Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Volleyballer des Gießener SV starten in die Landesligasaison

HRvlnr: Georg Erdmann, Jan Pfeiffer, Frank Kehr, Martin Schönberger VRvlnr: Philipp Nürnberger, Marlon Schreiber, Marco Antonacci, Tim Kornmann Es fehlen: O. Boerlage, T. Deisler, M. Kamm, A. Kern, Fred, S. Scheffler, M. Stohwasser und C. Wächter
HRvlnr: Georg Erdmann, Jan Pfeiffer, Frank Kehr, Martin Schönberger VRvlnr: Philipp Nürnberger, Marlon Schreiber, Marco Antonacci, Tim Kornmann Es fehlen: O. Boerlage, T. Deisler, M. Kamm, A. Kern, Fred, S. Scheffler, M. Stohwasser und C. Wächter
Gießen | Am kommenden Wochenende startet für die Volleyballer des Gießener Schwimmvereins 1923 e.V. die Landesligasaison 2015/2016. Zum Saisonauftakt wartet mit der TG Rotenburg ein noch unbekannter Aufsteiger aus der Bezirksoberliga Nord auf die Gießener Mannschaft.
Die neue Spielzeit bringt neben der Vorfreude auf ihren Beginn auch einige maßgebliche Veränderungen mit sich. Allen voran sind hier die berufsbedingten Abgänge der langjährigen Spielertrainer Nils Balser und Sven Nicolai zu nennen. Beiden gebührt ein besonderer Dank für die geleistete Arbeit und das beispielhafte Engagement. Des Weiteren muss sich die Mannschaft mit den Abgängen einiger verdienter Spieler arrangieren. Libero Björn Koch beendet seine Volleyballkarriere um mehr Zeit mit der Familie verbringen zu können. Daniel Erber wechselt nach einer verletzungsgeplagten Saison zur zweiten Mannschaft des USC Gießen. Julian Drescher verlässt den GSV bereits nach einer Saison, um sich dem Aufsteiger TV Waldgirmes 2 anzuschließen. Daniel Nißler verlässt nach erfolgreich abgeschlossenem Studium Gießen. Angesichts der vielen Abgänge bemühte man sich
Mehr über...
Volleyball Landesliga Gießener SV 1923 e.V. (1)
erfolgreich um spielerische Verstärkung. Für den Außenangriff konnte man Martin Schönberger vom TSV Weißenhorn gewinnen. Im Diagonalangriff wurde mit Frank Kehr ein routinierter Spieler von der TSG Lollar abgeworben. Erfreulich ist die Rückkehr von Max Kamm im Diagonalangriff, der von der VSG Kassel zurück zum GSV wechselt. Ebenso konnte Libero Simon Scheffler nach seiner efolgreichen Lehramtsausbildung zurück zum GSV gelotst werden. Im Mittelblock wird Oliver Boerlage zum GSV hinzustoßen. Einen "Sensationstransfer" konnte man mit Jan Pfeiffer landen, der über Spielerfahrung in der Regional- und Oberliga verfügt.
Die Saisonvorbereitung verlief bislang zufriedenstellend. Unter der Regie des neuen Spielertrainers Tim Kornmann, konnte die Mannschaft Taktikschwerpunkte und Spielsituationen neu erarbeiten und verinnerlichen. Die neuen Spieler konnten in den Kader integriert und erste Härtetests in Vorbereitungsspielen absolviert werden.
Das Niveau der Landesliga, immerhin zweithöchste hessische Spielklasse, ist sicherlich niedriger einzuschätzen als in vergangenen Saison. Lediglich ein Absteiger aus der Oberliga (SSC Vellmar 2) komplettiert das Starterfeld aus alten Bekannten (USC Gießen, TG Neuenhaßlau, VSG Kassel) und vier neuen Aufsteigern (SG Rodheim 3, TV Waldgirmes 2, TG Rotenburg, TSV Eintracht Stadtallendorf).
Weitere Infos sind abrufbar unter: www.giessen-volleyball.de und www.hessen-volley.de

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Philipp Nürnberger

von:  Philipp Nürnberger

offline
Interessensgebiet: Gießen
10
Nachricht senden

Weitere Beiträge aus der Region

Dieses Bild wurde bewusst als Titelbild genommen, mit den schönen Rosensträuchern davor!
Herbstbesuch im Neuen Botanischen Garten in Marburg
Das herrliche Herbstwetter und die Neugier mal wieder den...
Es ist wieder soweit, der „Nikolaus im Schuhkarton“
Im vierten Jahr startet Markus Machens diese Aktion. An die denken,...
Die Absolventen der Vitos Schule für Gesundheitsberufe Oberhessen mit ihrem Kursleiter Frank Dingeldein und dem Schulleiter Klaus-Dieter Jahn. (Foto: Vitos Gießen-Marburg)
16 Pflegekräfte feiern ihr Examen
Marburg, 23. September 2020. An der Vitos Schule für...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.