Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Ausflug nach Hungen/Villingen zu den Kunst und Kürbistagen 2015

Links im Bild die Malerin, der Pferdebilder, Frau Bender
Links im Bild die Malerin, der Pferdebilder, Frau Bender
Gießen | Sonntag, den 21.09.2015 haben wir zu den "Kunst und Kürbistagen" in Villingen einen schönen Ausflug unternommen und auch viel Glück mit dem Wetter gehabt, denn es schien meistens die Sonne.
Die Familie Bender betreibt in Hungen/Villingen einen Kürbisanbau, Frau Bender ist Malerin und daher ist die Kombination "Kunst und Kürbis" entstanden und die Ausstellung ihrer Bilder, in dem Ambiente der alten Scheune, ist wunderschön gelungen.
In den Pferdeboxen konnte man Kunsthandwerk, wie Spinnerei und Schmuck bewundern.
Alten Turnierpferden wird die Möglichkeit gegeben, ihren Lebensabend dort zu verbringen und zur Zeit sind 6 Pferde auf der Weide. Pferde sind ebenfalls die Motive der Malerin, fast täglich beobachtet sie die Verhaltensweisen der Pferde innerhalb der Herde.
Natürlich konnte man auch Kürbissuppe, Würstchen und süße Snacks an verschiedenen Ständen probieren und sich noch mit Kürbis eindecken, je nach Bedarf und Geschmack.
Insgesamt war es ein gelungener Trip, mit vielen interessanten Impressionen.

Links im Bild die Malerin, der Pferdebilder, Frau Bender
2
2
Die Kürbiskönigin 2015
2
Pferde, die dort ihren Lebensabend verbringen dürfen
2
Spinnrad von 1849

Mehr über

Kürbismarkt (4)Kürbis (35)Kunstausstellung (101)Kunst und Kürbis (1)Kunst (573)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Geradezu futuristisch und regennass spiegelnd noch eindrucksvoller, die Röhre aus 900 Getränkekisten von Wolfgang Winter und Berthold Hoerbelt
Kunst, Insekten, durchwachsenes Wetter - ein Tag in Bad Homburg
"Donnerstags ist alles gut", so heißt eines der spektakulärsten...
Groß wie ein Reisekoffer, die größte Leica im Shop
Mit der Lumix zu Leitz
Wenigstens hat die Lumix ein Leitz-Objektiv, so dass man sich nicht...
Das Herbsträtsel: Die Engel versammeln sich, um nach Süden zu fliegen. Nur, wo tun sie das?
Logo der Freunde und Förderer der Pfarrei St. Thomas Morus Gießen e.V. - www.morusfreunde.de
#kulturkirche20 - diese Veranstaltungen sollten Sie nicht verpassen in der Kulturkirche St. Thomas Morus
Musik verbindet Menschen. Dieses Ziel vor Augen bemüht sich der...
v.L. Karsten Klipp und Doris Ihle in der Galerie „Art-House“
Sonderausstellung & Flohmarkt im Art-House
Acrylmalerei und ein Kunstgewerbe-Flohmarkt kann am 17. und 18....
Organologische Zeitreise
Wetzlar (kmp). Eine Reise durch die Jahrhunderte erwartet die...
Erlesene Werke erklingen in der Wallfahrtskirche
Schotten (kmp). Zu einem anspruchsvollen Konzert mit Vokal- und...

Kommentare zum Beitrag

Birgit Hofmann-Scharf
10.325
Birgit Hofmann-Scharf aus Gießen schrieb am 21.09.2015 um 22:32 Uhr
Danke für Ihren Beitrag. Das werde ich mir merken, gefällt mir !
Marion Wallenfels
2.050
Marion Wallenfels aus Gießen schrieb am 21.09.2015 um 23:07 Uhr
Freut mich sehr, leider werden die Kunst und Kürbistage nur alle 2 Jahre organisiert !
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Marion Wallenfels

von:  Marion Wallenfels

offline
Interessensgebiet: Gießen
Marion Wallenfels
2.050
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Günter Kürten
Bilder Ausstellung von - Günter Kürten - er präsentiert Winterlandschaften und Impressionen von seinen USA Reisen
Noch bis Ende Februar sind in der Stadtresidenz Casino in der...
Nein, dass ist keine Segelschiff Regatta !
Ein kleiner Vorgeschmack auf die Landesgartenschau.....Impressionen aus der Wieseckaue
Langsam aber sicher entwickeln sich die ersten, wenn auch...

Weitere Beiträge aus der Region

Blicken auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit (v.l.n.r.): Anthony Müller (Geschäftsführer AWO Pflegeeinrichtungen Gießen-Land gGmbH), Alexander Galbacs, Thomas Backes und Petra Emin (beide Lebenshilfe Gießen).
„Das wünschen wir uns doch alle“ - Alexander Galbacs gelingt mit viel Kraft und Unterstützung die Rückkehr ins Berufsleben
Lollar/Pohlheim (-). Nicht immer verläuft das Leben geradlinig....
Die Moschee von Potsdam - weitab von Ausländerfeindlichkeit
Eine Diskussion um den Bau der Moschee von Potsdam gab es praktisch...
Von links: Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz, Evelina Stober und Jonas Rentrop (Klimaschutzmanagement), Stadträtin Gerda Weigel-Greilich
Neuer Mobilitätskompass der Stadt Gießen vorgestellt
Das Thema „Verkehrswende“ bewegt die Gießener Bevölkerung seit...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.