Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Freie Demokraten in Gießen demonstrieren auf dem Christopher Street Day (CSD) Mittelhessen für Eheöffnung

von Frank Schulzeam 29.08.20151199 mal gelesen9 Kommentare
Gießen | „Wir freuen uns sehr, dass auch in diesem Jahr unsere Stadt zum Veranstaltungsort des CSD Mittelhessen geworden ist. Gießen ist eine bunte Stadt und wir unterstützen das Zeichen für Vielfalt, Akzeptanz und gleiche Rechte, das von dieser Veranstaltung unter dem Motto „Ich bin Mensch“ ausgeht, so der Ortsvorsitzende der Gießener Freien Demokraten Frank Schulze.

Dass der Einsatz für die Belange von lesbischen, schwulen, bisexuellen, transsexuellen, transgender, intersexuellen und queeren Menschen (LSBTTIQ) auch 46 Jahre nach Beginn des Kampfes gegen staatliche Unterdrückung in der New Yorker Christopher Street leider weiterhin nötig ist, zeigt auch der jüngste Vorfall in München, wo ein junger Mann im Anschluss an die CSD-Parade brutal zusammengeschlagen wurde


„Dennoch ist die breite Masse der Gesellschaft in diesem Punkt weiter“, meint der stellvertretende Ortsvorsitzende Dominik Erb und sagt: „Die Politik hinkt hier weit hinter der gesellschaftlichen Realität her. Es wird Zeit, dass auch die CDU ihre Blockadehaltung aufgibt und erkennt, dass durch die Öffnung der Ehe und allen damit einhergehenden Rechten für gleichgeschlechtliche Paare die traditionelle Familie keinesfalls entwertet, sondern vielmehr die Ehe als Institution der gegenseitigen Übernahme von Verantwortung gestärkt wird. Dass dies eigentlich ein zutiefst konservatives Anliegen ist, sollte auch die Union erkennen.“

Deshalb werden die Freien Demokraten an der Parade durch die Innenstadt teilnehmen und gemeinsam mit anderen Parteien und Organisationen für Vielfalt, Akzeptanz und gleiche Rechte protestieren. Mit einem eigenen Stand werden die Freien Demokraten beim Straßenfest auf dem Kirchenplatz allerdings nicht vertreten sein.

„Wir bedauern, dass der CSD Mittelhessen e.V. für eine Standgenehmigung einen Preis in Höhe von 250€ veranschlagt hat. Diese im Vergleich zu anderen CSD-Veranstaltungen völlig unverhältnismäßige Geschäftspraktik und Kommerzialisierung des politischen Protests lehnen wir im Grundsatz ab und werden deshalb im Anschluss an die Demonstration nicht mit einem gesondertem Infostand präsent sein“, erklärt Schulze abschließend.

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

@ CDU/GRÜNE und FDP Hessen: Wann schaffen Sie die Ungerechtigkeit der utopischen Straßenbeiträge endlich ab?
Wiederkehrende Straßenbeiträge sind eine teure Scheinlösung
Keine gute Idee – das tote Pferd „Straßenbeitrag“ mittels teurer...
Das Glaubwürdigkeitsproblem der CDU
Im Faktenblatt „Straßenausbaubeiträge“ *) lesen wir: Welches...

Kommentare zum Beitrag

Florian Schmidt
4.880
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 29.08.2015 um 12:22 Uhr
Gott mag keine Schwulen. Es bleibt zu hoffen das die CDU/CSU hart bleiben. Keine Gerchtigkeit für Menschen wider gottes Geboten.
Frank Schulze
768
Frank Schulze aus Gießen schrieb am 29.08.2015 um 16:33 Uhr
Woher wissen Sie was Gott mag?
Florian Schmidt
4.880
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 29.08.2015 um 19:02 Uhr
Das steht in der Bibel, dem einzigen Buch an das der Mensch sich zu halten hat.
Frank Schulze
768
Frank Schulze aus Gießen schrieb am 29.08.2015 um 19:31 Uhr
Altes oder Neues Testament? Ich kann da nirgends etwas finden, was Ihre These bestätigt. Übrigens steht in der Bibel nicht auch was von Menschlichkeit und Barmherzigkeit?
Florian Schmidt
4.880
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 29.08.2015 um 19:37 Uhr
Es steht in der Bibel dass es dem Herrn ein Gräuel ist wenn ein Mann bei einem Mann liegt. Levitikus 18 22. Da ist der Liebe gott sehr streng. Auch im Katechismus unserer heiligen Katholischen Kirche steht geschrieben das man von dieser Süende geheilt werden kann und man den Homosexuellen mit Mitleid begegnen muss. Mitleid und Heilung aber nicht Akzeptanz ihres sodomistischen Verhaltens.
Florian Schmidt
4.880
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 29.08.2015 um 19:48 Uhr
Es darf mit Gottes Wort nicht gescherzt werden. Das endet dann wieder ruck zuck in einer Sintflut.
Frank Schulze
768
Frank Schulze aus Gießen schrieb am 30.08.2015 um 00:54 Uhr
ok. Hab das, ehrlich gesagt, anfangs nicht registriert, dass es Ironie ist. :-)
Bernd Zeun
11.644
Bernd Zeun aus Gießen schrieb am 31.08.2015 um 00:55 Uhr
Ich bin erschüttert, jetzt scheitert ein Infostand der FDP schon an 250 EUR !
Florian Schmidt
4.880
Florian Schmidt aus Gießen schrieb am 31.08.2015 um 01:49 Uhr
Ich fand den Stand der SPD viel beschämender. Im Bund das Maul nicht aufbekommen wegen des "Koalitionsfriedens" und auf kleiner Ebene Präsenz zeigen um gesehen zu werden.
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Frank Schulze

von:  Frank Schulze

offline
Interessensgebiet: Gießen
Frank Schulze
768
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Freie Demokraten Gießen beschließen Programm für die Kommunalwahl 2016.
Als „das beste Wahlprogramm, das wir je hatten“ bewertete Wolfgang...
Interkulturellen Dialog fördern – FDP-Landesvorsitzender Ruppert besucht Tür-kisch-Deutsche Gesundheitsstiftung e.V. in Gießen
Über die Arbeit der Türkisch-Deutschen Gesundheitsstiftung e. V....

Weitere Beiträge aus der Region

Herbst-Workshops des Gießener Tanz-Clubs 74
Der Gießener Tanz-Club 74 bietet in den Herbstferien Workshops in 6...
Deutsche Herzstiftung
Niedriger Blutdruck: Harmlos oder bedenklich für das Herz?
Wann man zum Arzt gehen sollte und welche Personen besonders häufig...
Stadtwerke Gießen ersetzen Seilhängeleuchten
Am 24. und 25. September demontieren die Stadtwerke Gießen in die...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.