Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

FDP-Antrag OBR Kleinlinden Sanierung des Kanal zwischen B429 + Bahnlinie

Gießen | für die Fraktion der FDP bitten wir folgenden Antrag auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung des Ortsbeirates Kleinlinden zu nehmen:

Die Ortsbeirat möge beschließen:

Der Magistrat wird gebeten, dafür Sorge zu tragen, dass der in der Gemarkung Kleinlinden befindliche , zwischen der Bahnlinie nach Wetzlar und der B429 befindliche Kanal in Zukunft keine oberirdische Kloake mehr darstellt.

Begründung:

Ein wortgleicher Antrag erfolgte bereits am 05.07.2014 und ähnliche Anträge bereits mehrfach früher !
Sollten in der Zwischenzeit – wie in der seinerzeitigen Antwort ds Magistrates angekündigt -
Maßnahmen von Seiten der städtischen Ämter zur Beseitigung des u.a. Missstandes durchgeführt worden sein, haben diese jedenfalls zu keinerlei Erfolg geführt.
Nach wie vor gelangen Haushaltsabwässer in den Kanal , was z.B. in Form von offensichtlich benutztem Toilettenpapier sicht- und insbesondere während der Sommerhitze riechbar ist.
Dort spielende Kinder und Jugendliche werden mittlerweile nicht nur durch dort sich vermehrende Krankheitserreger, sondern auch noch durch Scherben von dort illegal abgelagertem und zerbrochenem Keramikmüll gefährdet.
Wenn der Magistrat sich nicht in Zukunft mit Zuständen in Entwicklungsländern vergleichen lassen will, sollte er jetzt dringend wirksame Maßnahmen zur dauerhaften Beseitigung dieses Schandfleckes ergreifen.

Mehr über

Saubere Stadt (2)Sanierung (70)Magistrat (39)Kleinlinden (109)Kinder (854)Kanal (8)Gesundheitsgefahr (1)FDP (451)B429 (1)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Vielleicht bringt Corona positive Veränderungen
Vielleicht sind Kreuzfahrtschiffe nicht mehr in Massen unterwegs,...
Neugestaltetes Außengelände des Kindergartens Totenhäuser Weg in Allendorf (Lumda) mit kleinem Fehler
Während der Bauzeit des Außengeländes des Kindergartens Totenhäuser...
Offener Brief des Bündnisses 2035Null an die Oberbürgermeisterin der Stadt Gießen
Eigentlich hätten am 28. April die Ergebnisse der internen...
"Man erkennt den Wert einer Gesellschaft daran, wie sie mit den schwächsten ihrer Glieder verfährt."
Gießener Klimaschutzinitiativen fordern Handeln der Stadt
Die Stadtverordnetenversammlung Gießen stimmte im September 2019 dem...
Klimaaktionstage 2020: Gegen die „Politik der langen Bank“ des Gießener Magistrats
Im Mai 2019 wurde in Gießen die Kampagne 2035Null gestartet, die zum...
Auf dem Betriebshof des Briefzentrums in Langgöns wurden die Spenden an Pamela Stephens (rechts) überreicht. V.l. die Post Mitarbeiter Ingo Hofmann, Dirk Wagner, Vera Guderian und Stefan Hausberg.
Postbelegschaft spendet 2.620 € an Hospizdienst
Während in vielen Betrieben und Organisationen derzeit Corona mit...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Frank Schulze

von:  Frank Schulze

offline
Interessensgebiet: Gießen
Frank Schulze
768
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Freie Demokraten Gießen beschließen Programm für die Kommunalwahl 2016.
Als „das beste Wahlprogramm, das wir je hatten“ bewertete Wolfgang...
Interkulturellen Dialog fördern – FDP-Landesvorsitzender Ruppert besucht Tür-kisch-Deutsche Gesundheitsstiftung e.V. in Gießen
Über die Arbeit der Türkisch-Deutschen Gesundheitsstiftung e. V....

Weitere Beiträge aus der Region

Junge Experten geben Lerntipps – Wie Francke-Schüler die Heimbeschulung beurteilen
Im vergangenen Schuljahr wurden auch an der...
Solche Pläne mit genauen Beschreibungen der dadurch umgesetzten Corona-Schutzkonzepte wurden den Behörden eingereicht.
Auflagen, Verbote, Räumungen - RP und Vogelsbergkreis weiter im Formalkrieg gegen A49-Protest
Versammlungsverhinderungsbehörden werden ihrem Ruf...
Dieses Bild wurde bewusst als Titelbild genommen, mit den schönen Rosensträuchern davor!
Herbstbesuch im Neuen Botanischen Garten in Marburg
Das herrliche Herbstwetter und die Neugier mal wieder den...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.