Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Natürliche Sanierung vom Kleinen-Teich

von Peter Baieram 29.10.2015757 mal gelesen7 Kommentare
Eine Engstelle wird beseitigt.
Eine Engstelle wird beseitigt.
Gießen | Vor der neuen Brücke wurde der Kleine Teich vom Neuen Teich mit Big Bags getrennt.
Knapp eine Tonne wiegt so ein übergroßer Sandsack, gefüllt wurden sie auf dem Messeplatz vorm Multifunktionsgebäude.
Nachdem die Sperre fertig gestellt war wurde sofort damit den begonnen das restliche Wasser, direkt an der Brücke, ab zu pumpen.
Damit das Wasser in Richtung Brücke laufen konnte musste eine kleine Engstelle , an der Stelle der alten Brücke, beseitig werden.
Dadurch das Wasser in Richtung Brücke läuft werden sich bei der Brücke die restlichen Fische sammeln, welche dann später entnommen werden.
Der Neue Teich wird in den nächsten Tagen wieder gefüllt, wenn der Wasserstand der Wieseck hoch genug ist.
Der Teich soll jetzt im Winter durchfrieren und im Frühjahr soll durch eine Selbstbegrünung Nährstoffe aus dem Boden gesogen werden.
Leider wurde auch wieder jede menge Müll sichtbar, Einkaufswagen, Verkehrsschild, teile von Absperrungen Fahrradteile uns.

http://www.giessener-allgemeine.de/Home/Stadt/Uebersicht/Artikel,-Wieseckaue-Ein-Teich-voller-Taschen-_arid,603933_regid,1_puid,1_pageid,113.html

Eine Engstelle wird beseitigt.
Eine Engstelle wird... 
Big Bags im Einsatz
Big Bags im Einsatz 
 
 
 
 
 
 

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Peter Baier
10.325
Peter Baier aus Gießen schrieb am 30.10.2015 um 19:42 Uhr
@N.Back, vielleicht gibt es eine Undichtigkeit in Ihren Kopf?
Meine Information über eine Undichtigkeit stammt aus den Gartenbauamt. was ich schon geschrieben habe.
Vielleicht rufen Sie einfach selber im Gartenbau amt an und fragen selbst nach, zum Beispiel beim Herrn Rhömel, Herrn Goldhorn oder Herrn Wiemer.
Bevor sie nach einen Bild von der Undichtigkeit fragen.
Sollte jemand von mir verlangen das ich ein Bild von einer Undichtigkeit an einen Ablaufbauwerk oder Kanalrohr machen soll welche extra im Erdreich vergraben wurden damit man nicht darüber klettern muss und das Wasser ablaufen kann, würde ich dem selbigen sagen “ du hast sie nicht alle“

Sie reden immer von Glaubwürdigkeit, warum soll ich eine Information welche ich vom Gartenbauamt bekomme gleich in frage stellen?
Ich habe sie zur Kenntnis genommen und weiter gegeben.
Sollte mal eine Info falsch sein habe ich das nicht zu verantworten.
Peter Baier
10.325
Peter Baier aus Gießen schrieb am 01.11.2015 um 20:06 Uhr
@N.Back wenn meine Glaubwürdigkeit unter Null gesunken ist dann stehe ich ja auf dem selben Niveau der Stadt.
Da Sie ja alles glauben was die Stadt von sich gibt kann ich damit gut leben.
Sollte ich die Zeit haben schreibe ich mal einen Artikel über Glaubwürdigkeit.
Themen könnten sein Schwimmbadparkplatz, Bitterling oder Regenwasserüberlauf am Schwanenteich usw.

In der ersten Pressemitteilung vom 19.10.15 stand auch noch nicht das der Kleine Teich leer gepumpt und saniert wird.
Möglicherweise war noch nicht klar was alles gemacht werden soll.
-----------------------------------------------------------------
Der Riegel zischen dem Neuen und dem Kleinen- Teich ist wie es aussieht nicht dicht.
Der Riegel aus Big Bags wurde am Mittwoch errichtet am Donnerstag wurde schon versucht das Wasser abzupumpen.
Am Freitag wurden weitere Sandsäcke verbaut und abgepumpt, wie es aussieht ohne erfolg.
Was aber nicht so schlimm ist da der jetzige Wasserstand der Wieseck nicht ausreichen wird den Neuen Teich ausreichend zu füllen.
Peter Baier
10.325
Peter Baier aus Gießen schrieb am 02.11.2015 um 18:39 Uhr
@N.Back, warum sollte ich nicht irgendwo anrufen und nachfragen?
Warum soll ich die Antwort nicht erst einmal glauben?
Sollte die Information welche ich über dem verbleib der14 Platanen in der Schlachthofstraße bekommen habe nicht stimmen werde ich an dieser Stelle nachharken. Die Glaubwürdigkeit wäre natürlich an dieser Stelle komplett fort.

http://www.giessener-zeitung.de/giessen/beitrag/106981/das-diese-imposanten-strassenbaeume-stehen-bleiben-duerfen/

Die Info die ich bekommen habe ist erstmal erfreulich, den Rest zeigt die Zukunft.
Den von mir angekündigten Artikel, über Glaubwürdigkeit wird es in Kürze geben.
-----------------------------------------------------------------------------

Zum Kleinen Teich , ob es eine Vermutung oder Hypothese ist das der Sperrriegel zwischen den Teichen nicht dicht ist wird sich noch zeigen.
Genauso wird sich zeigen ob die Wieseck zur Zeit genug Wasser hat um den Neuen Teich zu füllen, ohne Regen.
Peter Baier
10.325
Peter Baier aus Gießen schrieb am 03.11.2015 um 14:37 Uhr
@N.Back
„Wer Ihre "sichere Quelle" zu den Platanen ist, kann man sich schon denken: wahrscheinlich die gleiche Kniekehle, aus denen Sie sich viele andere Pseudo- oder Beinahe-Skandale rausziehen„

Zu Ihren Kommentar:
Die Kniekehle aus der ich die Info über den erhalt der Platanen habe hat sogar einen Namen.
Was würden Sie sagen wenn diese Kniekehle „Gerda Weigel- Greilicht“ heißt?
Peter Baier
10.325
Peter Baier aus Gießen schrieb am 03.11.2015 um 21:56 Uhr
Warum soll ich nicht die Bürgermeisterin fragen.
Bei der Anfrage nach den Platanen hatte es rund 3 Wochen gedauert bis eine Antwort kam.
Aufgrund meiner Anfrage hatte man sich erstmal die Situation vor Ort angesehen. Fazit Fragen kann Bäume retten, also warum nicht fragen.
Wer fragt bekommt meist eine Antwort und diese Antwort kann dann irgendwann mit der Wirklichkeit verglichen werden.
Bei den Antworten die ich bekomme gibt es auch welche die ich natürlich eventuell nicht Glaube.
Ich habe mich heute 5 Minuten mit den Herrn Röhmel vom Gartenbauamt unterhalten und verschiedene Fragen gestellt welche er mir auch beantwortet hat.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Peter Baier

von:  Peter Baier

offline
Interessensgebiet: Gießen
Peter Baier
10.325
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Vorsicht vor dieser Nummer 01779748631.
Da diese Nummer nicht vergeben wurde ist es erstaunlich das man von...
Vorher
Arbeiten an der Alten Post
An der Alten Post wird schon seit einiger Zeit gearbeitet. Nachdem...

Weitere Beiträge aus der Region

Diese Aufnahme machte ich im Freilichtmuseum Molfsee
Schon immer beliebt, der Gugelhupf
Es gab Zeiten da fehlte er auch bei dem Bürgertum auf keiner...
Flyer für die Fahrraddemos in Gießen
Bürger*innenantrag zu Fahrradstraßen braucht noch Stimmen
Schon vor Wochen meldete die Online-Plattform der Stadt Gießen, dass...
Online-Veranstaltung am 18.01.2021: Studienabbruch? Neustart wagen?
Manche Studierende denken früher oder später darüber nach, ob es...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.