der Bar Enjoy (150 Euro) und in der Kneipe Pits Pinte (240 Euro) gab es mehrere Privatspenden, zwei davon in Höhe von 500 Euro. Damit ist ein guter Anfang für das Projekt im Januar vorbereitet. Geplant sind aber neben der hauptamtlichen Beratung für Flüchtlinge auch die Vernetzungsarbeit, um Barrieren abzubauen und auch bei diesem Thema der Bereich der Inklusion voranzutreiben. Mittlerweile suchten über 20 Flüchtlinge mit Behinderung oder deren Familien die Beratungsstelle auf. Mit mehreren Organisationen und Vereine im Sozialraum gibt es Gespräche zum Thema. Das ZsL Gießen formuliert aktuell auch eine Forderungsliste an die staatlichen Stellen zum Thema der Barrierefreiheit, der gesundheitlichen Versorgung von Menschen mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen, zur barrierefreien Wohnraumsuche sowie zur Integration in den Arbeitsmarkt. Vor allem müssen auch die Erstaufnahmeeinrichtungen und die Integrationskurse barrierefrei angeboten werden, fordern die behinderten Mitarbeiter des Zentrums.
Deshalb veranstaltet das ZsL Gießen auch in Zukunft weitere Spendenveranstaltungen und versucht weitere Stiftungen von dem Projekt zu überzeugen. Leider konnte bislang keine staatliche Förderung für das Projekt organisiert werden.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Streik der Busfahrer in der nächsten Woche
Hier Infos von...
Lahnzauber -nur die seichte Welle verrät noch die Wehrexistenz-
Im September 2019 demonstrierten Radfahrergruppen, wie einfach sich der Lückenschluss an der Frankfurter Straße innerhalb weniger Stunden mit etwas Farbe realisieren lässt.
ADFC kritisiert Stillstand bei Radwegebau: Bürgermeister setzt Koalitionsvertrag nicht um
Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) kritisiert die schleppende...
Foto einer früheren Fahrraddemo (2019 in Buseck)
Abgesagt: KIDICAL MASS am 21. März in gießen
Am 21.3. rollt die zweite Kinder-Fahrrad-Demo – genannt KIDICAL MASS...
Tafelausgabe bis vorerst 6. April geschlossen
Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Infektion stellen die...
Volle Säle bei den Verkehrswendeveranstaltungen (Foto vom 20.2.2020)
Wertvolle Impulse für eine Verkehrswende
Die ersten fünf Informationsabende der Vortragsreihe „Verkehrswende...
Kleine Feedbackwand: Eine*r wagt Kritik - und wird gleich belehrt.
Teure Verarschung: Diskussion und Austausch wurden beim ersten Nachhaltigkeitsforum eher verhindert als gefördert
Am 25.10.2019 fand in Gießen das erste Nachhaltigkeitsforum der...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Zentrum selbstbestimmtes Leben Gießen

von:  Zentrum selbstbestimmtes Leben Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Zentrum selbstbestimmtes Leben Gießen
451
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Erstes Treffen für Frauen mit Beeinträchtigung
Erstes Treffen für behinderte Frauen, die Lust haben sich in...
Praktikanten gesucht - Zentrum selbstbestimmt Leben Gießen e.V.
Zentrum selbstbestimmt Leben Gießen e.V. Wir sind ein gemeinnütziger...

Weitere Beiträge aus der Region

Magnus Schneider und Harald Kolmar (v.r.n.l.) zu Besuch bei einer ugandischen Familie, in der eine Frau mit Behinderung lebt.
„Vor Augen geführt, wie wichtig externe Hilfe für dieses Land ist“ – EIKOS e.V. und Lebenshilfe Gießen setzen sich für Menschen mit Behinderung in Uganda ein
Pohlheim/Giessen/Kampala (-). Magnus Schneider – bis 2018 Vorstand...
Arbeitsmarktzahlen von vor Beginn der Corona-Krise
Bis zu Beginn der Corona-Krise waren die Arbeitslosenzahlen gesunken....
Busumleitungen wegen Straßensperrung
Bauarbeiten in der Straße „Neustadt“ machen die Umleitung mehrerer...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.