Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Unger setzt auf Biss, Kollektiv und Fans

Julia Köppl ringt mit Oberhausens Amber Thompson um den Ball. Am Samstag geht's für das Pharmaserv-Team gegen Freiburg. (Foto: M. Schneider / belichtbar.net)
Julia Köppl ringt mit Oberhausens Amber Thompson um den Ball. Am Samstag geht's für das Pharmaserv-Team gegen Freiburg. (Foto: M. Schneider / belichtbar.net)
Gießen | Planet-Cards-DBBL: BC Pharmaserv Marburg – Eisvögel USC Freiburg (Samstag, 19 Uhr, Georg-Gaßmann-Halle).

Seit 1992 schon jagen Marburger Korbballspielerinnen dem orangenen, mittlerweile geschrumpften und mehrfarbigen Spielgerät nach. Acht Jahre später flatterten dann zum ersten Mal Eisvögel in die Sporthalle im Georg-Gaßmann-Stadion.

Am Samstag sehen die Zuschauer das 329. Spiel der Eisvögel in der Bundesliga-Hauptrunde. Zum 31. Mal treffen BC und USC in einem Hauptrunden-Spiel aufeinander. Die Heimbilanz der Hessinnen steht bei 10 Siegen aus 15 Partien. Die endeten im Schnitt mit 5,2 Punkten Differenz. Die bislang letzte Begegnung fand vor 259 Tagen statt. Sie fiel mit 54:47 aus dem 5-Punkte-Rahmen. Aber erst nach Verlängerung.

Bemerkenswert: Die meisten Zähler für das Breisgau-Team hat in der laufenden Saison Elisabeth Dzirma eingefahren. Sie lief im Jahr 2013 drei Mal im BC-Trikot auf. Mit ihr schaffen drei Eisvögel aus Nordamerika im Schnitt die Double-Digits, wie sie selbst es wohl zu sagen pflegen: zweistellige Zählerzahl. Alexandra und Korissa Williams sowie Morgan Pullins sorgen aber nicht nur als Vollstreckerinnen für Furore. Ihre Bilanzen bei Rebounds, Korbvorlagen und Ballgewinnen sind beachtlich.

Bis zum vorigen Samstag waren beide Mannschaften im Gleichschritt marschiert. Zwei Siegen folgte eine Niederlage. Dann setzte sich Marburg knapp in Oberhausen durch: Platz fünf. Die andere Uni-Stadt scherte aus und kam in Rotenburg unter die Räder: Platz acht.

Doch die USC-Klatsche hatte auch personelle Gründe. Zwei Aufbauspielerinnen waren außer Gefecht. Der BC hatte mehr Glück und kämpfte sich ebenfalls – größtenteils – „ohne zwei“ durch. Stephanie Lee wird am Samstag wieder auflaufen können, hinter Patricia Benet steht aber ein Fragezeichen. Auch der Einsatz von Luana Rodefeld und Kim Winterhoff steht auf wackligen Füßen.

Auch wenn BC-Trainer Patrick Unger sich Schöneres vorstellen kann: „Wir sind nicht von einer einzigen Spielerin abhängig. Unser Fokus liegt auf dem Kollektiv.“ Und von dem erwartet der Übungsleiter „etwas mehr Biss“ als zuletzt. Überdies baut er in einem voraussichtlich knappen Spiel auf die Unterstützung der Fans: „Wir sollten die GGH mal beben lassen!“

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Johanna Klug holte für Marburg gegen Saarlouis 19 Punkte und 11 Rebounds. Foto: Laackman/PSL
BC Marburg siegt zum Saisonstart
Damen-Basketball-Bundesliga: BC Pharmaserv Marburg – Inexio Saarlouis...
Alex Wilke verletzte sich im Training, ist aber voraussichtlich am Samstag einsatzbereit. Foto: Laackman/PSL
Saisonstart: zweiter Versuch für BC Marburg
Damen-Basketball-Bundesliga: BC Pharmaserv Marburg – Inexio...
Gregor Gümbel vertritt mit seinem Team „Schiwidu“ Hessen die Licher Farben und ist einer der Favoriten im U18 Wettbewerb.
Hochkarätig besetztes 3x3-Turnier in Lich - Qualifikationsturnier für Deutsche Meisterschaften am 01.+02. August in der DBS
Drei gegen Drei. Auf einen Korb. Sechs Spieler*Innen und ein/e...
Neues Badminton - Kindertraining in Hungen startet. Auch die Schüler trainieren wieder nach den Ferien
Ab kommender Woche bietet der Bv Hungen regelmäßig ein Badminton -...
Linden Basketball
„Linden Basketball“ erweitert das Sportangebot beim TV 1892 Mit...
"Greenhill Hessengirls" aus Grünberg - Siegerinnen bei der WU18
Fette Beats und rasante Spiele beim 3X3 in Lich
Das Qualifikationsturnier für die Deutsche Meisterschaft im 3X3 war...
Der Vorstand: von links: Martina Heide-Ermel (Bi Sozialpsychiatrie e.V.), Amélie Methner (EX-IN Hessen e.V.), Horst Viehl (Lebenshilfewerk Marburg e.V.), Bernd Gökeler 1. Vorsitzender (DMSG Hessen e.V.), Jan-Eric Schulze (SHM e.V.), Wolfgang Urban stellve
„Der Anspruch auf Teilhabe ist ein Menschenrecht, der Weg dies für ALLE zu erreichen verlangt spürbare Veränderungen.“
Konstanz durch Veränderung bei der Beratung von Menschen mit...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Marcus Richter

von:  Marcus Richter

offline
Interessensgebiet: Gießen
Marcus Richter
3.558
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
BC Marburg vor weitester Reise
Obacht! Offensivpower! Toyota 1....
BC Marburg gewinnt in Halle
Daumen hoch! Toyota 1. Damen-Basketball-Bundesliga:  Gisa Lions...

Weitere Beiträge aus der Region

Deutsche Herzstiftung
Gute Vorsätze für ein gesundes Herz
Neujahrsvorsätze: Herzstiftung empfiehlt sieben Schritte für gesundes...
Der Große Horn testet Weine virtuell: Pohlheimer Weinrunde trotzt dem Lockdown
Die Gaststätten im Landkreis sind seit Anfang November geschlossen....
Roberto Bates veröffentlicht neue Single: eine Zeitreise in die 80er
Nach dem erfolgreichen Abschluss des letzten Jahres mit dem zweiten...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.