Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Wenn Papa Staat den Henker ruft: - Die meisten Exekutionen gibt es in China, Iran, Saudi-Arabien, Irak und den USA

Hängt ihn höher! In einigen wenigen Bundesstaaten der USA kommt der Galgen  noch als Tötungsmethode zum Einsatz.
Hängt ihn höher! In einigen wenigen Bundesstaaten der USA kommt der Galgen noch als Tötungsmethode zum Einsatz.
Gießen | Wenn ein Staat sich anmaßt, über Leben und Leben und Tod seiner Bürger zu entscheiden, ist er auch nicht besser als jene, die er für begangene schwere Verbrechen bestrafen will. In 24 Ländern dieser Welt wird noch die Todesstrafe vollzogen. Das war 607 mal im vergangenen Jahr der Fall. Die entsprechende Mordrate in China nicht mitgerechnet. Wie viele Köpfe die Gelben rollen lassen und ließen, darüber gibt es keine exakte Zahlen. Mehr als 3.000 sollen es aber mindestens per anno sein.
Neben dem asiatischen Riesenreich gehören der Iran, Saudi-Arabien, der Irak und – die USA zu den Big-Five der Exekutionsländer. Bei den Yankees sind seit 1977, der Wiedereinführung der Hinrichtungen, 1413 Männer, Frauen und Jugendliche mit administrativen Segen abgeschlachtet worden. Wobei Texas, der Heimatstaat von Double-You, mit 528 Hinrichtungen uneinholbar führend ist. Die Vereinigten Staaten stellen sich damit moralisch auf eine Stufe mit jenen Ländern, die sie selbst gerne als Schurkenstaaten brandmarken.
Für alle Regime, die hängen, vergasen, totspritzen, steinigen oder Delinquenten auf dem "Electric_Chair" grillen, gilt aber: Ein Verbrechen (die entsprechende Definition ist ja regional recht unterschiedlich) wird durch die Hinrichtung des Täters weder gemindert noch ungeschehen gemacht. Sie fügt unserer Welt nur eine neue Gewalttat hinzu und erzeugt neues Leid. Der einzige Zweck liegt in der Befriedigung moralisch nicht zu rechtfertigender Rachebedürfnisse. Will der Staat einer Straftat moralisch überlegen sein, darf er sie unter dem Deckmantel eines Gesetzes auch nicht nachvollziehen, um Gleiches mit Gleichem zu vergelten. Eine kleine Bilanz des Schreckens und der Barbarei:
http://www.rotorman.de/durch-schwert-strom-und-strick-ins-jenseits-ruebe-ab-wo-papa-staat-den-henker-spielt/#more-4474

Hängt ihn höher! In einigen wenigen Bundesstaaten der USA kommt der Galgen  noch als Tötungsmethode zum Einsatz.
Hängt ihn höher! In... 
Grillen auf dem „Electic-Chair“. 1890 wurde in Amerika der erste Delinquent auf dem E-Stuhl hingerichtet. Acht Minuten lang jagten 1000-Volt-Stromstöße durch den Körper von William Kemmler. Viel am Design des Möbelstücks hat sich seitdem nicht
Grillen auf dem... 
Der „Goldene Schuss“: Die Giftspritze ist bei den Henkern  in den Vereinigten Staaten von Amerika die beliebteste und am weitesten verbreitetste Methode, um jemanden vom Diesseits in das Jenseits zu befördern.
Der „Goldene... 

Mehr über

Todesstrafe (3)Staatlicher Mord (1)Rache (2)Genugtuung (1)Barbarei (1)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Michael Beltz
7.779
Michael Beltz aus Gießen schrieb am 06.10.2015 um 18:26 Uhr
Dem Recht auf Leben steht die durch nichts zu rechtfertigende Todesstrafe entgegen. Sehr gut, Herr Heimann, dass Sie hier Stellung nehmen.
Klaus Stadler
5.167
Klaus Stadler aus Reiskirchen schrieb am 07.10.2015 um 15:32 Uhr
Zur Information: 164 Mal wurde die Todesstrafe in der DDR vollstreckt.Das ging bis ins Jahr 1981. Guillotine und der " Nahschuss" waren die Vollstreckungsarten.Erst am 17.Juli 1987 wurde die Todesstrafe abgeschaft.
Friedel Steinmueller
4.013
Friedel Steinmueller aus Heuchelheim schrieb am 26.01.2016 um 13:48 Uhr
Die Todesstrafe steht im krassen Widerspruch zu einer Demokratie, umso verwerflicher das diese z.B. in vielen Bundesstaaten der USA noch immer praktiziert wird.
Aber noch viel schlimmer ist die Tatsache, das gerade in all diesen Ländern viele Unschuldige ihren Kopf hinhalten müssen, weil gerichtliche Prozesse nach reinen Indizien abgehandelt werden und die Beweislage für Straftaten von der Gerichtsbarkeit oft nicht beachtet wird.
Was China betrifft, so dürfte hier die Dunkelziffer sehr hoch liegen. Glaubwürdige Zahlen werden der Öffentlichkeit wohl niemals zugänglich werden.
Der Staat wird also selbst zum Täter, wenn er Menschen hinrichten lässt.
Fazit: Einfach nur pervers die Todesstrafe!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jürgen Heimann

von:  Jürgen Heimann

offline
Interessensgebiet: Gießen
Jürgen Heimann
2.591
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Brüder, zur Sonne, zum Freifall: Magische Augenblicke, aber vom Boden aus nicht zu sehen. Da muss schon ein Skydive-Paparazzi mit von der Partie und ganz dicht am Motiv sein.
Saison-Endspurt: Kehraus am Himmel Breitscheids – Nur noch wenige Tage bis zum Zapfenstreich
Von der "Worscht" mal abgesehen: Alles hat (einmal) ein Ende. Und ein...
Angler-Fantasien: So etwas würde mancher Würmerbader gerne mal am Haken haben. Da ist die Rute bis zum Sollbruch gespannt… Petri geil!
Dicke Brüste und Fische mit Schnappatmung: Petri geil! Der Angler von Welt findet den sexy Karpfen-Kalender total erotisch
nicht nachstehen. Für den Angler von Welt gibt es jetzt, Petri geil,...

Weitere Beiträge aus der Region

Eine Kabinettsorder, der sog. Spitzbubenerlass, von 1726.
Friedrich der I. (der Soldatenkönig): „Wir ordnen und befehlen...
Redispatch 2.0: In Eigenregie, aber nicht allein
Das Netzausbaubeschleunigungsgesetz und speziell der darin...
Deutsche Herzstiftung
Blutungsrisiko bei Corona-Impfung: Entwarnung für Herzkranke mit Blutverdünner
Gerinnungshemmer kein Hindernis für Covid-19-Impfung: Schutzwirkung...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.