Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Heimat im Bild: Persönliche Momente mit Kamera und Staffelei

Dieses Bild hat Andrea Fischer gemalt. Mit dem Projekt „RegionMALT!“ haben Laien, kunstinteressierte Menschen unter Anleitung des Malers Josef Krahforst in allen 18 Städten und Gemeinden des Landkreises Bilder ihrer Heimat gemalt.
Dieses Bild hat Andrea Fischer gemalt. Mit dem Projekt „RegionMALT!“ haben Laien, kunstinteressierte Menschen unter Anleitung des Malers Josef Krahforst in allen 18 Städten und Gemeinden des Landkreises Bilder ihrer Heimat gemalt.
Gießen | Ausstellung „Regionalfarben – Kontraste in Pixel und Pinselstrich“ ab 6. Oktober im vhs-Haus in Lich – Kooperation von Kreisvolkshochschule und Verein Region GießenerLand
Landkreis Gießen/Lich. „Regionalfarben – Kontraste in Pixel und Pinselstrich“ lautet der Titel einer Ausstellung vom 6. bis 31. Oktober in der Kreisvolkshochschule in Lich. Zu der Ausstellung laden der Verein Region GießenerLand e. V. und der Landkreis Gießen gemeinsam ein.
Der Blick von Bürgerinnen und Bürgern auf ihre Heimat steht im Zentrum der Ausstellung, die im Zeitraum der ARD-Themenreihe „Heimat“ stattfindet. Festgehalten haben die Künstlerinnen und Künstler ihre Eindrücke mit dem Pinsel oder der Kamera. So schaffen Malerei und Fotografie eine kontrastreiche Ausstellung, in der Besucherinnen und Besucher das eine oder andere Motiv wieder erkennen werden. Entstanden sind die Bilder innerhalb des Projektes „RegionMALT!“ des Vereins Region GießenerLand e. V. und dem Fotowettbewerb „Im Fokus: Mein Landkreis Gießen“ des Landkreises Gießen. Die Ausstellung wird in Kooperation dieser beiden Institutionen ausgerichtet.
Die Ausstellung wird am 9. Oktober um 17 Uhr von Landrätin Anita Schneider und dem Vorsitzenden des Vereins GießenerLand e. V. Bürgermeister Kurt Hillgärtner eröffnet. Es folgt eine Diskussionsrunde zur Fragestellung „Heimat – Ein politischer Begriff?“. Etwa 70 Laien haben während der vergangenen Förderperiode des Vereins GießenerLand e.V. an dem Projekt „RegionMALT“ teilgenommen. „Diese große Zahl sowie fast 180 gemalte Bilder zeigen, wie sehr sich die Menschen der Region mit Ihrer Heimat verbunden fühlen“, erläutert Kurt Hillgärtner.
Mit dem Projekt „RegionMALT!“ haben Laien, kunstinteressierte und heimatverbundene Menschen in der Zeit von 2011 bis 2013 unter Anleitung des aus Laubach stammenden Malers Josef Krahforst in allen 18 Städten und Gemeinden des Landkreises Gießen Bilder ihrer Heimat gemalt. Die Ausstellung zeigt im Wechsel alle entstandenen Bilder des Projektes, das mit LEADER-Fördermitteln finanziert wurde. Die Bilder können zu einem Preis von 20 bzw. 30 Euro gekauft werden, der Verkaufserlös wird der „Kommission für Archäologische Landesforschung in Hessen e.V.“ gespendet.

Dieses Bild hat Andrea Fischer gemalt. Mit dem Projekt „RegionMALT!“ haben Laien, kunstinteressierte Menschen unter Anleitung des Malers Josef Krahforst in allen 18 Städten und Gemeinden des Landkreises Bilder ihrer Heimat gemalt.
Dieses Bild hat Andrea... 
Dieses Werk stammt von Susanne Thum. Die Bilder können zu einem Preis von 20 bzw. 30 Euro gekauft werden, der Verkaufserlös wird der „Kommission für Archäologische Landesforschung in Hessen e.V.“ gespendet.
Dieses Werk stammt von... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Zocken, aber richtig für Jungen: Kurzfristig noch Seminar-Plätze frei
„Zocken, aber richtig“ heißt es im kommenden Jungen Online-Seminar...
(v.l.) Landrätin Anita Schneider und Künstlerin Silke Trunk bei der Eröffnung der Ausstellung "Kunst ist meine Sprache" in der Kreisverwaltung am Gießener Riversplatz. Bild: Landkreis Gießen
„Kunst ist meine Sprache“ Silke Trunk zeigt ihre erzählenden Zeichnungen in der Kreisverwaltung am Riversplatz
„Kunst gehört nicht nur in Museen, sondern auch ins alltägliche...
"Last5Minutes" und "Regenbogen"-Chor verführen ihr Publikum beim ersten musikalischen Rendezvous in St. Thomas Morus
"Ein heißes Date!" - „Last5Minutes“ und „Regenbogen“-Chor verführen ihr Publikum in St. Thomas Morus
„Ich ruf Dich an!“, rief Chorleiter Arndt Roswag (Regenbogen) seiner...
Über Bildung in Allendorf sprechen
„Wir hätten da mal eine Frage“: Kürzlich haben Mitarbeiterinnen und...
Kooperation statt Konfrontation
…so lautet die Antwort des Vereins Lumdatalbahn e. V. (LB e. V.) auf...
Ein wunderschöner Solotitel für Flöte und Bariton: Grandfather’s Clock
Gäste erlebten „Schöne Stunden“ - Frühlingskonzert in Eberstadt bot beste Unterhaltung
„Schöne Stunden“ lautete das Motto zum 27. Frühlingskonzert am...
Zeitgemäßes Erste-Hilfe-Wissen vermittelte Henrike Jung vom DRK Friedberg den Kursteilnehmern des TuS 1922 bEberstadt e.V.
Ein „Defi“ kann Leben retten - Zeitgemäße Erste-Hilfe beim TuS 1922 Eberstadt
„So einfach ist das?“ war von zahlreichen Teilnehmerinnen und...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Landkreis Gießen

von:  Landkreis Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Landkreis Gießen
9.007
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
v.l.: Peter Michael Seibert, ehrenamtlicher Landesjagdberater der Oberen Jagdbehörde für Hessen, Landrätin Anita Schneider und Dieter Mackenrodt, Vorsitzender des Jagdvereins Hubertus Gießen und Umgebung e.V. Bild: LKGI
In Sachen Jagd gut aufgestellt – Jagdgespräch mit Landrätin Anita Schneider
Am Ortsausgang von Königsberg erscheint nach einer kurzen Fahrt durch...
Untersuchung zu schnelleren Verbindungen auf der Vogelsbergbahn – Kooperationsvereinbarung von RMV, ZOV, Landkreis Gießen und Vogelsbergkreis für Machbarkeitsstudie
In einer Machbarkeitsstudie sollen die Möglichkeiten zur...

Weitere Beiträge aus der Region

Der männliche Hausrotschwanz mit Futter im Schnabel
Der Hausrotschwanz ist in den Gärten aktiv
Ein Wildvogel der in den Gärten eine gute Population erreicht,...
besetztes Haus Ostanlage/Ecke Moltkestraße
Hausbesetzung in Gießen: Signal gegen Wohnungsnot
Am 13. Juli wurde das Haus in der Ostanlage 29/31 im Anschluss an...
Kalter Krieg 2.0
Die Bundesrepublik Deutschland braucht dringend eine wache...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.