Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

In einem Land wie Deutschland: Immer mehr Wohnungslose

Gießen | Als ich im Radio soeben hörte, dass die Zahl der Wohnungs- Obdachlosen um 39.000 angestiegen ist, konnte ich es erst einmal nicht glauben. 335.000 hätten 2014 keine Wohnung gehabt.

Auf der Straße leben immer mehr Menschen, da es zu wenige bezahlbare Wohnungen gibt. In den unteren Einkommensgruppen muss auch schon von Verarmung gesprochen werden.

In Gießen ist leider auch zu beobachten, dass auf freien Flächen Reihenhäusern entstehen, die dann für teures Geld verkauft werden. Da ist kein Platz mehr um Wohnungen zu bauen, deren Mieten die Menschen auch bezahlen können.

Wir sind doch kein Entwicklungsland, ganz im Gegenteil.

Mehr über

Wohnungsnot (8)Obachlose (1)Mieten (3)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

besetztes Haus Ostanlage/Ecke Moltkestraße
Hausbesetzung in Gießen: Signal gegen Wohnungsnot
Am 13. Juli wurde das Haus in der Ostanlage 29/31 im Anschluss an...
Imbissstand der Arbeitsloseninitiative beim Filmabend "Die Stadt als Beute"
„Die Stadt als Beute“ - Globale-Filmvorführung im Gewerkschaftshaus ausverkauft
Im vollbesetzten Dachsaal des Gießener Gewerkschafts-Hauses zeigte...

Kommentare zum Beitrag

753
D. Theiß aus Lich schrieb am 05.10.2015 um 22:57 Uhr
Frau Stapf,
das sind Zahlen die niemanden In Deutschland interessiert, mit diesen Menschen kann man kein Aufsehen erreichen.
Es gibt noch viel mehr Armut in Deutschland, dies wird aber bewußt totgeschwiegen, weil siehe oben.... .
Wie viele Familien sitzen im Winter kalt, oder haben keinen Strom, wie viele Kinder werden nicht satt, dies könnte man als weiter fortführen, aber wen interessiert das schon?
Christine Stapf
6.602
Christine Stapf aus Gießen schrieb am 06.10.2015 um 11:46 Uhr
Herr Theiß, es liegt an unserer Gesellschaft. Da ist nur erfolgreiches, gesundes Leben gefragt. Wir wollen viel erleben aber nur erfreuliches.
Empathie, Fehlanzeige.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Christine Stapf

von:  Christine Stapf

offline
Interessensgebiet: Gießen
Christine Stapf
6.602
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Kannst du immer nur ans Essen denken ?
Unserer Bundeskanzlerin Angela Merkel zum 64. Lebensjahr alle guten Wünsche

Weitere Beiträge aus der Region

Der männliche Hausrotschwanz mit Futter im Schnabel
Der Hausrotschwanz ist in den Gärten aktiv
Ein Wildvogel der in den Gärten eine gute Population erreicht,...
besetztes Haus Ostanlage/Ecke Moltkestraße
Hausbesetzung in Gießen: Signal gegen Wohnungsnot
Am 13. Juli wurde das Haus in der Ostanlage 29/31 im Anschluss an...
Kalter Krieg 2.0
Die Bundesrepublik Deutschland braucht dringend eine wache...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.