Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Mit dem ausgedienten Gartenmöbeln zum Bauhof: Auf dem neuen Wertstoffhof in Langgöns können haushaltsübliche Abfälle entsorgt werden

Dr. Christiane Schmahl, Uwe Müller (Umweltberater der Gemeinde Langgöns) und Bürgermeister Horst Röhrig weihen den neuen Wertstoffhof ein. Der Wertstoffhof in Langgöns ist der zwölfte Wertstoffhof im Landkreis Gießen.
Dr. Christiane Schmahl, Uwe Müller (Umweltberater der Gemeinde Langgöns) und Bürgermeister Horst Röhrig weihen den neuen Wertstoffhof ein. Der Wertstoffhof in Langgöns ist der zwölfte Wertstoffhof im Landkreis Gießen.
Gießen | Mit dem neuen Wertstoffhof in Langgöns auf dem Gelände des kommunalen Bauhofes im Gewerbegebiet, Perchstätten 8, hat der zwölfte Wertstoffhof im Landkreis Gießen eröffnet. Umwelt- und Abfalldezernentin Dr. Christiane Schmahl sagte bei der offiziellen Eröffnung: „Unsere Absicht ist es, das Kreisgebiet mit Wertstoffhöfen zu versorgen, damit möglichst wenig Abfälle in der Restmülltonne landen, die dort nicht hingehören. Diesem Ziel sind wir in den vergangenen Monaten nahe gekommen, denn fast in allen Kommunen gibt es mittlerweile einen Wertstoffhof, auf dem viele Abfall-Fraktionen kostenlos abgegeben werden können.“

Mit dem Begriff „Fraktionen“ meint die Abfalldezernentin Stoffgruppen, die jeweils eigene Recyclingvoraussetzungen und -bedingungen haben. So konnten Bürger in Langgöns auch schon früher kleine Elektrogeräte, Metalle und Astschnitt kostenfrei abgeben, um diese Wertstoffe fachgerecht recyceln zu lassen. Nun können dort zusätzlich Holz, Pappe und Papier, Energiesparlampen, CDs, Korken, Hartkunststoffe und Bauschutt entsorgt werden. Um den alten Terrassenstuhl oder das kaputte Regenfass aus Plastik loszuwerden, muss man nun also nicht mehr auf den Sperrmülltermin warten. Jeder Bürger kann bis zu einer Kofferraumladung Abfall abgeben, was zirka einem halben Kubikmeter entspricht. Bei Astschnitt beschränkt sich die Abgabemenge auf einen kleinen Anhänger.

Finanziert wird der neue Wertstoffhof in Langgöns von den Gebührenzahlern im Ort, erklärte Bürgermeister Hors Röhrig. Im Fall Langgöns zahlt der Landkreis Gießen 1 Euro pro Einwohner und Jahr an die Gemeinde (rund 11.500 Euro pro Jahr), damit sie den Betrieb des Wertstoffhofes gewährleistet. Geöffnet ist er immer donnerstags von 16 bis 19 Uhr und freitags von 10 bis 12 Uhr. Wer dann etwas anliefern möchte, sollte bis zum Schild vorfahren und dann den Anleitungen des Personals folgen. Die Männer vor Ort wissen, was wohin gehört und können entsprechend erklären, welche Container zu benutzen sind.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Julia Schmidt
Karate Dojo Lich erfolgreich in der e-Tournament World Series
Nach dem geglückten Pionierversuch der Karate-Szene in der Welt des...
Foto: PalliativPro e.V.
1000 Eurospende an PallilativPro durch die Lang-Gönser "Fingerfertigen" - Aufträge zum Strümpfestricken werden gerne entgegengenommen
Liesel Puhl ist eine Frau mit großem Herzen, Tatkraft und Energie....
oben: Christian Bonsiep im Online-Training, unten v.l.: Janne Launhardt, Julia Schmidt, Markus Hecht
KD Lich im Kampf gegen Corona und Markus Hecht belegt den 3. Platz bei den E-Tournament World Series
Das Corona-Virus hat unser aller Leben – und damit auch das...
Probe mit Abstand und Maske bei Sonnenschein
Blues unter freiem Himmel – Der Blues-Chor Laubach probt mit Hygienekonzept
Der Blues-Chor Laubach probt wieder – nach einem Viertel Jahr Corona...
Training im Waldschwimmbad und Verabschiedung des FSJler
26 Karatekas des Karate Dojo Lich e.V. nutzen am Donnerstag, den...
Janne Launhardt
Karate Dojo Lich richtet E-Turnier aus - 1. Platz für Janne Launhardt
Corona hat auch in der Karate-Szene neue Wege geöffnet. Nachdem...
Herzensangelegenheit: Doris Blasini spendet an Förderverein Palliativ Pro - Spende kommt in voller Höhe schwerst- und unheilbar erkrankten Menschen zugute
"Es ist mir einfach eine Herzensangelegenheit, es macht Freude und es...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Landkreis Gießen

von:  Landkreis Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Landkreis Gießen
9.144
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Apfelwein, -saft und -secco aus Äpfeln von hessischen Streuobstwiesen
Typisch hessisch ist nicht nur der bekannte Äbbelwoi, sondern auch...
Gallus-Schule weiht neuen Kletterfelsen ein
Mehr Bewegung und Spaß haben die Schülerinnen und Schüler der...

Weitere Beiträge aus der Region

Herbst-Workshops des Gießener Tanz-Clubs 74
Der Gießener Tanz-Club 74 bietet in den Herbstferien Workshops in 6...
Deutsche Herzstiftung
Niedriger Blutdruck: Harmlos oder bedenklich für das Herz?
Wann man zum Arzt gehen sollte und welche Personen besonders häufig...
Stadtwerke Gießen ersetzen Seilhängeleuchten
Am 24. und 25. September demontieren die Stadtwerke Gießen in die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.