Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Offener Brief an die hessischen Landespolitiker - Der verdi Fachgruppe Feuerwehr Hessen

von Marcus Linkam 07.10.20151199 mal gelesen1 Kommentar
Gießen | Sehr geehrte Damen und Herren der Landespolitik,
ihre Feuerwehren leisten in dieser Zeit Vorbildliches und dies alles, ohne Fragen zu stellen.
Die Flüchtlingssituation wird mit hoher Professionalität, großer sozialer Kompetenz und bisher ohne größere Probleme in Zusammenarbeit mit den Hilfsorganisationen und vielen freiwilligen Helfern bewältigt.
Die kommunal- und landespolitisch Verantwortlichen stehen auch durch die Arbeit der Feuerwehr als große Strategen und souveräne Manager der Situation in der Öffentlichkeit da.
Es ist an der Zeit, dieses selbstverständliche Engagement auch zu belohnen.
Neue Herausforderungen und Änderungen der gesetzlichen Vorgaben, als Beispiel sei hier aktuell nur die Notfallsanitäterausbildung genannt, erfordern von uns immer umfangreicheres Wissen, um die Bürgerinnen und Bürger unseres Landes vor Gefahren zu schützen.
Die Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit in Frankfurt sowie die besonderen Gefahren, resultierend aus der großen Anzahl von Menschen parallel zu der schon genannten Flüchtlingssituation werden zur Zufriedenheit Aller abgearbeitet.

Das Alles geht nur mit einer hohen Bereitschaft der Feuerwehrkollegen zusätzliche Dienste zu leisten und sogar den Urlaub zu verschieben oder auf den zur Erholung und Regeneration dringend nötigen Freizeitausgleich zu verzichten!
Mehr über...
Was bleibt, ist die Frage nach der Anerkennung der geleitsteten Tätigkeit.
Momentan bekommen wir seitens der hessischen Landesregierung eine Nullrunde verordnet und für die kommenden Jahre lächerliche 1% Besoldungszuwachs in Aussicht gestellt!
Verstehen Sie das unter Anerkennung?
Wie wäre es denn mit der Übernahme des Tarifergebnisses auf die Feuerwehrbeamten, die ständig bereit sind ihr Leben für andere Menschen
zu riskieren?
Wie wäre es, wenn wir die Ruhegehaltsfähigkeit unserer Feuerwehrzulage, die uns ein wenig für die gesundheitlichen Gefahrenentschädigen soll, zurückbekommen würden?
DAS wäre eine Anerkennung die WIR uns lange verdient haben!


Erik Brumm
Vorsitzender der ver.di Fachgruppe Feuerwehr Hessen

Eine Veröffentlichung des ver.di-Landesbezirks Hessen, Fachbereich Gemeinden • VisdP: Gerhard Abendschein Wilhelm Leuschner Str. 69-77 60329 Frankfurt

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Bedingungsloses Grundeinkommen in der Zeit der Corona Pandemie gefordert
Gerade gefunden und für wichtig empfunden! Reformvorschläge in der...
Leer Tisch im Restaurant!
Das Team vom Hotel und Restaurant protestiert gegen die Schließung!
Altes Eishaus, wir protestieren gegen die Schließung mit leeren...
@ CDU/GRÜNE und FDP Hessen: Wann schaffen Sie die Ungerechtigkeit der utopischen Straßenbeiträge endlich ab?
Wiederkehrende Straßenbeiträge sind eine teure Scheinlösung
Keine gute Idee – das tote Pferd „Straßenbeitrag“ mittels teurer...
Das Glaubwürdigkeitsproblem der CDU
Im Faktenblatt „Straßenausbaubeiträge“ *) lesen wir: Welches...
HESSEN - Positionen der Parteien im Landtag zum Thema Straßenbeiträge
Straßenbeiträge sind existenzbedrohend für die Anlieger
ACHTUNG! Fernsehsendung zu Straßenbeiträge abschaffen verpasst - dann jetzt online anschauen und staunen!
Straßenbeiträge im Fernsehen am 28.6.2020 ZDF Terra Xpress 18:25 oder...

Kommentare zum Beitrag

Marcus Link
456
Marcus Link aus Gießen schrieb am 07.10.2015 um 09:04 Uhr
Die Veröffentlichung ist genehmigt durch Erik Brumm


Ich möchte es noch wie folgt kommentieren:
Hessische Berufsfeuerwehrleute gehören zu den am schlechtest bezahlten bundesweit. Das Personalvertretungsgesetz ist eines der schwächsten bundesweit, und auch die hessische Arbeitszeitverordnung ist im Vergleich zu anderen guten Beispielen, zugunsten der "Arbeitgeber" sehr schwammig verfasst.

Mein Fazit: In Hessen zur Berufsfeuerwehr zu gehen bedarf einer besonders großen Portion Idealismus.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Marcus Link

von:  Marcus Link

offline
Interessensgebiet: Gießen
Marcus Link
456
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Alibaba Gründer sagt: 72-Stunden-Woche ist ein Segen für junge Mitarbeiter
Uns wird Scheibchenweise suggeriert, dass wir mehr arbeiten müssen...
Landtagswahlen aus Sicht eines Wahlhelfers
Am Sonntagmorgen um 07:15 Uhr trafen wir uns, die Wahlhelfer eines...

Weitere Beiträge aus der Region

Uniklinikum: Gegen Asklepios kampfbereit
Seit der Privatisierung des Uniklinikums Gießen/Marburg (UKGM) vor 15...
Ailin Usener übergibt den symbolischen Scheck an die G`s
Gießen Bulls spenden 1500 Euro an Familie in Ostfriesland
Die Gießener-Fans des Triple-Siegers FC Bayern München haben auch in...
Online-Anmeldung für neues Lebenshilfe-KiFaz ab Oktober möglich
Giessen (-). Anfang Februar 2021 soll der Startschuss erfolgen: Dann...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.