Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Barrierefreie Erreichbarkeit - Brücke verbindet neues MEDZENTRUM Ehringshausen mit dem Kaiserin-Auguste-Victoria-Krankenhaus

Installation des barrierefreien Übergangs vom MEDZENTRUM Ehringshausen zum Kaiserin-Auguste-Victoria-Krankenhaus.
Installation des barrierefreien Übergangs vom MEDZENTRUM Ehringshausen zum Kaiserin-Auguste-Victoria-Krankenhaus.
Gießen | Am 01.09.2015 wurde die Brücke, die künftig das MEDZENTRUM Ehringshausen mit dem Kaiserin-Auguste-Victoria-Krankenhaus (KAVK) verbindet, angeliefert und montiert. Die Eröffnung und damit öffentliche Nutzung des Übergangs wird ab Dezember 2015 möglich sein, die fußläufige Erreichbarkeit des Krankenhauses wird dadurch deutlich optimiert.

Am Dienstagmorgen wurde die rund 3,6 Tonnen schwere Brücke mit Hilfe eines Baukrans über das neue Ärztehaus in Ehringshausen hinweg an seinen Bestimmungsort gehoben. Die Brücke verbindet das MEDZENTRUM Ehringshausen mit dem Krankenhaus. Damit ist eine wesentliche bauliche Optimierungsmaßnahme umgesetzt und für die Patienten und Besucher beider Gesundheitseinrichtungen der Zugang von der Stegwiese durch das Ärztehaus zum KAVK realisiert.

Die Brücke garantiert erstmals das fußläufig barrierefreie Erreichen des Ehringshäuser Krankenhauses von der Talgemeinde aus. Gerade für gehbehinderte Menschen ein großer Vorteil, denn durch die steile Zufahrt konnte das Krankenhaus bisher zu Fuß nur beschwerlich erreicht werden.

Mit der geplanten Eröffnung des MEDZENTRUM Ehringshausen Ende 2015 wird auch der Übergang von der Stegwiese zum Krankenhaus öffentlich nutzbar. Dieser wird dann durch einen 24 Stunden verfügbaren Außenaufzug am MEDZENTRUM erreichbar sein. Die Realisierung des Übergangs ist auch dem Engagement der Krankenhaus Kaiserin Auguste Victoria GmbH zu verdanken, die durch einen langfristigen Mietvertrag ihren finanziellen Beitrag zur Errichtung der Brücke und des Außenaufzuges beisteuert.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Praxistag bei Omniplast: Mit beiden Füßen im Spritzguss.
„Wer nicht weiß, wo der Schuh drückt, kann auch nichts ändern.“...
Infostand zum Thema Plastik, Greenpeace Wetzlar 2018
Wie wirkt Mikroplastik auf unsere Gesundheit?
Kunststoffteilchen, die kleiner als 5mm sind, werden als Mikroplastik...
Die Herzsportgruppe-2 bei einer Gemeinschaftsübung mit dem Theraband, mit Trainer Ulrich Häuser (vordere Reihe links im roten Trikot)
Pohlheim in Bewegung ...
Wenn man den Blick auf den Pohlheimer Stadtteil Watzenborn-Steinberg...
Die Wassergymnastikgruppe überreicht wieder Spenden an die Empfänger . Links Karl-Rudolf Schön und rechts Ralf Wohlfeil.
Hier sprudeln Wasser und Spenden!
Vor dem Sprung ins kühle Nass überreichten die Senioren der...
Ein Jahr EUTB in Gießen
Vor einem Jahr - am 01.05.2018 - hat der Verein „Ich bin dabei“ die...
Sommerurlaub 2.0
Möchten Sie Ihren Sommerurlaub am liebsten auch noch einmal...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Nikola Bechtler

von:  Nikola Bechtler

offline
Interessensgebiet: Gießen
64
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
MEDZENTRUM Pohlheim: Oralchirurg zieht in neues Ärztehaus ein
Die Bauarbeiten im fünften Haus des MEDZENTRUM Pohlheim liegen in den...
Das MEDZENTRUM Ehringshausen hat bereits Anfang des Jahres den Betrieb aufgenommen. (Foto: bauart)
MEDZENTRUM Ehringshausen eröffnet
EHRINGSHAUSEN: Das neue Ärztehaus in Ehringshausen hat seit...

Weitere Beiträge aus der Region

FC Gießen: Entsetzen im Waldstadion !!
Entsetzt mussten 2200 Zuschauer mitansehen wie der FC Gießen auf dem...
Mein Garten nach einem Jahr
Meine Heideecke hat sich gut eingewöhnt. Alle Pflanzen gedeihen gut...
Ehemaliger Wasserturm
Bei Heini am Stau
Immer wieder gerne dort bei Heini am Stau in Oldenburg.

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.