Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Kiebitz und Co. am Martinsweiher in der Abendsonne

Seit langem waren wir wieder einmal am Martinsweiher, in dem Wasservogelparadies, aber auch Kiebitze genießen das wohl noch kühle Wasser.
Seit langem waren wir wieder einmal am Martinsweiher, in dem Wasservogelparadies, aber auch Kiebitze genießen das wohl noch kühle Wasser.

Mehr über

Stöbern Sie in den Stichworten (Hilfe), um verwandte und ähnliche Beiträge zu entdecken:

Kommentare zum Beitrag

Irmtraut Gottschald
8.176
Irmtraut Gottschald aus Heuchelheim schrieb am 07.08.2015 um 23:05 Uhr
Schönes Bild und dort ist ja noch richtig viel Wasser.
Wolfgang Heuser
8.612
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 07.08.2015 um 23:12 Uhr
Das war mir auch so aufgefallen, der Wasserstand passt sich dem Grundwasser in diesem Lahntalbereich an. Es ist aber insgesamt auch dort schon weniger geworden, etwa 1 bis 2 Meter weniger schätze ich so. Aber diese ehemaligen Baggerseen haben schon eine gewisse Tiefe... zum Glück für diesen Naturbereich!
H. Peter Herold
29.457
H. Peter Herold aus Gießen schrieb am 08.08.2015 um 17:16 Uhr
Schön wie die so ruhig nebeneinander stehen
Wolfgang Heuser
8.612
Wolfgang Heuser aus Gießen schrieb am 08.08.2015 um 22:31 Uhr
Danke zu den Kommentaren, die Kiebitze am Wasserbereich bei den Stockenten, dass hatte so auch noch gesehen... in diesem Falle war nur ein Kiebitz auf dem Bild!
Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Wolfgang Heuser

von:  Wolfgang Heuser

offline
Interessensgebiet: Gießen
Wolfgang Heuser
8.612
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Das war mir gestern am 28. Februar im Hohen Vogelsberg so aufgefallen!
Was für ein schön gehörnter Ziegenbart!
So früh konnte ich sie bis jetzt noch nicht so singen hören, diese Heckenbraunelle auf dem Lebensbaum!  http://www.giessener-zeitung.de/giessen/beitrag/117901/fruehlingsgesang-einer-heckenbraunelle/
Die singende Heckenbraunelle auf der Baumspitze im Februar!

Veröffentlicht in der Gruppe

Ausflugstipps

Ausflugstipps
Mitglieder: 48
Aktuellste Beiträge der Gruppe:
Das war mir gestern am 28. Februar im Hohen Vogelsberg so aufgefallen!
Was für ein schön gehörnter Ziegenbart!
Hunde sind keine Lockdown- Füller
In der heutigen Zeit entscheiden sich viele Menschen ein Tier in ihre...
Weitere Gruppen des Beitrags:

Weitere Beiträge aus der Region

Entdecke die Quellen deiner Spiritualität - im #fastenZEITraum immer samstags zwischen 17 und 19 Uhr
Neverland - das Duo Ove Volquartz und Peer Schlechta zu Gast im fastenZEITraum am 6. März zwischen 17 und 19 Uhr in St. Thomas Morus
Klang - Raum - Zeit - Stille. In diesem Vierklang bewegt sich der...
„Rent a 11-er Räter“ sammelte Spenden für das Tierheim
Die Vorsitzende des Tierheim Gießen nahm mit großer Freude den...
Ein Heiliger Zorn - Tempelreinigung Jesu
Ein Heiliger Zorn! Wortgottesfeier am 7. März 2021 18:30 Uhr in St. Thomas Morus Gießen
Der Tempel ist Anlass für einen heftigen Zornesausbruch Jesu. So wird...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.