Bürgerreporter berichten aus: Gießen | Überall | Ort wählen...

Denkmalbeiratsmitglieder staunen über Preisträger

Exkursionsrunde durch den Landkreis führte nach Hungen. Bild: Landkreis Gießen
Exkursionsrunde durch den Landkreis führte nach Hungen. Bild: Landkreis Gießen
Gießen | Der Denkmalbeirat des Landkreises Gießen tourt regelmäßig durch das Kreisgebiet, um sich herausragende Baustellen und Beispiele im Bereich Denkmalpflege anzusehen. „Wir wollen am Objekt lernen und uns davon überzeugen, dass gezielte und gute Denkmalpflege echte Schätze bergen kann“, sagte Manfred Blechschmidt als Vorsitzender des Gremiums, als er kürzlich in Hungen beim ältesten noch erhaltenen Haus der Stadt zu Gast war.

Wolfgang Wagner hat sich den Gebäuden Bitzenstraße 34-36 angenommen und sie mit viel Liebe zum Detail saniert. Für die feinfühlige und denkmalgerechte Sanierung des Ackerbürgerhauses aus dem Jahr 1465 hat er im vergangenen Jahr den Hessischen Denkmalschutzpreis des Landes Hessen bekommen. „Wir freuen uns, dass diese Auszeichnung zum vierten Mal an ein Objekt im Landkreis Gießen vergeben wurde“ sagte Manfred Blechschmidt und gratulierte dem Hausherrn zu diesem ungewöhnlichen Preis.

Wolfgang Wagner berichtete den Denkmalexperten von der Geschichte des Ackerbürgerhauses und den Schritten der Sanierung. Sein Dank ging an den Planer und die Handwerker, die mit viel Sachverstand eine Modernisierung
Mehr über...
des Altbaus möglich gemacht haben. Die Untere Denkmalschutzbehörde und der Denkmalbeirat des Landkreises hatten das Vorhaben während der fünfjährigen Sanierungszeit begleitet und das besondere Projekt für verschiedene Preise vorgeschlagen.

Barbara Steuernagel von der Unteren Denkmalschutzbehörde des Landkreises sagte: „Dank der vorbildlichen Sanierung durch Herrn Wagner haben wir im Landkreis ein unvergleichliches Beispiel für eine sehr gelungene Denkmal-Sanierung. Wir vom Landkreis freuen uns, dass wir mit der Förderung für kulturhistorische Bauwerke auch dazu beitragen konnten, diesen bauhistorischen Schatz zu erhalten.“ Der Landkreis Gießen hatte die Sanierung mit insgesamt 15.500 Euro bezuschusst.

An dem Beispiel in Hungen könne man sehen, dass Altbau und moderne Wohnansprüche kein Widerspruch sein müssen, bemerkte Dr. Jochen Karl, Mitglied des Denkmalbeirats. Um Hausbesitzern Bedenken und Ängste vor einer Altbausanierung zu nehmen, wird auf seine Anregung hin in Grünberg ein Altbauinformationszentrum für den Landkreis (AlBIZ) entstehen. Dort sollen Freunde von Fachwerk und Altbau Tipps und Anregungen erhalten, wie man ein Baudenkmal fachgerecht und modern sanieren kann. Ein zugehöriger Förderverein ist derzeit in der Gründungsphase. Jochen Karl und der Denkmalbeirat suchen noch Mitglieder und Förderer: Telefon: 06406 92329-0, jochen.karl@ibu-karl.de.

Exkursionsrunde durch den Landkreis führte nach Hungen. Bild: Landkreis Gießen
Exkursionsrunde durch... 
Exkursionsrunde durch den Landkreis führte nach Hungen. Bild: Landkreis Gießen
Exkursionsrunde durch... 
Exkursionsrunde durch den Landkreis führte nach Hungen. Bild: Landkreis Gießen
Exkursionsrunde durch... 
Exkursionsrunde durch den Landkreis führte nach Hungen. Bild: Landkreis Gießen
Exkursionsrunde durch... 

Dies könnte Sie zum Thema auch interessieren

Seminargebäude der THM als Fremdkörper in der Bismarckstraße
die „Würfel“, die in keiner Hinsicht den Wunsch des Architekten...
"Würfel" Bismarckstraße: Brief an die THM
Die Bürgerinitiative Historische Mitte Gießen hat es sich zu Aufgabe...
Training im Waldschwimmbad und Verabschiedung des FSJler
26 Karatekas des Karate Dojo Lich e.V. nutzen am Donnerstag, den...
Freuen sich über eine gute Zusammenarbeit (v.l.n.r.): Heinz-Jürgen Schmoll, Thomas Michalke sowie (2.v.r.) Holger Brusius und Mitarbeiter*innen der Lebenshilfe Gießen.
„Froh, dass die Lebenshilfe mit im Boot ist“ - Mitarbeiter*innen der Reha-Werkstatt Mitte setzen Beschilderungen für HessenForst instand
Giessen/Pohlheim (-). HessenForst und die Lebenshilfe Gießen freuen...
Pool von ehrenamtlichen Peer BeraterInnen der EUTB Beratungsstelle Gießen hat sich gegründet!
Ende August fand das erste offizielle Treffen der ehrenamtlichen Peer...
Dieser Spendenbetrag allein aus dem Verkauf von selbstgestrickten Socken kann sich sehen lassen: Barbara Fandré (l.) freut sich über die Zuwendung von Liesel Puhl und den “Fingerfertigen”.
Warme Socken für den guten Zweck - "Fingerfertige aus Langgöns" spenden 1.320 Euro an PalliativPro e.V.
Wie viele Strümpfe es genau waren, die von den „Fingerfertigen“,...
Verein Lumdatalbahn e. V. wünscht entschlossenes Handeln
Der Verein Lumdatalbahn e. V. wünscht sich ein entschlossenes Handeln...

Kommentare zum Beitrag

Leider gibt es noch keine Kommentare zu diesem Artikel.
Schreiben Sie doch den ersten!

Hallo Lieber Leser
freut mich, dass Sie meinen Artikel lesen. Sind Sie schon Bürgerreporter der Gießener Zeitung?
Auf www.giessener-zeitung.de kann jeder aus seinem Ort berichten. Lokaler geht's nicht!

Mitmachen ist ganz einfach und alles ist kostenlos: Gleich registrieren und los geht's!

Herzlichst, Ihr(e) Landkreis Gießen

von:  Landkreis Gießen

offline
Interessensgebiet: Gießen
Landkreis Gießen
9.144
Nachricht senden
Aktuellste Beiträge des Autors:
Apfelwein, -saft und -secco aus Äpfeln von hessischen Streuobstwiesen
Typisch hessisch ist nicht nur der bekannte Äbbelwoi, sondern auch...
Gallus-Schule weiht neuen Kletterfelsen ein
Mehr Bewegung und Spaß haben die Schülerinnen und Schüler der...

Weitere Beiträge aus der Region

Winterliches Mandala aus Naturmaterialien
Kreativ in Winterwald und -feld
Schlammig, nass und kalt – zugegeben, das Wetter ist im Winter oft...
Marburgs Kapitänin Marie Bertholdt erzielte in Herne 14 Punkte. Foto: Christoph Luchs Photography
BC Marburg verliert beim Meister
Herne war bärenstark! Toyota 1....
Deutsche Herzstiftung
„Ohne Wenn und Aber“: Karl Lauterbach rät entschieden zur Corona-Impfung
Gesundheitsexperte im „Herz heute“-Interview: Warum niemand Angst vor...

Dieser Beitrag als Banner

Um diesen Beitrag als Banner auf deine eigene Homepage einzubinden, kopiere einfach folgenden Link und füge diesen Code in deiner Homepage ein.
Link:
Übrigens: unter "Meine Seite" findest du auch einen Banner zum Einbinden der letzten Beiträge, die du selbst verfasst hast.