Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Einander verstehen – auch über Kulturen hinweg

Referentin Sieglinde Quick
Referentin Sieglinde Quick
Gießen | Mehr als 80 Seniorinnen und Senioren waren der Einladung der Ev. Stadtmission Gießen gefolgt und zum beliebten vierteljährlichen Frühstückstreffen gekommen. Nach einer ausgiebigen Zeit für Essen und Gesprächen an den liebevoll dekorierten Tischen, stellte Moderatorin Heidi Schmitt die Referentin des Tages, Sieglinde Quick, Erlangen, vor. Quick, in Sri Lanka aufgewachsen, ist Theologin und Buchautorin, sie erteilt Religionsunterricht an Schulen und hält Vorträge in Kirchen und Gemeinden. Sie ist verheiratet und Mutter von vier Söhnen im Alter zwischen 13 und 25 Jahren.

„Wenn wir Menschen aus anderen Kulturkreisen begegnen, brauchen wir einen gewissen Kenntnisstand über deren Kultur“, sagt Quick und begründet dies an einem Beispiel: In arabischen Ländern gehört es zum höflichen Umgang, dass man, wenn Speisen oder Getränke angeboten werden, zunächst dankend ablehnt, auch wenn man eigentlich etwas möchte. Erst nach mehrfachem Fragen, stimmt man zu. Im Westen lehnt man beim ersten Angebot des Gastgebers ab oder stimmt zu und dies wird in der Regel akzeptiert und nicht mehr nachgefragt. In der arabischen Kultur gilt dies als extrem unhöflich. „Um diese einfachen Dinge zu wissen, hilft zum Verständnis im Umgang miteinander. Wir können nicht davon ausgehen, dass Menschen, die zu uns kommen, sich sofort an unsere Umgangsformen anpassen.“ fordert Quick auf.
Im zweiten Teil ihres Vortrags berichtet Quick anhand von Bildern über ihre Kindheit in Sri Lanka. Ihr Vater, der mittlerweile verstorbene Pfarrer Karl Sundermeier, lebte dort mit seiner Frau und insgesamt fünf Töchtern einige Jahre und war in einer Methodistengemeinde in der Stadt Kandy in der Landesmitte tätig. Sein großes Engagement galt der sozial-diakonischen Arbeit. Er verbesserte das Leben für Menschen in Slumgebieten, indem er gemeinsam mit ihnen Hütten und Toilettenanlagen baute. Durch den Aufbau von wirtschaftlichen Projekten wie Tee- und Reisanbau, sowie einer Orchideenzucht verhalf er den Menschen vor Ort zu regelmäßigem Einkommen. Auch eine Näh-, Batik- und Kerzenfabrik wurde eingerichtet, in der hauptsächlich Frauen tätig waren. „Mein Vater holte sich die Kraft für sein Engagement aus seiner Liebe zu Gott und den Mitmenschen. Zu jeder Zeit und an jedem Ort war er bereit, über Gott, die Bibel und den christlichen Glauben zu sprechen", sagt Quick zum Abschluss. Das Leben von Karl Sundermann hat Sieglinde Quick sehr spannend und lebendig in dem Buch „Der Orchideen-Missionar“, erschienen im Neukirchener Verlag, beschrieben.

frische Brötchen....
frische Brötchen....
Die Veranstaltung wurde von einem alten Bekannten nämlich Eckard Lauer, Frankenberg, an der Konzertzither mit geistlichen und internationalen folkloristischen Stücken musikalisch umrahmt. Lauer war in den vergangenen Jahren schon mehrfach mit seinem Instrument beim Frühstückstreffen aufgetreten und wurde von den Senioren mit viel Beifall belohnt.

Das Seniorenfrühstück der Ev. Stadtmission Gießen findet seit 1996 vier Mal jährlich immer am ersten Mittwoch des mittleren Quartalsmonats statt. Organisiert wird es von einem 10köpfigen Team ehrenamtlicher Mitarbeiter der Gemeinde unter der Leitung von Renate Laub. Das nächste Frühstückstreffen findet am 3. Februar 2016 statt. Infos zu weiteren Angeboten der Gemeinde unter www.stadtmission-giessen.de.

Referentin Sieglinde Quick
Referentin Sieglinde... 
frische Brötchen....
frische Brötchen.... 
Zitherspieler Eckhard Lauer
Zitherspieler Eckhard... 
Senioren beim Sitztanz
Senioren beim Sitztanz 

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Rosemarie Arnold

von:  Rosemarie Arnold

offline
Interessensgebiet: Gießen
Rosemarie Arnold
440
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
„Lichterglanz“ - der besondere Adventsmarkt
Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr, hatte die Ev....
Instrumental-Ensemble "Vielsa(e)itig"
Ein „Vielsa(e)itiges“ Konzert
Die mehr als 80 Seniorinnen und Senioren, die sich zum...

Weitere Beiträge aus der Region

Eine Beschäftigte mit einer Behinderung
Beschäftigungspflicht Schwerbehinderter wird bei Arbeitgebern erfragt
Arbeitgeber mit durchschnittlich mindestens 20 Arbeitsplätzen sind...
Kurz vor Mitternacht begann es zu schneien
Nun war es doch noch Winter in Friesoythe geworden, ....
.... wenn auch nur für kurze Zeit. In der Zeit von Samstag Nacht...
vor zwei Tagen
Blick aus dem Homeoffice
Nachstehend Bilder nach der "ersten Welle" Schneetreibens im Allgäu ...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.