Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Reiher im Nebel

Gießen Neuer Teich am 1.11.2015
Gießen Neuer Teich am 1.11.2015

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Stadtpark-Atlantis
Nicht der Schatz der Nibelungen, eher der Unrat böser Jungen, was da...
Es war am SONNtag
Blauer Himmel und Sonnenschein da machte es mal wieder Spaß zum...
Reiher auf dem Dach...
Dieser Graureiher ließ sich in unmittelbarer Nachbarschaft auf dem...
Schöne Aussicht vom Dünsberg aus
im Feld am Martinsweiher
Silberreiher
Herbstmorgen
Reiher mit Überblick
Der morgendliche Blick in den Garten zeigte einen ungewöhnlichen...

Kommentare zum Beitrag

Ilse Toth
36.433
Ilse Toth aus Heuchelheim schrieb am 06.11.2015 um 22:54 Uhr
Scharfe Augen hast Du!
Bernd Zeun
10.934
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 07.11.2015 um 09:09 Uhr
Ohne Brille wär' das nicht passiert!
H. Peter Herold
27.417
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 07.11.2015 um 16:21 Uhr
Den Spruch kenne ich auch;-) Wie bei Clausthaler. Immer öfter.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Bernd Zeun

von:  Bernd Zeun

offline
Interessensgebiet: Gießen
Bernd Zeun
10.934
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
oder höchstens für Taucher
Nicht zum Valentinstag
Zum Rückblick auf den gesamten Adventskalender 2018 geht es <a href="http://www.giessener-zeitung.de/giessen/beitrag/98996/adventskalender-2018/">hier</a>
Ich bin dann mal weg - vorher nur noch schnell Ballast abwerfen ...

Veröffentlicht in der Gruppe

Ausflugstipps

Ausflugstipps
Mitglieder: 50
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Ein zweifarbiger Kormoran
Bis Samstag wusste ich noch gar nicht, dass es zweifarbige Kormorane...
Solche Feldsperlinge hat es viele an diesem Martinsweiher, die bekommen dort auch gutes Futter! An meinem Futterplatz zuhause hatte es nur ganz wenige Feldsperlinge in diesem Winter.
Ein Feldsperling im Sonnenlicht
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Dreizehnjährige Katzendame PHOEBE
Manche Vierbeiner sind echte Charakterköpfe. Wie bei den Menschen...
Das Blues-Folk-Duo "Fred & Val" am Freitag 01.03.2018 um 20:00 Uhr in der Vitos-Kapelle
Nach “Sweet Home” (2008), “Far Away from Home” (2012) beendet “Coming...
Berufliches Gymnasium: Klassenfahrt in luftigen Höhen
(we) Schulskikurse in der Jahrgangsstufe 11 sind im Berufliches...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.