Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

28. Orgelvesper am Sonntag, den 6. September 2015 mit der Flamencogruppe „Revuelo“

Flamencogruppe Revuelo
Flamencogruppe Revuelo
Gießen | Lateinamerikanische Choreographien zu Johann Sebastian Bachs Toccata in d-Moll.

Ein außergewöhnliches Klang- und Tanzerlebnis bietet die Flamencogruppe „Revuelo“ am kommenden Sonntag, den 6. September 2015, um 16 Uhr in der St.-Thomas-Morus-Kirche zur Orgelvesper unter der Ägide des Fördervereins St. Thomas Morus.

Die 28. Orgelvesper betrachtet sich als einmaliges und erstmaliges Experiment, gestaltet von der Tanzgruppe „Revuelo“, die ihre Proben immer dienstags in den Räumen der zur Pfarrei gehörenden Kindertagesstätte abhalten. Hausorganist Jakob Ch. Handrack (St. Thomas Morus) begleitet auf der Orgel mit Werken von Johann Sebastian Bach (1685-1750) und lateinamerikanischen Rhythmen.

Die Flamencogruppe „Revuelo“ besteht aus Mitgliedern der Gießener Tanzschule von Teresa Sanchez und setzt sich aus Tänzerinnen aller Altersklassen und unterschiedlicher Niveaus zusammen. Regelmäßige Auftritte ergänzen ihr Wirken, so im letzten Jahr bei „Fluss mit Flair“ oder im Rahmen der Landesgartenschau bei der Veranstaltung „Gießen tanzt“. Dabei setzt „Revuelo“ immer wieder Akzente und begeht neue Wege musikalischer Ausdruckskraft, zum Beispiel eine Fusion zwischen dem andalusischen Flamenco und dem indischen Kathak.

Der Herausforderung, der hohen Schaffenskraft der Werke des barocken Großmeisters Johann Sebastian Bach tänzerisch Ausdruck zu verleihen, stellt sich die Gruppe am kommenden Sonntag, den 6. September 2015 um 16 Uhr zur 28. Orgelvesper in der St.-Thomas-Morus-Kirche.

Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen unter musik-in.gs80.de

Mehr über

Vesper (11)Tanz (190)St. Thomas Morus (110)Revuelo (1)Orgelvesper (77)Orgel (208)Konzert (948)Handrack (29)GS80 (126)Förderverein (243)Flamenco (22)Bach (82)
Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Herzensangelegenheit: Doris Blasini spendet an Förderverein Palliativ Pro - Spende kommt in voller Höhe schwerst- und unheilbar erkrankten Menschen zugute
"Es ist mir einfach eine Herzensangelegenheit, es macht Freude und es...
#kulturkirche20 - powered by förderverein thomas morus e.v. - www.morusfreunde.de
Förderverein setzt gute Arbeit fort // Sommerkulturkirche 2021 // Herbstprogramm // Pilgern auf dem Butterweg
In seiner letzten Sitzung hat der Vorstand der Freunde und Förderer...
Dietrich Bonhoeffer "Dem Rad in die Speichen fallen"
NICHT VERGESSEN! Heute und Morgen: Dietrich Bonhoeffer Ausstellung in der Kulturkirche St. Thomas Morus, 18 Uhr bis 19:30 Uhr
In einem Brief an Mahatmaji Ghandi schrieb Dietrich Bonhoeffer 1934,...
Weihnachtszeitraum vom 21.-23.12.2020 täglich von 18-20 Uhr St. Thomas Morus Kirche, Grünberger Straße 80
Kein Lockdown der Kirche! St. Thomas Morus Kirche vom 21. - 23. Dezember täglich von 18 bis 20 Uhr offen.
Lockdown hin, Lockdown her - die Kirchen bleiben offen. Weihnachten...
Pebbles 3 Trio Free Jazz & Improvisation
Pebbles 3 Trio Free Jazz & Improvisation am Donnerstag, 22.10.20 19 Uhr in der Kulturkirche St. Thomas Morus
In Zusammenarbeit mit dem GIESSEN IMPROVISERS POOL und dem Kulturamt...
Kontraste -  Bilder einer kälter werdenden Wirklichkeit - Finissage am 18.10.20 in St. Thomas Morus
Finissage Foto-Ausstellung "Kontraste" am Sonntag, 18.10.2020 von 14-17 Uhr mit Fotograf Michael Ramm im Gemeindezentrum GS80 in St. Thomas Morus
Am Sonntag, den 18. Oktober, besteht für Besucher zwischen 14 Uhr und...
Dieser Spendenbetrag allein aus dem Verkauf von selbstgestrickten Socken kann sich sehen lassen: Barbara Fandré (l.) freut sich über die Zuwendung von Liesel Puhl und den “Fingerfertigen”.
Warme Socken für den guten Zweck - "Fingerfertige aus Langgöns" spenden 1.320 Euro an PalliativPro e.V.
Wie viele Strümpfe es genau waren, die von den „Fingerfertigen“,...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Jakob Handrack

Weitere Beiträge aus der Region

Blick vom Breitenberg auf den Aggenstein
Frühjahrsskitour auf den Breitenberg und die Ostlerhütte (Pfronten im Allgäu)
Da coronabedingt dieses Jahr und auch schon vergangenes Jahr der...
Bezahlbare Wohnungen, SPD will Türen aufstoßen.
Warum erst jetzt? Ah Ja es steht wieder einmal eine Wahl vor der...
Online-Seminar zum Weltfrauentag: „Vielfalt als Ressource“
Gemischte Teams bieten Vorteile. Mitarbeiter:innen bringen aufgrund...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.