Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Wer kann es lesen ?

Blickfang auf der Frankfurter Buchmesse
Blickfang auf der Frankfurter Buchmesse

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Harald Herrmann
483
Harald Herrmann aus Mücke schrieb am 15.10.2015 um 00:08 Uhr
(Wer das Dichten will verstehen,
Muß ins Land der Dichtung gehen;)


> Wer den Dichter will verstehen,
Muß in Dichters Lande gehen.

Johann Wolfgang von Goethe

(1749 - 1832), deutscher Dichter der Klassik, Naturwissenschaftler und Staatsmann
Bernd Zeun
11.777
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 15.10.2015 um 21:32 Uhr
Nicht schlecht, Herr Herrmann! Waren Sie auch dort oder kennen Sie Ihren Goethe so gut, dass Sie aus den Bruchstücken die Lösung erschließen konnten?
Da noch ein zweites Zitat darin enthalten war, hier die Lösungsbilder http://www.giessener-zeitung.de/giessen/beitrag/107098/fuer-rechte-wie-fuer-linke-leser/
Harald Herrmann
483
Harald Herrmann aus Mücke schrieb am 15.10.2015 um 22:39 Uhr
Nein, Herr Zeun,

ich komme dieses Jahr leider nicht zur Buchmesse, aber was Gedichte angeht bin ich schon ein wenig belesen.

Ich hoffe, demnächst auch hier Lesungen ankündigen zu können, wenn ich meine erweiterte Auflage meines Gedichtbändchens präsentieren kann …

Ich habe schon damit geliebäugelt, als alter ehemaliger Gießener Marktbeschicker im nächsten Frühjahr an einem Marktsamstag ein wenig daraus zu lesen …

Dann könnte dort so etwas zu hören sein º

Wenn Landeier aus Landau ´ne Landpartie machen
im Landauer vom Landwein die Landkarten lachen,
gehn landfremd landunter über den Weiherrand,
ein Landwirt per Landrover, der zieht sie an Land.


Verfasst von mir im Juni 2012
Bernd Zeun
11.777
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 19.10.2015 um 14:04 Uhr
Ich hab es nicht so mit Gedichten, bis auf zwei, Goethes "Zauberlehrling" und "Die Brück' am Tay" von Fontane. Die passen auch heute noch wie dafür gemacht.
Harald Herrmann
483
Harald Herrmann aus Mücke schrieb am 19.10.2015 um 16:09 Uhr
Von all denen, die wir lernen mussten war/ist mir "Die Bürgschaft" von Friedrich von Schiller am lebhaftesten in Erinnerung.

»Und blicket sie lange verwundert an;
Drauf spricht er: “Es ist euch gelungen,
Ihr habt das Herz mir bezwungen,
Und die Treue, sie ist doch kein leerer Wahn –
So nehmet auch mich zum Genossen an.
Ich sei, gewährt mir die Bitte,
In eurem Bunde der dritte. «
Bernd Zeun
11.777
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 19.10.2015 um 17:51 Uhr
Das hatte ich vergessen, das ist auch beeindruckend.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Bernd Zeun

von:  Bernd Zeun

offline
Interessensgebiet: Gießen
Bernd Zeun
11.777
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Dann bis 2021 - hoffentlich!
Weihnachten 2020
Vom Himmel hoch, da komm ich her Dort nervt mich auch kein Lockdown...
Die Weihnachtspost ist sicher !
Frei nach Norbert Blüm

Veröffentlicht in der Gruppe

Ausflugstipps

Ausflugstipps
Mitglieder: 48
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Fotografiert von Lollar aus mit 171mm Brennweite
Burg Gleiberg wie ein Scherenschnitt
Die beiden Schwesterburgen Gleiberg und Vetzberg im Licht der Abendsonne
Weiter Gruppe des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

mit Mandelsplittern u. Gemüße,hmm
Lachsfilet auf Möhren-Lauchgemüse
Wir essen viel zu selten Fisch,das ist eine Tatsache .Ich weiß noch...
50 Jahre Kreienbrink Orgel St. Thomas Morus 1971-2021
"Die Königin" Impuls von Pfr. Matthias Schmid zum 50jährigen Orgeljubiläum in St. Thomas Morus am 31. Januar 2021
Die Orgel in der Katholischen Kirche St. Thomas Morus im Ostteil der...
Apfelkuchen mit Mandelsplittern
Apfelkuchen „geht immer“ stimmt`s? Dieser ist mit Mandeln bestückt...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.