Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Erfolgreicher Start für heimische Hessenligisten

Das erste Herrendoppel des BLZ Mittelhessen: Dominik Seel (l.) und Paul Kuschmierz
Das erste Herrendoppel des BLZ Mittelhessen: Dominik Seel (l.) und Paul Kuschmierz
Gießen | Am vergangenen Wochenende begann in den heimischen Hallen der Ligabetrieb im Badminton. Im Gießener Raum stellen die Vereine BLZ Mittelhessen, BSG Langgöns/Rechtenbach, BV Gießen Hoppers, BV Hungen und BC Linden insgesamt 19 Teams in verschiedenen Klassen von der Bezirksliga C bis hin zur Hessenliga.
Aushängeschilder der Gießener Badmintonszene sind das BLZ Mittelhessen und die BSG Langgöns/Rechtenbach mit ihren Mannschaften in der Hessenliga und der Verbandsliga Nord.


Hessenliga


BLZ Mittelhessen 1 - SV Fun Ball Dortelweil 3 7:1

Den Auftakt machte das BLZ Mittelhessen 1 am Samstag gegen Liganeuling SV Fun Ball Dortelweil 3. Das Badminton Leistungszentrum musste den Ausfall von Doppel- und Mixedspieler Johannes Koopmann abfangen und holten sich mit Jens Lüders und Alexander Hinz Verstärkung aus der zweiten Mannschaft. Lüders/Hinz durften auch direkt mit ihrer Partie beginnen. Sie trafen im zweiten Herrendoppel auf Graap/Espenscheid, welches sie mit einem packenden und spannenden 23-21 und 21-18 für sich entscheiden konnten. Auch das Damendoppel konnte durch Simone Lauber und Marilen Schmidt für
Mehr über...
Hessenliga (22)BV Hungen (46)BV Gießen Hoppers (1)BSG Langgöns/Rechtenbach (13)BLZ Mittelhessen (14)BC Linden (5)Badminton (147)
das Gießener Team entschieden werden. Dieses wurde gegen die Dortelweiler Paarung mit einem 21-10 und 21-14 gewonnen werden. Im ersten Herrendoppel wurden Mannschaftsführer Paul Kuschmierz mit Partner Dominik Seel von Häßler/Triebel sehr stark gefordert. So wurde der erste Satz noch mit 17-21 verloren und auch im zweiten Satz lag man bereits 16-20 zurück, konnte jedoch noch einmal richtig aufdrehen und den zweiten Satz mit 26-24 für sich entscheiden. Im dritten Satz war der Willen der Gegner endgültig gebrochen und Kuschmierz/Seel konnten mit einem 21-13 im dritten Satz die Führung des BLZ auf 3:0 ausbauen.
Mit dieser komfortablen Führung konnte entspannt auf die folgenden Partien geblickt werden. So gewann Simone Lauber ihr Dameineinzel (21-17, 21-19), Christian Herbert das erste Herreneinzel (20-22, 21-12, 21-18), Paul Kuschmierz das dritte Herreneinzel (21-8, 21-16) und Herbert/Schmidt das Mixeddoppel (21-11, 21-16). Lediglich Dominik Seel musste das zweite Herreneinzel mit 13-21 und 15-21 abgeben.
Am Ende konnte sich das BLZ Mittelhessen über einen 7:1-Sieg gegen die dritte Mannschaft des Bundesligisten SV Fun Ball Dortelweil freuen.


BLZ Mittelhessen 1 – 1. BV Maintal 2 3:5

Am Sonntag empfingen die Gießener Badmintonasse den Oberligaabsteiger 1. BV Maintal 2. Schon vor der Partie war man sich einig, dass es eine sehr schwierige Aufgabe wird.
Das erste Herrendoppel des BLZ Mittelhessen: Dominik Seel (l.) und Paul Kuschmierz
Das erste Herrendoppel des BLZ Mittelhessen: Dominik Seel (l.) und Paul Kuschmierz
Im ersten Herrendoppel trafen Seel/Kuschmierz auf Fritz/Molnar und das Gießener Duo konnte an die gute Leistung des Vortags anknüpfen. In einem ebenfalls stark umkämpften Spiel konnten sie den ersten Satz mit 21-16 für sich entscheiden, verloren jedoch im zweiten Satz die Konzentration und unterlagenmit 7-21. Im Entscheidungssatz verloren die BLZ’ler recht schnell den Anschluss und mussten sich schlussendlich trotz spannender Aufhohljagd mit 15-21 geschlagen geben.
Das Damendoppel wurde von Schmidt/Lauber deutlich gegen Geibig-Krax/Metz mit 21-9 und 21-16 gewonnen. Im zweiten Herrendoppel halfen Scheele/Hinz aus der zweiten Mannschaft aus. Gegen das Maintaler Duo Fix/Lonsky hatten die Gießener trotz tapferer Gegenwehr und umkämpften Ballwechseln mit 18-21 und 16-21 das Nachsehen. Somit stand es nach den Doppeldisziplinen 1:2 für den Gast.
Im ersten Herreneinzel traf Christian Herbert auf Matthias Fix, einen starken Spieler, der schon in der 2. Bundesliga Spiele bestritten hat. Trotz Führung gab Herbert den 1. Satz 17-21 ab und auch der 2. Satz ging mit 6-21 an Fix. Im Dameneinzel lieferten sich
Die erste Mannschaft der BSG Langgöns/Rechtenbach (Foto: Hannah Weitz)
Die erste Mannschaft der BSG Langgöns/Rechtenbach (Foto: Hannah Weitz)
Simone Lauber und Tatjana Geibig-Krax ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten verlor Lauber den 1. Satz mit 10-21., konnte jedoch mit guter Leistung den 2. Satz 21-18 für ich entscheiden. Der letzte Satz blieb umkämpft, die Spielerin des BLZ hatte aber mit 13-21 das Nachsehen.
Im Mixed gewannen Herbert/Schmidt souverän gegen Fritz/Metz mit 21-18 und 21-6. Der Zwischenstand war 2:3 und es standen noch 2 Herreneinzel aus.
Im zweiten Herreneinzel traf Seel auf Sebastian Guichard. Die beiden Spieler schenkten sich nichts und nach hart umkämpften Ballwechseln unterlag Seel mit 21-23,21-18 und 16-21.
Im dritten Herreneinzel konnte sich Kuschmierz in guter Form gegen Martin Lonsky mit 21-18 und 21-13 durchsetzen


1. Frankfurter BC 1 - BSG Langgöns/Rechtenbach 1 3:5

Da der TV Wehen seine zweite Mannschaft kurzfristig aus der Hessenliga zurückzog, griff die BSG Langgöns/Rechtenbach erst am Sonntag ins Ligageschehen ein. Hier trat man auswärts beim 1. Frankfurter BC an.
Die Begegnung begann traditionell mit den drei Doppeln, welche allesamt von der Badmintonspielgemeinschaft gewonnen werden konnten. In einem spannenden ersten Herrendoppel holten die Langgönser Flaig/Krofta mit 16-21, 21-19 und 16-21 den ersten Punkt. Auch das Damendoppel sollte nicht minder spannend werden. So erkämpften sich Weitz/Langsdorf mit 21-19, 13-21 und 15-21 den zweiten Punkt der Partie. Deutlicher machten es Koch/Nguyen im zweiten Herrendoppel mit 10-21 und 17-21.
Marc Flaig eröffnete die Einzeldisziplinen mit dem ersten HE gegen Thera Deters, musste dieses aber leider in zwei Sätzen abgeben. Als Hannah Weitz das Dameneinzel im Anschluss gegen Lara Weidmann souverän für die BSG entschieden hatte und mit einem Punktestand von 4:1 bereits ein Unentschieden erreicht war, war die Vorfreude groß, aber es sollte nochmal spannend werden. Das 2. HE, welches Markus Krofta für die BSG ausspielte, ging leider knapp im dritten Satz an den Frankfurter Konkurrenten Rene Jeruschkat. Ähnlich lief es im Mixed. Nach einem gewonnen ersten Satz verloren Nguyen/Langsdorf leider in drei Sätzen gegen Mittag/Feith vom BC, sodass es letztlich an Thorsten Koch lag, im 3. HE über Sieg oder Unentschieden zu entscheiden. Dieser verlor zwar den 1. Satz ungünstig nach hoher Führung mit 19-21, hatte am Ende aber mehr Luft als sein Gegner Richard Stange und holte nach einem deutlichen dritten Satz den Siegespunkt für die BSG Langgöns/Rechtenbach. Als Aufsteiger aus der Verbandsliga Nord erfreute man sich über die ersten Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

Bereits am nächsten Wochenende kommt es zum Lokalderby zwischen der BSG Langgöns/Rechtenbach und dem BLZ Mittelhessen. Die BSG empfängt das BLZ am Sonntag den 27.09.2015 um 11Uhr in der Sporthalle Lochermühlsweg in Langgöns.



Verbandsliga Nord

In der Verbandsliga Nord starten die zweiten Mannschaften des BLZ Mittelhessen und der BSG Langgöns/Rechtenbach erst am nächsten Wochenende.
So ist am Samstag die Zweitvertretung des BLZ Mittelhessen zu Gast beim BV Kassel/Dörnhagen; am Sonntag tritt das zweite Team der BSG Langgöns/Rechtenbach bei BC Kassel 2 an.



Bezirksoberliga Wetzlar

In der Bezirksoberliga konnten sich alle heimischen Vereine durchsetzen und feierten einen erfolgreichen Saisonauftakt.

BLZ Mittelhessen 4 – BSG Lahn-Dill 1 6:2

Die vierte Mannschaft des BLZ Mittelhessen konnte sich leicht mit einem 6:2 gegen die BSG Lahn-Dill 1 durchsetzen. Das Damendoppel Karziewicz/Allersmeier un das zweite Herrendoppel Löber/Stapler konnten die ersten Punkte sichern. Das erste Herrendoppel Classen/Eggers verlor leider knapp. Auch das zweite Herreneinzel von Nachwuchshoffnung Tim Eggers wurde knapp verloren, jedoch konnten alle weiteren Partien zugunsten des BLZ entschieden werden.


BV Hungen 1 – VfB Erda 1 7:1

Einen Auftakt nach Maß erwischte die erste Mannschaft vom BV Hungen. Bereits nach den Doppeln stand es 3:0 für die Schäferstädter. Während das Doppel Wagner/Koska nur zwei Sätze benötigte, mussten das erste Doppel Feisel/Philipps, sowie das Damendoppel Feisel/Couturier, in den dritten Satz um zu Siegen. In den Einzeln ließen sich Raffael Koska, Ruben Feisel, Kai Wagner und Aline Couturier die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Besonders sehenswert war hierbei das 1.HE zwischen Ruben Feisel und Tim Künzi, das Feisel in dritten Satz mit 21:19 gewinnen konnte. So war es nur ein kleiner Schönheitsfehler, dass das abschließende Mixed von Christiane Feisel und Jan Philipps im dritten Satz verloren ging.


BV Gießen Hoppers 1 – SG Stadtallendorf/Schröck 1 5:3

Etwas knapper, aber nicht weniger erfolgreich, schug sich der BV Gießen Hoppers 1. Dieser konnte sich in einer engen und spannenden Partie mit mit 5:3 durchsetzen.
Die Hoppers lagen bereits durch Niederlagen im Damendoppel und einem sehr umkämpften zweiten Herrendoppel bereits 0:2 zurück. Durch ein ebenfalls sehr knappes und spannendes erstes Herrendoppel von Zahrt/Wilczek begann nun die Aufholjagd. Mit weiteren Siegen im ersten und dritten Herreneinzeln, Dameneinzel und dem Mixed konnte die Partie insgesamt umgedreht werden und man gewann trotz der Niederlage im zweiten Herreneinzel insgesamt mit 5:3.

Das erste Herrendoppel des BLZ Mittelhessen: Dominik Seel (l.) und Paul Kuschmierz
Das erste Herrendoppel... 
Das erste Herrendoppel des BLZ Mittelhessen: Dominik Seel (l.) und Paul Kuschmierz
Das erste Herrendoppel... 
Die erste Mannschaft der BSG Langgöns/Rechtenbach (Foto: Hannah Weitz)
Die erste Mannschaft der... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Neues Badminton - Kindertraining in Hungen startet. Auch die Schüler trainieren wieder nach den Ferien
Ab kommender Woche bietet der Bv Hungen regelmäßig ein Badminton -...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Ealilventhan Birabakaran

von:  Ealilventhan Birabakaran

offline
Interessensgebiet: Gießen
Ealilventhan Birabakaran
83
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Sorgt für Überraschung mit seinem Team: Christian Herbert vom BLZ Mittelhessen (Foto: Lisa Schmidt)
BLZ Mittelhessen sorgt für Überraschung zum Saisonauftakt
(Gießen/Hungen/Werdorf) Mit einer großen Überraschung startete am...
"Das zweite Herrendoppel des BLZ musste seine erste Niederlage in der Saison verarbeiten: Paul Kuschmierz (l.) und Dominik Seel"
Unglücklicher Hinrundenabschluss für die ersatzgeschwächte 1. Mannschaft des BLZ Mittelhessen in der Oberliga
Deutliche 1:7 Niederlage gegen Volkmarsen/Bad Arolsen und 2:6...

Weitere Beiträge aus der Region

Links die SPDler und rechts die WG Bewohner und Lebenshilfe Mitarbeiterin Frau Koch
SPD Gießen Süd besucht Inklusive WG der Lebenshilfe
Die Mitglieder der SPD Gießen-Süd Dietlind Grabe-Bolz, Nina...
Eine gute Stimmung herrschte bei der Willkommensveranstaltung für die neuen FSJler*innen und Azubis der Lebenshilfe Gießen, die von (1. Reihe, v.l.n.r.) Dirk Oßwald (Vorstand), Ursel Seifert (Geschäftsführung) und Maren Müller-Erichsen begrüßt wurden.
"Eine große Bereicherung" - 83 junge Menschen beginnen FSJ oder praktischen Ausbildungsteil bei der Lebenshilfe Gießen
Pohlheim (-). Wie bereits im vergangenen Jahr, freut sich die...
POST AUS DEM NEUEN ZUHAUSE - ROCKY (JETZT OLAF)
Am 22.01.2020 hatten wir Rocky (jetzt Olaf) hier vorgestellt....

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.