Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Wie wird man Tagesmutter oder Kinderfrau? Demnächst zwei Informationsveranstaltungen, bei denen das Jugendamt für die kostenlose Ausbildung wirbt

Wer Interesse hat, in der Kinderbetreuung zu arbeiten, ist eingeladen, sich bei einer Informationsveranstaltung erläutern zu lassen, welche Voraussetzungen gegeben sein müssen und welche Tätigkeitsfelder nach absolvierter Ausbildung in Frage kommen.
Wer Interesse hat, in der Kinderbetreuung zu arbeiten, ist eingeladen, sich bei einer Informationsveranstaltung erläutern zu lassen, welche Voraussetzungen gegeben sein müssen und welche Tätigkeitsfelder nach absolvierter Ausbildung in Frage kommen.
Gießen | Sie möchten gern professionell Kinder betreuen und wohnen im Landkreis Gießen? Dann lassen Sie sich doch zur anerkannten Tagespflegeperson ausbilden. Das Jugendamt des Landkreises Gießen freut sich über jede weitere Tagesmutter, -vater oder Kinderfrau. Familiendezernent Dirk Oßwald erklärt: „Die Kindertagesbetreuung im Landkreis Gießen haben wir in den vergangenen Monaten ausgebaut und auch finanziell gestärkt. Es ist eine Betreuungsform, die gleichrangig neben dem Angebot von Kindertagesstätten zu betrachten ist. Eltern müssen auswählen können, wie sie ihre Kinder betreuen lassen möchten, und dafür brauchen wir ständig neue Kindertagespflegepersonen.“

Wer Interesse hat, in der Kinderbetreuung zu arbeiten, ist eingeladen, sich bei einer kostenfreien Informationsveranstaltung erläutern zu lassen, welche Voraussetzungen gegeben sein müssen und welche Tätigkeitsfelder nach absolvierter Ausbildung in Frage kommen. Isabel Fuchs vom Jugendamt des Landkreises wird dabei auch das kreisweit arbeitende Netzwerk Kindertagesbetreuung Landkreis Gießen vorstellen.

Es finden in nächster Zeit zwei Informationsabende statt: am Donnerstag, 15. Oktober, um 18 Uhr im Seminarraum bei Eltern helfen Eltern e.V., Rooseveltstraße 3, 35390 Gießen. Mit dabei ist Christine Rinn vom Verein „Eltern helfen Eltern“, der Partner des Netzwerks ist. Sowie am Dienstag, 3. November, um 10 Uhr im Rathaus in Grünberg, Rabegasse 1, 35305 Grünberg, im Sitzungssaal 1. Stock. Hier wird Karen Sondhof vom Netzwerkbüro des Oberhessisches Diakoniezentrums Laubach neben Isabel Fuchs beraten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Für Fragen rund um das Thema Kindertagesbetreuung steht Isabel Fuchs, Fachberaterin für Kindertagesbetreuung beim Jugendamt zur Verfügung, Telefon: 0641 9390-9891, E-Mail: isabel.fuchs@lkgi.de

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Neugestaltetes Außengelände des Kindergartens Totenhäuser Weg in Allendorf (Lumda) mit kleinem Fehler
Während der Bauzeit des Außengeländes des Kindergartens Totenhäuser...
Julia Schmidt
Karate Dojo Lich erfolgreich in der e-Tournament World Series
Nach dem geglückten Pionierversuch der Karate-Szene in der Welt des...
Foto: PalliativPro e.V.
1000 Eurospende an PallilativPro durch die Lang-Gönser "Fingerfertigen" - Aufträge zum Strümpfestricken werden gerne entgegengenommen
Liesel Puhl ist eine Frau mit großem Herzen, Tatkraft und Energie....
oben: Christian Bonsiep im Online-Training, unten v.l.: Janne Launhardt, Julia Schmidt, Markus Hecht
KD Lich im Kampf gegen Corona und Markus Hecht belegt den 3. Platz bei den E-Tournament World Series
Das Corona-Virus hat unser aller Leben – und damit auch das...
Probe mit Abstand und Maske bei Sonnenschein
Blues unter freiem Himmel – Der Blues-Chor Laubach probt mit Hygienekonzept
Der Blues-Chor Laubach probt wieder – nach einem Viertel Jahr Corona...
Training im Waldschwimmbad und Verabschiedung des FSJler
26 Karatekas des Karate Dojo Lich e.V. nutzen am Donnerstag, den...
Janne Launhardt
Karate Dojo Lich richtet E-Turnier aus - 1. Platz für Janne Launhardt
Corona hat auch in der Karate-Szene neue Wege geöffnet. Nachdem...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Landkreis Gießen

von:  Landkreis Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Landkreis Gießen
9.144
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Apfelwein, -saft und -secco aus Äpfeln von hessischen Streuobstwiesen
Typisch hessisch ist nicht nur der bekannte Äbbelwoi, sondern auch...
Gallus-Schule weiht neuen Kletterfelsen ein
Mehr Bewegung und Spaß haben die Schülerinnen und Schüler der...

Weitere Beiträge aus der Region

Die letzten Sonnenblumen,wie schön
Ich wollte so gerne ein paar Sonnenblumen für meine Wohnung haben...
Links die SPDler und rechts die WG Bewohner und Lebenshilfe Mitarbeiterin Frau Koch
SPD Gießen Süd besucht Inklusive WG der Lebenshilfe
Die Mitglieder der SPD Gießen-Süd Dietlind Grabe-Bolz, Nina...
Eine gute Stimmung herrschte bei der Willkommensveranstaltung für die neuen FSJler*innen und Azubis der Lebenshilfe Gießen, die von (1. Reihe, v.l.n.r.) Dirk Oßwald (Vorstand), Ursel Seifert (Geschäftsführung) und Maren Müller-Erichsen begrüßt wurden.
"Eine große Bereicherung" - 83 junge Menschen beginnen FSJ oder praktischen Ausbildungsteil bei der Lebenshilfe Gießen
Pohlheim (-). Wie bereits im vergangenen Jahr, freut sich die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.