Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Sporthallen-Neubau in Hungen in trockenen Tüchern

Gießen | Vertragsunterzeichnung zwischen Landkreis und Stadt


Der Vertrag ist unterschrieben, dem Neubau einer Sporthalle in Hungen steht damit nichts mehr im Wege. Auf dem Gelände der Gesamtschule Hungen wird der Landkreis Gießen eine Drei-Feld-Sporthalle bauen lassen. Sie wird vorrangig für den Schulsport genutzt werden, aber auch der Stadt Hungen für sportliche Zwecke zur Verfügung stehen. Die erwarteten Gesamtkosten für den Neubau der Halle betragen voraussichtlich etwa 3,8 Mio. Euro. Die Stadt Hungen trägt ein Viertel der Kosten, also rund 950.000 Euro. Bei der Vertragsunterzeichnung zwischen Landkreis und Stadt Hungen waren sich Bürgermeister Rainer Wengorsch, Stadtrat Werner Wirth sowie Landrätin Anita Schneider und Erste Kreisbeigeordnete Dr. Christiane Schmahl einig: Ein baldiger Baustart wäre für allen Beteiligten das Beste. Schließlich wird schon lange über die Sporthalle gesprochen, die Vereine freuen sich auf die neuen Möglichkeiten, berichtete der Bürgermeister.

Eine öffentliche Ausschreibung wurde bereits in die Wege geleitet, die die Errichtung einer schlüsselfertigen Drei-Feld-Halle zum Inhalt hat. Geplant sind derzeit folgende Standards: Passivhausstandard, Spielfeldgröße 45 mal 27 Meter, drei Felder separat nutzbar durch mobile Trennwände, Prallschutz an den Wänden, Kletterwand, Schwingboden mit Linoleumbelag, Bodenmarkierungen und -hülsen für Fußball, Handball, Basketball, Volleyball und Badminton. Dazu gehören Nebenräume wie Umkleiden und Duschen/WC, die so angeordnet sind, dass die drei Hallenteile selbständig funktionsfähig sind.

Besucher-Toiletten werden sich im Eingangsbereich befinden. Eine Tribüne ist aktuell nicht geplant, weil sie für den Schulbetrieb nicht erforderlich ist. Die Stadt Hungen hat allerdings bereits Interesse an einer Tribüne signalisiert. Ob es zum Einbau einer solchen kommt, entscheidet die Stadt Hungen nach dem Ergebnis der Ausschreibung und übernimmt gegebenenfalls die entstehenden Mehrkosten.

Hungens Bürgermeister Wengorsch unterstrich im Gespräch mit Landrätin Schneider und Schuldezernentin Schmahl, dass in Hungen bislang alle politischen Beschlüsse für den Neubau der Sporthalle einstimmig gefasst wurden. Vor allem für den Vereinssport sei der Neubau von großer Bedeutung und werde schon jetzt herbei gefiebert.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Freuen sich über eine gute Zusammenarbeit (v.l.n.r.): Heinz-Jürgen Schmoll, Thomas Michalke sowie (2.v.r.) Holger Brusius und Mitarbeiter*innen der Lebenshilfe Gießen.
„Froh, dass die Lebenshilfe mit im Boot ist“ - Mitarbeiter*innen der Reha-Werkstatt Mitte setzen Beschilderungen für HessenForst instand
Giessen/Pohlheim (-). HessenForst und die Lebenshilfe Gießen freuen...
Dieser Spendenbetrag allein aus dem Verkauf von selbstgestrickten Socken kann sich sehen lassen: Barbara Fandré (l.) freut sich über die Zuwendung von Liesel Puhl und den “Fingerfertigen”.
Warme Socken für den guten Zweck - "Fingerfertige aus Langgöns" spenden 1.320 Euro an PalliativPro e.V.
Wie viele Strümpfe es genau waren, die von den „Fingerfertigen“,...
Verein Lumdatalbahn e. V. wünscht entschlossenes Handeln
Der Verein Lumdatalbahn e. V. wünscht sich ein entschlossenes Handeln...
Die Verarsche geht weiter
Um ein Wort von Linke Politiker Bartsch weiter zu verwenden. Ich war...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Landkreis Gießen

von:  Landkreis Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Landkreis Gießen
9.144
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Apfelwein, -saft und -secco aus Äpfeln von hessischen Streuobstwiesen
Typisch hessisch ist nicht nur der bekannte Äbbelwoi, sondern auch...
Gallus-Schule weiht neuen Kletterfelsen ein
Mehr Bewegung und Spaß haben die Schülerinnen und Schüler der...

Weitere Beiträge aus der Region

SPD mit Gießener Sportvereinen im Online-Gespräch
SPD mit Gießener Sportvereinen im Online-Gespräch - Start einer...
Doppelspielwochenende für BC Marburg
Weiter hart arbeiten! Toyota 1. Damen-Basketball-Bundesliga: BC...
Christoph Wysocki bleibt Trainer des Pharmaserv-Teams. Foto: Christoph Luchs Photography
Christoph Wysocki bleibt BC-Trainer
Der BC Pharmaserv Marburg plant auch für die kommende Saison mit...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.