Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Das sind die teuersten Fackelhalter die sich Giessen je geleistet hat,

von Peter Baieram 05.10.2015619 mal gelesen4 Kommentare
Gießen | Damit diese Fackeln auch nicht umfallen hat man diese Rohre, 12 Stück an der Zahl, 12 Meter in den Boden gerammt.
Ich soll mich überraschen lassen war die Antwort auf meine Frage ob hier vielleicht etwas nicht ganz, zur LGS, fertig geworden ist.
Die Person hatte recht ich bin sehr überrascht.

Mehr über

Der Autor hat diesem Beitrag leider keine Tags (Stichwörter) zugeordnet!
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Klaus Viehmann
1.390
Klaus Viehmann aus Hüttenberg schrieb am 05.10.2015 um 13:59 Uhr
Ich denke 12 Meter lang waren die Rohre nicht. Wenn es eine Firma gemacht hat, stand die Höhe Rechnung, nicht im Verhältnis zum Nutzen.
Erhard Waschke
24
Erhard Waschke aus Wettenberg schrieb am 05.10.2015 um 16:33 Uhr
An der Spekulation stimmt vermutlich weder 1. dass diese Rohre in der Funktionsbestimmung als "Fackelhalter" geplant waren 2. dass sie teuer waren 3. dass sie 12 Meter in den Boden gerammt wurden ...
Peter Baier
10.322
Peter Baier aus Gießen schrieb am 05.10.2015 um 18:35 Uhr
Herr Erhard Waschke,
Zu1. Natürlich waren diese Rohre nicht als Fackelhalter geplant, man hat sie halt zu welchen gemacht.
Kurzfristig hatte man sich überlegt am Kaffee auch noch ein Holzdeck zu montieren, was wie wir sehen nicht mehr fertig wurde.
Wer sollte das jetzt bezahlen 1 Jahr nach der LGS.
Zu2. Die 12 Rohre werden nicht die Welt gekostet haben.
Die Rohre wurden mit schweren gerät in den Boden gerammt.
Bei dem Holzdeck was fertig gestellt wurde, hatte man gemerkt das die Rohre sich nicht so einfach in den Boden rammen ließen. Fortan wurden erst Löcher in den Boden gebohrt um die Rohre danach in den Boden zu treiben.
Zu3. Da haben Sie recht da die Rohre nur 8 Meter lang waren, wurden sie maximal8 Meter in den Boden Gerammt. Aber selbst wenn die Rohre nur 8m lang waren für einen Fckelhalter, Respekt.
Die 9 Doppel- T- Träger für den Sichtschutz welche eine Länge von etwa 15m hatten wurden 12m In den Boden getrieben.

Aufwand und Resultat stehen hier nicht im Englang.

http://www.giessener-zeitung.de/giessen/beitrag/89152/weiteres-holzdeck-vor-dem-palmencafe/

http://www.giessener-zeitung.de/giessen/beitrag/89151/das-ist-kein-fahnenmast-was-wir-an-der/
Erhard Waschke
24
Erhard Waschke aus Wettenberg schrieb am 06.10.2015 um 15:57 Uhr
Darf man nicht so eng sehen. Nur lang ...
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Peter Baier

von:  Peter Baier

offline
Interessensgebiet: Gießen
Peter Baier
10.322
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Vorsicht vor dieser Nummer 01779748631.
Da diese Nummer nicht vergeben wurde ist es erstaunlich das man von...
Vorher
Arbeiten an der Alten Post
An der Alten Post wird schon seit einiger Zeit gearbeitet. Nachdem...

Weitere Beiträge aus der Region

Bartagame BART
Bart wurde mitten im Ort vor der Kirche auf der Straße aufgefunden....
Löwenköpfchen-Mix LENNART
Lennart wurde auf einer Wiese aufgefunden und wurde bisher nicht...
Lebhafte MORA
Mora ist eine lebhafte kleine Hündin, die aus einem befreundeten...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.