Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Tolles Team macht Spaß

Stephanie Lee (am Ball) war mit 14 Punkten eine von Marburgs Topscorerinnen. (Foto: M. Schneider / belichtbar.net)
Stephanie Lee (am Ball) war mit 14 Punkten eine von Marburgs Topscorerinnen. (Foto: M. Schneider / belichtbar.net)
Gießen | Planet-Cards-DBBL: BC Pharmaserv Marburg – TH Wohnbau Angels Donau-Ries 80:60.

Gelungener Start in die neue Bundesliga-Saison für den BC Pharmaserv Marburg. Nach relativ ausgeglichenen 19 Minuten zogen die Gastgeberinnen gegen die TH Wohnbau Angels im dritten Viertel uneinholbar davon.

Eine tolle Team-Leistung sei es gewesen. Darin waren sich der BC-Trainer Patrick Unger, Debütantin Katlyn Yohn und Rückkehrerin Julia Gaudermann einig. Die 23-Jährige war es auch, die 1980 Tage nach ihrem bislang letzten Pflichtspiel für Marburg den Punktereigen eröffnete. Genau so, wie sich die Fans das gewünscht hätten: nach wenigen Sekunden per Dreier.

Es war der erste von zehn, die die Lahnstädterinnen versenkten. Von sechs verschiedenen Schützinnen. Zwei Mal traf Svenja Greunke – unter dem Jubel der U-17-Mädels des TV Langen, Greunkes früherem Verein. Sie erzielte ihre gesamten zwölf Zähler in den ersten vier Minuten nach dem Seitenwechsel. Von 41:32 setzten sich die Marburgerinnen vorentscheidend auf 53:36 ab. Danach hielt die BC-Defense bis zur Viertelsirene sogar komplett dicht.

„Gerade im dritten Viertel haben wir super verteidigt“, fand Gaudermann. „Wir wollten einfach zeigen, was in uns steckt.“ Auch für Yohn war die Verteidigung der Schlüssel: „Alle haben richtig Gas gegeben. Und das Publikum war toll. Ich hoffe, dass immer mehr Zuschauer kommen, denn die Unterstützung hilft uns sehr.“

Den Gegner bei nur 60 Punkten zu halten, war auch für den BC-Übungsleiter ein Erfolg. Dennoch war er mit der Verteidigung nicht ganz zufrieden. „Unser Ziel ist es, 40 Minuten lang guten Basketball zu spielen. Heute waren es nur 32.“ Vor allem im Reboundverhalten unter dem eigenen Brett sah er Probleme. „Da dürfen wir keine zweiten Chancen zulassen.“

Auch sei Donau-Ries durch die später begonnene Vorbereitung in der Team-Findung immer noch zwei Wochen hinter seiner Mannschaft zurück, gab Unger zu bedenken. „Und sie hatten viele angeschlagene Spielerinnen. Wir werden frühestens in fünf Wochen sehen, wo wir stehen.“ Einen so hohen Sieg habe er vorher nicht erwartet.

Doch dann nahm der 32-Jährige den Fuß von der Spaßbremse: „Der Sieg ist gut für die Stimmung. Wir haben den Schwung aus der guten Vorbereitung heute mitnehmen können. Man merkt, die Mädels sind füreinander da. Das macht richtig Spaß.“

Die Marburgerinnen hatten schwungvoll begonnen. Doch die Gäste aus dem Donau-Ries standen dem in nichts nach (7:8, 5. Minute). Wie vom BC-Coach vorausgesagt. Großes Plus der Hessinnen: die deutlich tiefere Bank. Während die Nördlingerinnen in der ersten Halbzeit nur sieben Akteurinnen einsetzten, waren es beim BC ganze elf. „Wir können viel durchwechseln und so den Druck aufrechterhalten“, freute sich Unger. Alle seine Schützlinge standen weniger als 25 Minuten auf dem Parkett.

Bereits kurz vor dem Seitenwechsel zogen die Lahnstädterinnen leicht davon, um dann im dritten Durchgang frühzeitig die Weichen auf Sieg zu stellen (64:36). Nach vier Jahren gewann der BC erstmals wieder die Saisonpremiere in eigener Halle. Es war der höchste Marburger Sieg zum Bundesliga-Auftakt seit 1999 (77:51 beim SV Halle). Dort tritt der BC am kommenden Freitag an.

Fun Fact: Sechs Spielerinnen mit mindestens einem Dreier.
Fail Fact: Die Freiwurfquote (63 Prozent).

Statistik:
Viertel: 22:18, 19:14, 23:4, 16:24.
Marburg: Baker 6 Punkte, Benet 5/1 Punkte (4 Assists), Gaudermann 12/1 (6 Ass.), Greunke 12/2 (6 Rebounds), Köppl 4, Lee 14, Rodefeld 5/1, Schaake 6/2, Schwarzkopf, Thimm 2, Winterhoff, Yohn 14/3. Feldwürfe 46 Prozent (30/65), Freiw. 63 Prozent (10/16), Reb. 39 (def. 32), Turnovers 10, Ass. 12, Steals 4, Blocks 4, Fouls 21.
Donau-Ries: Dietrich, La.Geiselsöder, Georgieva 7, Högg 4, (8 Reb.), Klug 4, Obanor, Parsons 11, Schlegel 8, Sigmon 14/2 (7 Reb.), Womack 12/1 (4 Ass.). Feldw. 38 Prozent (24/64), Freiw. 43 Prozent (9/21), Reb. 38 (def. 27), TO 14, Ass. 11, St. 6, Fo. 13.
SR: Schupke, Pawlik, Z: 600.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Johanna Klug holte für Marburg gegen Saarlouis 19 Punkte und 11 Rebounds. Foto: Laackman/PSL
BC Marburg siegt zum Saisonstart
Damen-Basketball-Bundesliga: BC Pharmaserv Marburg – Inexio Saarlouis...
Alex Wilke verletzte sich im Training, ist aber voraussichtlich am Samstag einsatzbereit. Foto: Laackman/PSL
Saisonstart: zweiter Versuch für BC Marburg
Damen-Basketball-Bundesliga: BC Pharmaserv Marburg – Inexio...
Neues Badminton - Kindertraining in Hungen startet. Auch die Schüler trainieren wieder nach den Ferien
Ab kommender Woche bietet der Bv Hungen regelmäßig ein Badminton -...
Linden Basketball
„Linden Basketball“ erweitert das Sportangebot beim TV 1892 Mit...
"Greenhill Hessengirls" aus Grünberg - Siegerinnen bei der WU18
Fette Beats und rasante Spiele beim 3X3 in Lich
Das Qualifikationsturnier für die Deutsche Meisterschaft im 3X3 war...
Megan Mullings war in Düsseldorf erfolgreichste Punktesammlerin des Pharmaserv-Teams. Foto: Laackman/PSL
BC Marburg macht's in Düsseldorf spannend
Toyota-DBBL-Pokal, 2. Runde:  Capitol Bascats Düsseldorf – BC...
Der Vorstand: von links: Martina Heide-Ermel (Bi Sozialpsychiatrie e.V.), Amélie Methner (EX-IN Hessen e.V.), Horst Viehl (Lebenshilfewerk Marburg e.V.), Bernd Gökeler 1. Vorsitzender (DMSG Hessen e.V.), Jan-Eric Schulze (SHM e.V.), Wolfgang Urban stellve
„Der Anspruch auf Teilhabe ist ein Menschenrecht, der Weg dies für ALLE zu erreichen verlangt spürbare Veränderungen.“
Konstanz durch Veränderung bei der Beratung von Menschen mit...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Marcus Richter

von:  Marcus Richter

offline
Interessensgebiet: Gießen
Marcus Richter
3.563
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Flora Lukow bestritt in Wasserburg ihr erstens Bundesligaspiel.
BC Marburg verliert beim Tabellenzweiten
Nicht zufrieden aber happy Toyota 1. Damen-Basketball-Bundesliga:...
BC Marburg vor weitester Reise
Obacht! Offensivpower! Toyota 1....

Weitere Beiträge aus der Region

Frau Christine Krüger zeigt in schwierigen Zeiten ein starkes Engagement und unterstützt unter anderem den Lebenshilfe-Reiseveranstalter proMundio mit selbstgenähten Masken.
Nähen für die gute Sache - Christine Krüger ist „heimliche Masken-Heldin“ des Lebenshilfe-Reiseveranstalters proMundio
Pohlheim (-). Christine Krüger ist zur Stelle, wenn Hilfe benötigt...
Braucht etwas Zeit zum Kennenlernen - LORD
Lord ist fremden Menschen gegenüber zunächst eher etwas misstrauisch...
Eine Kabinettsorder, der sog. Spitzbubenerlass, von 1726.
Friedrich der I. (der Soldatenkönig): „Wir ordnen und befehlen...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.