Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

2016: Wichtige Änderung zum Kindergeld

von Marcus Linkam 12.11.20151437 mal gelesen12 Kommentare
Gießen | Ab dem 1.1.2016 müssen Eltern zu ihrer eigenen Steuer-Identifikationsnummer, die der betreffenden Kinder, beim Antrag auf Kindergeld bei ihrer zuständigen Familienkasse angeben.
Tun sie dies nicht, erhalten sie kein Kindergeld.

Hier 2 Info Links:

http://www.morgenpost.de/wirtschaft/article206562795/Ab-Januar-2016-gibt-es-Kindergeld-nur-noch-mit-Steuer-ID.html

http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/kindergeld-und-steuernummer-was-eltern-jetzt-machen-muessen-a-1062466.html


Ein Kommentar von mir:
Ich finde es unschön, dass die Bürger von den zuständigen Behörden nicht offensiv über die Änderung informiert werden. Man sitzt mal wieder auf hohem Rosse...

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Florian Schmidt
4.964
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 12.11.2015 um 20:06 Uhr
Von Jemandem der meint er könne ein Kind ernähren darf man erwarten die Zeitung lesen zu können. Ein bisschen Mitarbeit ist doch nicht schwer. Deswegen nimmt man das Kindergeld den Hartzern auch gleich wieder ab, dann sind sie nicht enttäuscht wenn sie solche Nachrichten im Suff nicht mitbekommen
Marcus Link
495
Marcus Link aus Gießen schrieb am 12.11.2015 um 20:53 Uhr
@ Florian Schmidt
Mal pauschal Harz4 Empfänger mit Suff in Verbindung zu bringen, ist ja wohl unterste Schublade.

Außerdem ist es für Eltern oft nicht leicht, aus welchem Grund auch immer, bei solchen Dingen auf dem laufenden zu bleiben. Eltern sein kann super anstrengend sein, da gehen auch mal wichtige Infos an einem vorbei.
Florian Schmidt
4.964
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 12.11.2015 um 21:10 Uhr
Aber wenn das alles normale Mitglieder der Gesellschaft wären, dann würde man sie doch auch fair behandeln. Aber wer eh schon mit einem Bein unter der Brücke pennt braucht dann auch keine gesonderte Aufmerksamkeit und Fürsorge.
Marcus Link
495
Marcus Link aus Gießen schrieb am 12.11.2015 um 21:15 Uhr
Ich gebe es auf, so eine Diskussion führe ich an dieser Stelle nicht weiter.
Florian Schmidt
4.964
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 12.11.2015 um 21:21 Uhr
Wie offensichtlich soll ich denn Ironie und Sarkasmus noch verpacken? Da ist einfach ein Unding wenn man darüber nicht informiert wird. Es wird doch sonst jeder Furz zum Souffle aufgeblasen.
Nicole Freeman
11.057
Nicole Freeman aus Heuchelheim schrieb am 13.11.2015 um 06:55 Uhr
dazu kommt noch das kindergeld tatsächlich angerechnet wird beim hartz. also betrifft es die armen nicht. sie bekommen eh kein kindergeld. also offiziel bekommen sie es, es wird aber dann wieder angerechnet genau wie der minijob. diesen sarkasmus kann man doch auch nicht übersehen.
Karl-Ludwig Büttel
3.879
Karl-Ludwig Büttel aus Hungen schrieb am 13.11.2015 um 08:41 Uhr
Wir Eltern wurden Anfang des Jahres informiert. Es ist nichts Neues. Die Presse macht da mal wieder ein Akt draus. Seit ein paar Jahren wird die Nummer automatisch bei der Geburt zugeteilt und bleibt das ganze Leben gleich. Bei der Beantragung des Kindergeldes ist die Nummer schon dabei. Bei älteren Kindern wird man angeschrieben wenn die Nummer nach dem 01.01.2016 nicht vorliegt. Es wird keiner darauf verzichten müssen. Außer er ist faul und bequem und reagiert nicht auf die Presse oder dann ich 2016 auf die Schreiben der Behörden. Das Kindergeld wird deshalb nicht gleich gestrichen. Die Ängste die geschürt werden sind unbegründet.
30
Cornelia Mim aus Gießen schrieb am 13.11.2015 um 12:15 Uhr
Ich finde Informationen gut, selbst wenn sie auch an anderer Stelle schon zu lesen sind/waren.
Stefan Walther
4.946
Stefan Walther aus Linden schrieb am 14.11.2015 um 01:14 Uhr
Hallo Genosse Link, auch noch nicht so lange hier, noch nicht den Sarkasmus und die Ironie von Herrn Schmidt kennen gelernt? :-))
= nicht aufgeben, das wäre falsch, manchmal ein bisschen derb, aber sehr oft genau auf den Punkt gebracht! Mir gefallen die Kommentare von Herrn Schmidt ( fast immer ) sehr gut, vor allem: er steht auf der richtigen Seite, und das ist das Entscheidende!
Christine Stapf
8.326
Christine Stapf aus Gießen schrieb am 14.11.2015 um 17:41 Uhr
@ Herr Link ich kann ihren Unmut verstehen.
Ironie und Sarkasmus ok, dies ist am TV auch auf treffliche Weise zu hören.

Die Wortwahl die hier getroffen wurde, ist für mich völlige Niveaulosigkeit.
Florian Schmidt
4.964
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 14.11.2015 um 17:47 Uhr
Frau Stapf, dass ihnen das nicht gefällt freut mich. Auch schön dass sie sich mal wieder rein hängen, wenn auch nicht zum Thema.
Michael Beltz
7.779
Michael Beltz aus Gießen schrieb am 21.11.2015 um 16:54 Uhr
Ergänzung: Flüchtlinge sollen jetzt zwangsweise eine Busfahrkarte erhalten. Das gilt dann als Sachleistung, die vom Taschengeld einbealten wird. Wer verdient? DIE STADTWERKE.
Wenn der Herr Schmidt jetzt schreibt: wozu erhalten die Flüchtlinge überhaupt Taschengeld? - dann Kollege Link wird sicher manches klar.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Marcus Link

von:  Marcus Link

offline
Interessensgebiet: Gießen
Marcus Link
495
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
E-Autos? Ein Irrweg!
Elektroautos werden im Moment auf Teufel komm raus gefördert und es...
Teil Lockdown? Aber nicht überall Abstand halten!
Im Sommer fahre ich gerne mit dem Zweirad an die Arbeit. Jetzt wo es...

Weitere Beiträge aus der Region

Eine Kabinettsorder, der sog. Spitzbubenerlass, von 1726.
Friedrich der I. (der Soldatenkönig): „Wir ordnen und befehlen...
Redispatch 2.0: In Eigenregie, aber nicht allein
Das Netzausbaubeschleunigungsgesetz und speziell der darin...
Deutsche Herzstiftung
Blutungsrisiko bei Corona-Impfung: Entwarnung für Herzkranke mit Blutverdünner
Gerinnungshemmer kein Hindernis für Covid-19-Impfung: Schutzwirkung...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.