Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Chrissi`s Rotweinkuchen,der schmeckt nicht nur Ihrem "Liebsten"

Gießen | Am Sonntag trat mein Liebster wieder an mich mit der Bitte heran Muffins zu backen und hielt schon eine Backmischung in der Hand.
"Ach du mit deinen Muffins immer!" meinte ich: "Ich backe heute mal Rotweinkuchen!"Den Rotwein hatte ich noch vom kochen übrig und daher die Idee.
Ein skeptischer Blick-den kannte er nicht und Muffins sind ja so praktisch mitzunehmen in den Kleinen Papierförmchen.
Gesagt getan, ich wälzte Rezepte, schaute im Internet, aber es war nichts "vernünftiges" dabei.
Entweder zu viel Fett und Zucker oder zu aufwendig, ich wollte keinen Eischnee schlagen, beim nächsten fehlte mir entweder Nüsse, Kakao oder Schokolade!
Also habe ich mir selbst ein Rezept ausgedacht und es ist prima gelungen!
Hier nun die Zutaten:
200g Margarine
4 Eier
200g Zucker
1 Van.Zucker
2 Eßl. Zimt
1/4l Rotwein
200g gem Haselnüsse
200g Halbbitterschokolade-im Mixer zerkleinern
250g Mehl
1 Pckch. Backpulver
--------------------------------
Die Zutaten der Reihe nach mit der Küchenmaschine
verrühren bis ein cremiger ,leicht flüssiger Teig entsteht.
Eine Kuchenform fetten und mit Semmelbrösel ausstreuen, dann den Teig hineingeben.
Das ganze bei 175 Grad Heißluft (200 normal ) 60 Min
backen.
Ich habe auf Glasur oder Puderzucker verzichtet, aber man kann es natürlich für die Optik drüber machen.

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

H. Peter Herold
29.026
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 08.10.2015 um 18:48 Uhr
Mir ist es das letzte Mal total in der Form hängen geblieben. Hab es nicht so mit Backe, essen ja;-) Gerade ruft mich das Gulasch an den Herd. Kochen tu ich ganz gern.
Birgit Hofmann-Scharf
10.362
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 08.10.2015 um 20:38 Uhr
Schmeckt gut und behält für ein paar Tage seine Frisch - oder irre ich ???
Christiane Pausch
6.494
Christiane Pausch aus Gießen schrieb am 09.10.2015 um 12:59 Uhr
Da liegst du richtig Birgit!
@ Peter, ich mache deshalb das "Weckmehl" in die gefettete Form,dann bleibt er nicht hängen!
H. Peter Herold
29.026
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 09.10.2015 um 14:58 Uhr
;-) Ich normal auch, aber es war eine beschichtete Form und da kam ich nicht klar damit. Die alte, schon leicht rostige Kastenform hat leider meine Frau weggetan und auf die neue, moderne, tolle Form gesetzt.
Schuster bleib bei deinen "Formen" ;-)
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Christiane Pausch

von:  Christiane Pausch

offline
Interessensgebiet: Gießen
Christiane Pausch
6.494
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Die letzten Sonnenblumen,wie schön
Ich wollte so gerne ein paar Sonnenblumen für meine Wohnung haben...
wie schön ein Farbkleks zwischen dem grau in grau ist,sowie am Himmel u.auf Erde��
"Villa Kunterbunt" in meiner Nähe

Veröffentlicht in der Gruppe

Mein Lieblingsrezept

Mein Lieblingsrezept
Mitglieder: 32
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
gleich mal eine Scheibe mit Butter genießen
Ein Karottenbrot ist einfach lecker
Das dachte ich mir als ich dieses Rezept las und wollte es unbedingt...
Linguini Alfredo
Gerade bei Pasta gilt, je einfacher das Rezept desto besser das...

Weitere Beiträge aus der Region

Bergung "Alter Schwede"
Wie der "Alte Schwede" aus der Elbe gefischt wurde
Der "Alte Schwede" ist ein Findling am Elbuferwanderweg in Hamburg,...
Lebenshilfe Gießen fordert Corona-Prämie auch für Mitarbeitende der Behindertenhilfe
Pohlheim (-). Die Corona-Pandemie ist eine riesige Herausforderung...
Theodor-Litt-Schule: Schüler führen handwerkliche Tätigkeiten am Haus durch
Die Schüler der Produktionsschule in Heuchelheim haben als...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.