Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Historische Verbindung zwischen Friedberg und Ekaterinburg

Friedberg: Fürstenbahnhof beim Zarenbesuch 1910 und heute
Friedberg: Fürstenbahnhof beim Zarenbesuch 1910 und heute
Gießen | Ekaterinburg ist die drittgrößte (andere Quellen sprechen von der viertgrößten) Stadt Russlands und hat viele Dinge zu bieten: Restaurants mit russischer und europäischer Küche, Nightclubs, gemütliche Cafés, Kneipen und Bars und viele andere Plätze, die einen Besuch lohnen. Ekaterinburg gehört zu den Kulturhochburgen Russlands und bietet viele Museen, Theater und Kinos.

Der Zarenbesuch in Friedberg im Jahre 1910 und die Exekution derselben Familie 1918 in Ekaterinburg bilden die erste historische Gemeinsamkeit. Darüber hinaus hat der Künstler Hendrik Beikirch in beiden Städten ein Mural (Wandmalerei) geschaffen. In Friedberg ist sein Werk seit drei Jahren in der Haagstraße, direkt am Alten Hallenbad, zu sehen.

Leserreporter Marc Rohde besuchte die russische Metropole an der geografischen Grenze zwischen Asien und Europa und stellt mit seinem kostenfreien Webangebot nun eine weitere Verbindung zwischen Friedberg und Ekaterinburg her.

Nun gibt es einen dritten Link zwischen beiden Städten: Marc Rohde, in der Region durch seine mehrjährige Mitarbeit im Verein "Gesellschaft der Freunde Theater Altes Hallenbad" bekannt, hat die russische Millionenstadt in diesem Sommer kennen und lieben gelernt und will nun - wieder ehrenamtlich - deutschen Touristen eine Reise in die Region vereinfachen.

Mehr über...
Yekaterinburg (1)Ural (1)Schnäppchen (4)Russland (27)Reisen (793)Jekaterinburg (1)Ekaterinburg (1)Ausflug (200)
Gemeinsam mit der erfahrenen ortsansässigen Touristenführerin Natalya hat er ein Angebot zusammengestellt, das preislich konkurrenzlos sein dürfte. Es fallen keine Agenturprovisionen oder ähnliches an, sondern der Reisende zahlt einfach nur das, was der Guide verdient.

Warum Marc Rohde die Seite http://www.marcrohde.de ins Netz gestellt hat, erklärt er so: "Als Gast in der Stadt habe ich bemerkt, dass Ekaterinburg viele Sehenswürdigkeiten und sehr freundliche Einwohner hat, ich aber mit deutsch und englisch in vielen Situationen nicht weitergekommen bin. Als ausländischer Tourist fühlte ich mich manchmal regelrecht wie ein Exot. Ich habe auf einem Tagesauflug Natalya kennengelernt, die bei diesem Projekt mit mir zusammenarbeitet. Ich möchte die Besucher meiner Website ermutigen, dieser schönen Stadt einen Besuch abzustatten und ihnen mit meinem Angebot den Aufenthalt erleichtern."

Auch Ausflüge in die herrliche Natur des Urals, Schlittenhundfahrten und vieles mehr können arrangiert werden. Für die Anreise empfiehlt sich entweder der internationale Flughafen Koltsovo oder die Transsibirische Eisenbahn, auf deren Strecke Ekaterinburg liegt.

Friedberg: Fürstenbahnhof beim Zarenbesuch 1910 und heute
Friedberg:... 
Kunst von Hendrik Beikirch in beiden Städten
Kunst von Hendrik... 
Natalya kümmert sich in Ekaterinburg um Ihr Wohl
Natalya kümmert sich in... 
Ekaterinburg: Kathedrale auf dem Blut
Ekaterinburg: Kathedrale... 
Ekaterinburg: Sewastjanow-Haus
Ekaterinburg:... 
Ekaterinburg: Abenddämmerung über der Metropole am Ural
Ekaterinburg:... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Kanutour auf der Lahn
Noch nichts vor in den Ferien?
So wie in den letzten Jahren findet auch dieses Jahr wieder eine...
Im Felsenmeer von Hemer
Den Appellen der Klimadiskussion folgend, unnötige Fernflüge zu...
2 interessante Ausflugstipps für Kurzentschlossene
Gestern war ich kurzentschlossen im "Felsenmeer" Lauterthal im...
Das ist meine Welt!
Das zweite hessische Kinder- und Jugendfestival namens „Das ist meine...
FGL-Ausflug in die Kristallhöhle Kubach
Beim diesjährigen Ausflug des Freundes- und Förderkreises der...
historische Schienenbusse der 1960er Jahre
Sonderfahrt zum Mittelaltermarkt nach Bad Münster am Stein
Am Samstag den 14. September 2019 startet ein Sonderzug, gebildet aus...
Vor dem Pücklerschloss in Branitz
Spreewaldfahrt der 56er Damen
Im Süden Brandenburgs erstreckt sich eine märchenhafte Flussland mit...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Marc Rohde

von:  Marc Rohde

offline
Interessensgebiet: Gießen
Marc Rohde
220
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Der neue 1. Vorsitzende Bernd Baier (links) und der zukünftige Geschäftsführer Marc Rohde
Theater in Friedberg lebt weiter - Liquidation der Volksbühne Friedberg aufgehoben - Bernd Baier neuer 1. Vorsitzender
Der Clubraum der Stadthalle war am Dienstag den 28.05.2019 bis auf...
Clara Schumann und Guoda Gedvilaite
FRAUEN POWER - TRIBUTE TO CLARA SCHUMANN
FRAUEN POWER - TRIBUTE TO CLARA SCHUMANN »Selbstvergessen« schrieb...

Weitere Beiträge aus der Region

Stand des Heimatmuseums mit Rödgen-Quiz
Dorffest „Rund um die Kirche“
Nach einem ganz besonderen Gottesdienst in der evangelischen Kirche...
Ins Goldenstedter Moor zur Spätsommerzeit
Nach einigen nassen Tagen war schöneres Wetter angesagt. Höchste Zeit...
FC Gießen: Entsetzen im Waldstadion !!
Entsetzt mussten 2200 Zuschauer mitansehen wie der FC Gießen auf dem...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.