Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

LEDs für mehr Licht im Kinderheim auf Haiti - GAiN kooperiert mit Intos

Gießen | Das Gießener Hilfswerk Global Aid Network (GAiN) e.V. hat ein durch das Erdbeben 2010 zerstörtes Kinderheim wieder aufgebaut. Der Strom wird durch eine Photovoltaik-Anlage erzeugt. Anstelle der stromfressenden Glühbirnen sollen in allen Gebäuden des Geländes stromsparende LED-Leuchtmittel eingesetzt werden. Um den großen Bedarf an Lampen zu decken, kooperiert GAiN im Rahmen einer Sammelaktion mit der Gießener IT & Multimedia Firma Intos. Wir freuen uns sehr, dass die Firmen Intos Electronic AG aus Gießen und MÜLLER-LICHT International GmbH aus Lilienthal bei Bremen unser Vorhaben mit 220 LED-Lampen unterstützen. Vorstandsvorsitzender Wolfgang Isenberg hat die LEDs am Dienstag, den 15.09.2015, übergeben. GAiN-Leiter Klaus Dewald dankt im Namen der Hilfsorganisation für die Spende.
GAiN ist eine humanitäre Hilfsorganisation mit Sitz in Gießen, die weltweit in über 45 Ländern Katastrophenhilfe, langfristige Nothilfe und Hilfe zur Selbsthilfe leistet. Das Hilfswerk trägt dazu bei, dass die Ärmsten und Benachteiligten der Welt, die sich nicht selbst helfen können, eine neue Perspektive für ihr Leben und Hoffnung für ihre Zukunft gewinnen. Weitere Infos unter www.gain-germany.org.

Mehr über

Sachspenden (4)Licht (110)LED-Leuchtmittel (1)Kinderheim (6)Haiti (16)Firma (4)Engagement (31)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Die Wieseck
Spaziergang entlang der Wieseck
Im Botanischen Garten Marburg
Apfelblüte in Marburg
Sei wie die Sonnenblume, folge nicht dem Schatten, sondern wende dich dem Licht entgegen. (Verfasser mir unbekannt)

Kommentare zum Beitrag

Martin Wagner
2.705
Martin Wagner aus Gießen schrieb am 16.09.2015 um 18:20 Uhr
Vielleicht kann der Transport der gespendete LEDs einmal nicht über die teuren Logistikunternehmen erfolgen. Die Lampen sind ja recht klein und wohl auch nicht schwer.

Dom. Rep. wird von BRD-Urlaubern gerne als Urlaubsziel angesteuert. Nicht alle Fluggäste nutzen die zugestandenen 20 kg Freigepäck aus. Warum sollen Urlauber die LEDs da nicht mitnehmen?

Vielleicht hat GAIN in dem benachbarten Staat Dom. Rep. eine Filiale und kann deswegen den letzten Abschnitt des Transportes in Eigenregie organisieren.

Ich denke, wenn sich das machen läßt, dann würde bestimmt jeder 10te oder 20te deutsche Fluggast ein paar LEDs in sein Fluggepäck unterbringen. Bei den Tausenden von Urlaubern dürfte die 220 LEDs so rüber zu bekommen sein.
Anne-Katrin Loßnitzer
368
Anne-Katrin Loßnitzer aus Gießen schrieb am 17.09.2015 um 14:28 Uhr
Sehr geehrter Herr Wagner, vielen Dank für Ihre Rückmeldung! Da wir sowieso einen Hilfstransport für unseren Projektpartner in Haiti auf den Weg bringen, werden wir die LEDs darin auch verladen. Ihre Idee finden wir grundsätzlich gut, um Kosten zu sparen, allerdings würde es momentan unsere zeitlichen Ressourcen übersteigen, Einzelleute für den Lampentransfer zu organisieren. Deshalb sind wir sehr froh, dass wir einen ganzen Container auf Reisen schicken können. Freundliche Grüße von Anne-Katrin Loßnitzer (Öffentlichkeitsarbeit GAiN)
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Anne-Katrin Loßnitzer

von:  Anne-Katrin Loßnitzer

offline
Interessensgebiet: Gießen
Anne-Katrin Loßnitzer
368
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Sortieraktion im Hilfsgüterlager von GAiN
Sortiertag bei GAiN am Samstag, den 01. August - Mitmachhilfswerk lädt zum Helfen mit Herz und Hand ein
Global Aid Network (GAiN) gGmbH bietet nach der Zwangspause durch den...
Sortieraktion im GAiN-Hilfsgüterlager
Mitmachhilfswerk GAiN lädt zum Helfen mit Herz und Hand ein
Global Aid Network (GAiN) bietet in den hessischen Sommerferien vom...

Weitere Beiträge aus der Region

Herbst-Workshops des Gießener Tanz-Clubs 74
Der Gießener Tanz-Club 74 bietet in den Herbstferien Workshops in 6...
Deutsche Herzstiftung
Niedriger Blutdruck: Harmlos oder bedenklich für das Herz?
Wann man zum Arzt gehen sollte und welche Personen besonders häufig...
Stadtwerke Gießen ersetzen Seilhängeleuchten
Am 24. und 25. September demontieren die Stadtwerke Gießen in die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.