Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Gasnetzbetreiber besiegeln Fahrplan zur Einführung von H-Gas für Mittelhessen

Am 9. November verabschiedeten 15 Gasnetzbetreiber – darunter die Mittelhessen Netz GmbH – und 16 Industrieunternehmen aus der Region den Fahrplan zur Einführung von H-Gas in Mittelhessen.
Am 9. November verabschiedeten 15 Gasnetzbetreiber – darunter die Mittelhessen Netz GmbH – und 16 Industrieunternehmen aus der Region den Fahrplan zur Einführung von H-Gas in Mittelhessen.
Gießen | In den kommenden Jahren steht in Deutschland die flächendeckende Umstellung des Gasnetzes von L- auf H-Gas an. Die Gasnetzbetreiber in Mittelhessen haben sich kürzlich auf einen entsprechenden Fahrplan verständigt.

Aus deutschen Lagerstätten strömt immer weniger Erdgas, zudem wollen die Niederlande ihre Produktion ab 2020 deutlich drosseln. Brennstoff aus alternativen Quellen – darunter Norwegen oder Russland – wird die wegfallenden Mengen ersetzen. Allerdings handelt es sich dabei meist um sogenanntes hochkalorisches H-Gas, im Gegensatz zum niederkalorischen L-Gas aus Deutschland oder den Niederlanden. Der höhere Energiegehalt erfordert eine flächendeckende Anpassung des Gasnetzes.
In Mittelhessen müssen Gasverbrauchsgeräte und Gasanlagen in rund 170.000 Haushalten umgestellt werden – ein anspruchsvolles Großprojekt, das voraussichtlich 2019 starten soll. Den entsprechenden Fahrplan verabschiedeten die Mittelhessen Netz GmbH – Tochtergesellschaft der Stadtwerke Gießen AG – sowie 14 weitere Netzbetreiber und 16 Industrieunternehmen aus der Region am 9. November in Wetzlar. Alle 31 Partner verfügen über einen direkten Anschluss ans Gastransportnetz des Fernleitungsnetzbetreibers Open Grid Europe (OGE).

Mehr über...
Enge Zusammenarbeit erforderlich
Die notwenigen Arbeiten am Gasnetz in Mittelhessen erfolgen voraussichtlich 2019 und 2020. Alle betroffenen Kunden erhalten vorher von ihrem zuständigen Netzbetreiber ausführliche schriftliche Informationen. Bei Privathaushalten und Gewerbebetrieben tragen die Netzbetreiber grundsätzlich die Investition und berücksichtigen diese über eine Umlage in den Netzkosten. In zwei Stufen – ab 2019 beziehungsweise 2021 – soll dann hochkalorisches H-Gas durch die Leitungen strömen.

Frank Hoffmann, Geschäftsführer der Mittelhessen Netz GmbH, zeigte sich nach Abschluss der Verhandlungen in Wetzlar zufrieden mit dem Ergebnis der gemeinsamen Planungen: „Die notwendige Umstellung der Gasbeschaffenheit ist eine anspruchsvolle Aufgabe für die deutsche Gaswirtschaft, die nur in enger Zusammenarbeit aller beteiligten Gasnetzbetreiber zu bewältigen ist. Mit der Unterzeichnung des gemeinsamen Maßnahmenplanes haben wir diese Aufgabe für die Region Mittelhessen hervorragend gelöst und damit ein deutliches Zeichen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit auf vertrauensvoller Basis auch für die Zukunft gesetzt.“

Mehr Infos zur Umstellung finden Interessierte im Internet. Eine detaillierte Übersicht der Umstellungstermine stellt der Verein der Fernleitungsnetzbetreiber demnächst unter
www.fnb-gas.de zur Verfügung.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Elf neue Gesichter: Auch in diesem Jahr ermöglichen die Stadtwerke Gießen wieder jungen Menschen einen optimalen Start ins Berufsleben.
Elf künftige Fachkräfte
Bei den Stadtwerken Gießen haben elf junge Menschen eine Ausbildung...
Mathias Carl, Geschäftsführer der SWG-Tochter MIT.BUS (links) und Jörg Klein, Verkehrsplaner bei den SWG, beschäftigen sich intensiv mit dem Projekt NV-ProVi.
Nahverkehrsprojekt: Informationen in Echtzeit
Aktuell arbeiten die Stadtwerke Gießen und Brodtmann Consulting mit...
Herbststimmung heute Morgen in Reiskirchen
Tolle Farben und wunderschönes Licht begleiteten mich heute Morgen...
Werde Funkamateur - Online-Lehrgang in Mittelhessen ab November
Amateurfunk ist ein einzigartiges Hobby, das Technik vom Feinsten und...
Jens Schmidt (Kaufmänn. Vorstand SWG, l.), Thomas Wagner (Leiter Vertrieb Industrie- & Geschäftsk. SWG, 2.v.l.) überreichen den Scheck an Vertreterinnen und Vertreter der Tour der Hoffnung.
Besondere Umstände, besondere Maßnahmen
Nicht nur Gastronomie und die Veranstaltungsbranche leiden extrem...
Betrüger am Telefon
Mutmaßliche Betrüger versuchen am Telefon, an Daten von Kundinnen und...
Kommt ins Endspiel
Viel Glück heute Abend FCB.

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Stadtwerke Gießen AG

von:  Stadtwerke Gießen AG

offline
Interessensgebiet: Gießen
Stadtwerke Gießen AG
4.312
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Busfahren nur mit medizinischen Masken
Ab Samstag gilt in Hessen: Wer öffentliche Verkehrsmittel nutzen...
Redispatch 2.0: In Eigenregie, aber nicht allein
Das Netzausbaubeschleunigungsgesetz und speziell der darin...

Weitere Beiträge aus der Region

Lisa Kiefer, in der BC-Jugend groß geworden, erzielte in Saarlouis ihre ersten Bundesliga-Puntke. Foto: Laackman/PSL
BC siegt in Saarlouis - Sonntag gegen Heidelberg
Das war klasse! Toyota 1. Damen-Basketball-Bundesliga:  Inexio...
Ein Hoch auf die Planwirtschaft
Mehr als 50.000 Menschen sind in Deutschland inzwischen an Covid 19...
Busfahren nur mit medizinischen Masken
Ab Samstag gilt in Hessen: Wer öffentliche Verkehrsmittel nutzen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.