Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Das Christkind der GIEßENER ZEITUNG erfüllt langgehegte Weihnachtswünsche

Gießen | „Als wir erfuhren, dass wir gewonnen haben, konnten wir es kaum glauben.“ So und ähnlich erzählten Eltern und ihre Kinder dem Christkind der GIEßENER ZEITUNG von der frohen Kunde, die sie vor Weihnachten erreicht hat. Die Gewinner der Wunschaktion der GZ wurden ermittelt erhielten ihre Geschenke vom GZ-Christkind persönlich. Die Marktleiter der jeweiligen Edeka- und Rewe-Filialen wollten möglichst vielen Kindern eine Freude machen. Und es ist ihnen allen bestens gelungen! Über 50 Geschenkpakete mit Spielsachen im Wert von weit über 1000 Euro überreichte das GZ-Christkind an die Kinder und ihre Eltern und Großeltern. Überall dankten die Kleinen dem himmlischen Boten mit strahlendem Lachen und glänzenden Augen für die unerwartete Bescherung. Das GZ-Christkind dankt allen Kindern für die schönen Wunschzettel und wird jedem Kind mit einem persönlichen Brief zu Weihnachten antworten. Unser Christkind bedankt sich bei allen Kindern, Eltern und Großeltern für ihre Teilnahme an der Wunschzettel-Aktion und dankt allen Marktleitern für die großartige Unterstützung und Spendenbereitschaft! Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

Mehr über...
Lesen Sie hier die ganze Geschichte zur Christkind-Atkion der GIEßENER ZEITUNG:

„Schon heute, Kinder, wird‘s was geben!“ Der 5. Dezember war für viele Kinder im Gießener Zeitungsland mit großer Freude verbunden. Noch bevor der Nikolaus unzählige Stiefel mit Obst und Naschereien befüllt hat, bekam das Christkind der GIEßENER ZEITUNG gleich an mehreren Orten erwartungsfrohen Besuch von den Kleinen. Zuvor waren alle Kinder aufgerufen, Wunschzettel auszufüllen und ihre Weihnachtswünsche im jeweiligen Markt persönlich an das GZ-Christkind zu übergeben.

Bereits am Vormittag warteten mehrere Kinder mit ihren Eltern im Rewe Markt Simon in Staufenberg und konnten es kaum erwarten, ihren Wunschzettel per Christkind-Post zu verschicken. Bei einer derart glücklichen Kinderschar konnte es sich der Nikolaus ebenfalls nicht verkneifen, im Rewe Markt vorbeizuschauen und seine Gaben persönlich zu verteilen. Das ungleiche Paar mit der Mission zum Kinderlachen zaubern hatte alle Hände voll zu tun, um den Kindern ihre Stiefel zu überreichen und die ausgefüllten Wunschzettel entgegenzunehmen. Für eine weihnachtliche Kulisse sorgten vorab die Rewe-Mitarbeiter. So geschah es, dass sich die Eltern an schönen Fotos ihrer Kinder mit dem GZ-Christkind und dem Nikolaus erfreuten.

Bild 1
Bild 1
kind leider nicht bleiben, denn andere Kinder warteten ebenfalls auf seine Ankunft. Per Express erreichte es den Rewe Markt Lemp in Gießen-Kleinlinden, wo die Familie Lemp zum Jubiläumsfest geladen hatte. Zum 10-jährigen Bestehen des Markts waren entsprechend viele Besucher gekommen. Die Rewe-Mitarbeiter begrüßten ihre Gäste mit heißem Glühwein, Kinderpunsch und Waffeln. Mitglieder des Musikvereins 1963 Allendorf / Lahn e.V. sorgten mit allseits bekannten Melodien für weihnachtliche Stimmung. Bei einem Losverkauf gab es attraktive Preise zu gewinnen. Zudem erhielten alle Kunden fünf Prozent Rabatt auf ihren kompletten Einkauf.

wurde das GZ-Christkind von fröhlichen Kindern ungeduldig empfangen. Wunschzettel für Wunschzettel füllte sich Christkindls Tasche. Kinder, die ihren Wunschzettel nicht vorbereitet hatten, konnten ihre Wünsche noch schnell aufschreiben. Bei der schweren Entscheidung, ob es zur Bescherung ein großes Kuscheltier oder eine Modelleisenbahn geben soll, half das GZ-Christkind mit hilfreichen Ratschlägen weiter. Zum Abschied bedachte das Christkind die Mühe, die sich die Kinder beim Gestalten der Wunschzettel gaben, mit einer kleinen Süßigkeit. Die Kinder bedankten sich mit einem strahlenden Lächeln.

Bild 2
Bild 2
An gleich zwei Stationen machte die Gehilfin des Weihnachtsmanns in Grünberg halt. Im Rewe Messerschmidt feierte das GZ-Christkind seine Premiere und wurde sogleich herzlich von jungen Wunschzettel-Überbringern und ihren Eltern empfangen. Den Kindern, die noch etwas ungläubig umherschauten, machte das Christkind Mut, ihre größten Weihnachtswünsche auf einen Wunschzettel aufzuschreiben. Die Wünsche der Kinder werden anschließend ausgelost und vom jeweiligen Marktinhaber erfüllt. Kurz vor Weihnachten übergibt das Christkind den „Gewinner-Kindern“ Ihr Geschenk. In jedem Fall wird das Christkind jedem Kind, das einen Wunschzettel abgegeben hat, persönlich in einem Brief antworten.

An gleich zwei Stationen machte der Gehilfe des Weihnachtsmanns in Grünberg halt. Im Rewe Messerschmidt feierte das GZ-Christkind seine Premiere und wurde sogleich herzlich von jungen Wunschzettel-Überbringern und ihren Eltern empfangen. Die Kinder, die noch etwas ungläubig umherschauten, machte das Christkind Mut, ihre größten Weihnachtswünsche auf einen Wunschzettel aufzuschreiben. Die Wünsche der Kinder werden anschließend ausgelost und vom jeweiligen Marktinhaber erfüllt. Kurz vor Weihnachten übergibt das Christkind den „Gewinner-Kindern“ Ihr Geschenk. In jedem Fall wird das Christkind jedem Kind, das einen Wunschzettel abgegeben hat, persönlich in einem Brief antworten.

Bild 3
Bild 3
Vom Rewe Messerschmidt ging es weiter zum benachbarten Edeka Horst. In der weihnachtlich geschmückten Grünberger
Markthalle kamen viele Kinder, um ihren Stiefel abzuholen, den der Nikolaus bereits befüllt hatte. Mit Freude begrüßten sie das GZ-Christkind, das sie am Markteingang herzlich empfing. Die interessierten Eltern und ihr Nachwuchs ließen sich schnell von der Idee begeistern, einen Wunschzettel auszufüllen. Und so war Christkindls Tasche erneut schnell gefüllt, bevor es zur letzten Station an diesem Tag ging.

Im Rewe Travaci in Langgöns durfte das GZ-Christkind und ihre Begleiter von der GIEßENER ZEITUNG erneut zum Jubiläum gratulieren. Das Team des Rewe Markts Am Lindenbaum nahm die Glückwünsche zum 10-Jährigen erfreut entgegen und berichtete über die zahlreichen Kunden, die bei den spannenden Jubiläumsaktionen mitmachten. Im gesamten Marktbereich wurde die ganze Familie unterhalten. In der Weihnachtsbäckerei Künkel backten Kinder weihnachtliche Sterne. Ein professionelles Fotografenteam bot ein kostenloses Kinder-Foto­shooting an.
Bild 4
Bild 4
Die Handballer des TSV Langgöns halfen den Kunden beim Einpacken an der Kasse. Zudem wurden lohnenswerte Rabatte gewährt und attraktive Preise verlost. Der krönende Abschluss eines unvergesslichen Jubiläumsspektakels war der Besuch des GZ-Christkinds. Auch in Langgöns gab es zahlreiche Kinder, die den Besuch des Christkinds mit leuchtenden Augen erwartet hatten. Dank der Auszubildenden des Rewe Travaci, die den Markt weihnachtlich geschmückt hatten, freuten sich die Kinder über ein stimmungsvolles Foto mit dem GZ-Christkind.

Nach einer wohlverdienten Pause ging das GZ-Christkind am Samstag, 12. Dezember, wieder auf Tour. Das Weihnachtsfest ist nicht mehr lang, die Weihnachtsbäume bereits aufgestellt und dekoriert - so war es nicht verwunderlich, dass sich die Kinder noch mehr auf das Christkind und die Geschenke freuten. Im Edeka Markt Rink in Wettenberg kamen die Kinder in aller Frühe, um dem Christkind ihren Wunschzettel mitzugeben. Den Kinderherzen entsprang ein Wunsch nach dem Anderen, so dass sich Christkindls Tasche mit den vielen Wunschzetteln schnell füllte. Die Eltern und Großeltern staunten darüber, dass ihrem Nachwuchs so mancher unerwarteter Wunsch einfiel. Nicht etwa Lego oder Barbie, sondern auch gute Noten, einen
Bild 5
Bild 5
erfolgreichen Auftritt beim Theater oder einfach nur Glück wurde auf die Wunschzettel notiert. Das GZ-Christkind motivierte ihre jungen Besucher dazu, ihre größten Wünsche aufzuschreiben, denn eines ist ganz sicher: Zu Weihnachten ist Wünschen erlaubt und mit ein wenig Glück geht der Wunsch in Erfüllung. In jedem Fall bekommen alle Kinder, die ihren mühevoll und kreativ gestalteten Wunschzettel zum GZ-Christkind gebracht haben, einen persönlichen Brief zugesandt.

Im Rewe Markt Lemp in Heuchelheim warteten rund 30 Kinder gespannt auf das Eintreffen des GZ-Christkinds. Die Kleinen ließen sich nicht zwei Mal bitten: Jubelnd begrüßten sie den himmlischen Boten, der die Wunschzettel der Kinder in Windeseile einsammelte. Diejenigen, die noch keinen Wunschzettel ausgefüllt hatten, erhielten die Möglichkeit, ihre Wünsche aufzuschreiben und abzugeben. Die Kreativität der jungen Künstler kannte dabei keine Grenzen. Sterne, Herzen, weihnachtliche Motive und sogar ein Geweih von Rudolf dem kleinen Rentier wurden zu Freude des GZ-Christkinds auf die Wunschzettel gemalt und gebastelt.

Anschließend reiste das GZ-Christkind per Anhalter In weit entfernte Galaxien. Vom Rewe Markt in Fernwald ging es in das Universum der Yedi-Ritter und andere
Bild 6
Bild 6
Wesen aus der Star Wars Saga. Sie entführten das Christkind der GIEßENER ZEITUNG in die Welt der Laserschwerte und Kampfdroiden. Zur Rewe Star Wars Tauschaktion sind die Kinder nicht nur mit den beliebten Cosmic Shells gekommen. Viele von ihnen hatten auch einen Wunschzettel für das GZ-Christkind dabei. Die Marktleiterin, Katja Kohl, organisierte einen spannenden Nachmittag, bei dem sich auf die Erwachsenen an die unterhaltsamen Kino-Besuche in ihrer Jugend erinnert wurden. So hatten die Kleinen gleich doppelte Freude und waren begeistert, dass sie ihren intergalaktischen und weihnachtlichen Helden persönlich begegnen konnten.

Zurück in Gießen. Beim Edeka Ascher in der Weststadt gehen Kunden ein und aus. Viele wundern sich über die lichte Gestalt, die alle Kinder und ihre Begleiter freundlich besucht. Es ist die letzte Station des GZ-Christkinds in diesem Jahr und jeder Wunschzettel wird mit besonderem Interesse des GZ-Christkinds bedacht. Ganz besonders hier, in einem Stadtteil, wo viele ärmere Menschen wohnen, zählt das Wünschen zum Luxus. Damit dieses Jahr Kinder aus dem "Problemviertel" einen Grund zur Freude haben und an Weihnachten eine besondere Überraschung erleben, überreicht das GZ-Christkind die gesammelten Wunschzettel mit einer Bitte an den Marktleiter Carl Ascher: "Erfüllen Sie möglichst viele Wünsche der Kinder, die sonst nicht viel haben!" Dieser Bitte ist Carl Ascher und allen anderen Marktleitern, bei denen das GZ-Christkind zu Gast war, gerne nachgekommen.

Bild 1
Bild 2
Bild 3
Bild 4
Bild 5
Bild 6
Bild 7
Bild 8
Bild 9
Bild 10
Bild 11
Bild 12
Bild 13
Bild 14
Bild 15
Bild 16
Bild 17
Bild 18
Bild 19
Bild 20
Bild 21
Bild 22
Bild 23
Bild 24
Bild 25
Bild 26
Bild 26
Bild 27
Bild 28
Bild 29
Bild 30
Bild 31
Bild 32
Bild 33
Bild 34


Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Weihnachtlicher Gewürzkuchen
Zutaten: 100g weiche Butter 200g Zucker 1 Pck. Vanille Zucker 1...
Das Christkind der GIEßENER ZEITUNG ist unterwegs
Habt Ihr schon euren Wunschzettel geschrieben und Euch gefragt: "Wie...
Cinnamons erstes Weihnachtsfest
Cinnamons erstes Weihnachtsfest Cinnamon ist eine kleine Mieze,...
Eindrucksvolle Künstler gestalten anspruchsvolles Benefizkonzert in Langgöns. Bürgermeister Reusch: "Wunderbare und wertvolle Arbeit des Fördervereins die ich gerne unterstütze".
Auch bei seiner 14. Auflage sorgte das Benefizkonzert von und für den...
Zum Islam konvertiert: Muhammet Orda
Gießener Komponist spielt zur Flügeleinweihung am Sonntag, den 5. Januar 2020 um 16 Uhr in der Kulturkirche St. Thomas Morus
Seit wenigen Monaten besitzt die Kulturkirche St. Thomas Morus einen...
Mattiacum - das römische Spiel
Die Reise nach Mattiacum – ein Spiel der RöMinis für alle ab 8 Jahren!
Was lange währt, wird endlich gut: Das Spiel der RöMinis „Die Reise...
"Machet die Tore weit..." 15.12.2019 Weihnachtskonzert des Gesangvereins Jugendfreund Pohlheim + besonderen Gästen
Auch die Herzen der Besucher werden sich weiten und erfreuen zu...

Kommentare zum Beitrag

Christine Stapf
7.764
Christine Stapf aus Gießen schrieb am 17.11.2015 um 11:33 Uhr
Eine schöne Sache wie ich finde. Da könnte man selber noch einmal zum Kind werden :-)
Birgit Hofmann-Scharf
10.348
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 17.11.2015 um 12:46 Uhr
Nun liebe Iris, ich glaube zu wissen, wer bei der Giessener-Zeitung das Christkind vertritt ;-)
LG
Iris Reuter - GZ Team
1.946
Iris Reuter - GZ Team aus Gießen schrieb am 17.11.2015 um 15:18 Uhr
Vorbeikommen und nachschauen :-)
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Iris Reuter - GZ Team

von:  Iris Reuter - GZ Team

offline
Interessensgebiet: Gießen
Iris Reuter - GZ Team
1.946
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Lecker im Herbst: Flammkuchen mit Apfel und Zimt
Teig: 300g Mehl 175ml Wasser 3 EL Öl 1 Prise Salz Belag 4...
Weihnachtlicher Gewürzkuchen
Zutaten: 100g weiche Butter 200g Zucker 1 Pck. Vanille Zucker 1...

Weitere Beiträge aus der Region

Entspannende sportliche Auszeit mit Birgit
Entspannende und sportliche Auszeit zu Hause
Für alle, die sich in dieser schwierigen Zeit zu Hause eine kleine...
Sportangebote erweitert!
Seit über einer Woche sind wir vom TSV Allendorf/Lahn jetzt online...
Der BC Pharmaserv Marburg stand zum Zeitpunkt des Abbruchs der Saison auf dem neunten Platz. Foto: Laackman/PSL
Bundesliga-Saison annulliert
Die wegen der Corona-Krise vorzeitig abgebrochene Spielzeit der...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.